MewMewMew!

von shebsen, 10.01.07.

  1. shebsen

    shebsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.07   #1
    In diesen Thread gehört selbstverständlich eine Huldigung an die dänischen Prog/Metal/Pop/Ambienthelden von MEW! Ich kann hier nicht mal Vergleiche ziehen... Sigur Ros treffen Tool auf der Party von Joni Mitchell und entdecken ihre Liebe zu Queen während MUSE nicht vom Türsteher rein gelassen werden! Die Alben FRENGERS und ...AND THE GLASS HANDED KITES sind unheimlich gut und sehr zu Unrecht in den Medien völlig unterpräsentiert!

    www.myspace.com/mew

    Eine Band wie MEW habe ich live nie wieder gesehen!
     
  2. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 10.01.07   #2
    die vergleiche sigur ros, tool und muse (man beachte die mischung!) treffen es alle halbwegs gut, nur finde ich die musik letztlich zu brav, zu poppig.
     
  3. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 10.01.07   #3
    Ich find die Mischung klingt recht interessant !
    Leider kann ich den Link nicht öffnen, keine Ahnung warum...

    Jedenfalls @ Houellebecq!, die Musik muss doch nicht immer todernst oder traurig sein oder? Jedenfalls kommt es mir so vor, dass viele, die progressive oder generell alternative Musik hören, oftmals nur dunkle, düstere, traurige Sachen hören..

    Muss doch nicht nur sein :)
    Die Abwechslung machts ! Múm z.b ,oder Sigur Rós (oder Under Byen, oder ...) haben traurige Lieder, aber auch sehr fröhliche, fast Feen-Musik artige Lieder, sowas find ich klasse!
     
  4. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 11.01.07   #4
    Klingt gut, schön lockere, anspruchsvolle Popmusik. Sowas mag ich.
    Da wird wohl über kurz oder lang meine CD Sammlung Nachwuchs kriegen.


    Danke für den Tipp.
     
  5. shebsen

    shebsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #5
    Progressive technische Musik verkommt meiner Meinung nach eh zu oft zur Werkschau...
    Handwerkliches und Musikalisches Können werden leider zu selten nebeneinander gestellt...

    Es gibt doch Alben, während denen man keine einzige Sekunde darüber nachdenkt wieso genau DIESER Rhythmus, DIESER Akkord oder DIESE Melodie gespielt wird... Hör sich einer What I do von Donald Fagen oder Alice von Tom Waits an... Wer fragt sich schon ernsthaft, ob man das denn dürfe, oder ob das jetzt düster oder optimistisch klingt! Menschen die sich Progfans nennen neigen dazu, Lieder und Albend zu dogmatisieren und zu kategorisieren!

    Mew haben meiner Meinung nach endlich genau den Spagat zwischen Leichtigkeit, Geschmack, Natürlichkeit und Anspruch gefunden, den ich bei so vielen Bands (inklusive meiner Eigenen) vermisst habe...
     
  6. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 11.01.07   #6
    der eindruck ist sicher nicht ganz verkehrt. zumindest trifft das auf mich weitgehend zu. ist halt geschmackssache. ich hör zu 95% düstere und/ oder schräge musik. nur gelegentlich schiebe ich mal ne flower kings- oder transatlantic- oder sonstwas-platte rein. aber zur zeit machen mir solche melancholischen sachen halt am meisten spaß.
    das progressive rock generell oft in diese richtung geht, insbesondere reinrassiger prog, der weniger metal-beeinflusst o.ä. ist, und überhaupt von eher nachdenklichen naturen gehört wird, ist ja auch kein geheimnis, oder?;)
     
  7. shebsen

    shebsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #7
    Ich halte es für naiv zu glauben, man könne ECHTE Traurigkeit über Komplexität vermitteln...

    Wer aus dem Progsektor hätte es denn deines Ermessens nach geschafft?

    (IneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramas
    IneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramas
    IneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramas
    IneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramasIneedtostopwatchingseventiesdramas)
     
  8. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 11.01.07   #8
    du, wir reden aneinander vorbei. ich habe nie behauptet, das zu glauben. überhaupt ist der "begriff" traurigkeit bei mir gar nicht gefallen.
    ich würde sagen, dass bands wie radiohead oder erst recht post rocker wie gy!be mit sehr einfachen musikalischen mitteln eine große wirkung erzielen. da habe ich respekt vor, nicht vor komplexität der komplexität willen o.ä..
     
  9. shebsen

    shebsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #9
    Mit dem Argument Gy!Be kriegt man mich immer besänftigt;-)

    Es stimmt ja auch, dass Melancholie der beste Weg zum Transportieren von persönlichen Inhalten ist...

    MelaMelaMelaMelancholia!
     
  10. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 12.01.07   #10
    Auf jeden Fall ist sehr viel M83 in der Musik enthalten.
     
  11. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 12.01.07   #11
    Dürfte ich fragen was M83 bedeutet?
     
  12. shebsen

    shebsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #12
    Das sind doch diese Franzosen mit den Soundwänden...

    Die sagen mir eher nicht zu...!