MG30DFX umbauen

von VintageBalu, 13.10.07.

  1. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.10.07   #1
    Hallo zusammen.. mein erster Beitrag!
    Als erstes möchte ich erwähnen.. , dass ich nicht verstehe, dass manche Leute in diesem Forum so derbste Probleme mit dem Sound des MG30DFX haben.
    Meiner klingt wirklich richtig geil.. ich bekomm einen richtig geilen Crunch Sound hin sehr nahe an AC/DC. (Auch laut!) Evtl hatte ich Glück bei meinem Amp? :D

    Aber nun zu meiner eigendlichen Frage. :D
    Ich dachte daran einen Master-Volume Regler nachzurüsten, hat jmd. damit Erfahrung? Wie macht man das am besten?

    Und eine weitere Frage.. ob es möglich ist EL34 Röhren nachzurüsten..^^ (Die sind im 1987x -welcher Angus Young verwendet- verbaut..^^).

    Danke im Vorraus
     
  2. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 13.10.07   #2
    Master Volumen vielleicht ja noch.
    Aber die EL34 kannste vergessen, dein Amp ist ein Transistor Amp und hat keine Röhren;)
    Und Angus benutzt einen 100Watter;)
     
  3. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 13.10.07   #3
    Und nur weils ein Marshall-Amp ist, klingt der auch mit Röhren noch lang nciht nach AC/DC.. Die werden wohl Plexi oder sowas spielen?

    bevor ich das Ding aufrüsten würde, würde ich mir aber eh 2 andere kaufen..

    Wie, der hat keinen Master?
     
  4. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.10.07   #4
    Er verwendet den 1987x Plexi Live im Studio den JCM 900. :p

    Ne, ich wäre ja bereit umzulöten. Die Schaltpläne aus dem Internet hab ich ja schon. Rein theoretisch ist das doch möglich..^^

    EDIT: Ich möchte die Endstufe hat nicht mit dem Gain-Regler übersteuern sondern richtig indem ich mit einem Master-Volume-Regler die aufreißen kann ohne das mir die Ohren wegfliegen. :)
     
  5. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 13.10.07   #5
    Hi,
    Angus Young spielt nen JCM 900:eek:. Ich hab gedacht der hat nur Plexis.
     
  6. semi

    semi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #6
    ööhm ich glaub das mit dem endstufe übersteuern funktioniert nur bei Röhren Amps.

    Meines Wissens nach werden Transistor nich übersteuert um zu verzerren, oder?^^
     
  7. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.10.07   #7
    Ne, ich meinte JTM 45... oder die seltenen JTM 100 im Studio. :D
    Keiner kann mir zu meinem Thema helfen.. :p
     
  8. semi

    semi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #8
    also ich versteh grad nicht was du genau willst,

    willst du inen mg30 mit nem master volume und röhren nachrüsten, oder was?^^
     
  9. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.10.07   #9
    ja, ich weiß auch, dass es geht..^^
    ist halt etwas lötarbeit... usw, aber machbar.

    EDIT: Klar wird der niemals nach 1987x klingen aber nach Röhre und nach Vintage halt. Das soll erreicht werden.
     
  10. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 13.10.07   #10
    EL34 Röhren in einen Transistoramp? Vegiß es....

    Ein Röhrenverstärker ist komplett anders aufgebaut als eine Transe, da kannst Du nicht einfach eine Röhre reinsetzen.....

    Gruß

    Tom
     
  11. semi

    semi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #11
    ich glaub bei diesen lötarbeiten geht mehr kaputt als dass es besser klingt.

    wenn du so auf löten und auf röhrenamps stehst, hol dir nen madamp... da haste sicher spass dran ;)
     
  12. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 13.10.07   #12
    Aha, dir gefällt der Sound von deinem Amp, ABER weil Angus 'ne El34 in seinem Amp hat, kommst du auf die schwachsinnige Idee einfach mal so eine Röhre in den MG rein zu löten ?

    Kauf dir dann lieber einen Amp, der dir gefällt und schon alles hat was du brauchst.
     
  13. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.10.07   #13
    Komm mal runter, man wird ja wohl fragen dürfen und ja, ich bin mit dem Sound eigendlich zufrieden.
    Nur, den Röhrensound bekommt man halt net mit nem Transamp hin.
    Is ja auch egal.. ;)

    Das Problem ist, dass die Amps mal locker 1000€ kosten und das ist mir defenitiv zu viel Geld. Gibt es da wirklich keine Alternativen?
     
  14. semi

    semi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #14
    es gibt bestimmt noch mehr, preiswertere (röhren)amps, mit denen du nen vintage sound hinbekommst.

    Sonst gäbe es noch die Möglichkeit dir irgendwo Schaltpläne aus dem internet zu ziehn und den Marshall amp nachbaust. ist wahrscheinlich nur ne heiden arbeit.

    ausserdem: nur wenn du den selben amp wie angus spielst, klingt doch noch nicht wie er ;)
     
  15. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 13.10.07   #15
    Ich befürchte leider, dass du keine Ahnung hast wovon du redest. Nimm das nicht persönlich, aber wenn man vom Bau von Röhrenamps redet, dann sollte man wissen was man macht und vorallem was man nicht machen kann.

    Ein Schaltplan selbst bringt dir nicht viel, da du nicht nur ein paar Widerstände austauscht, sondern dann einen komplett neuen Verstärker aufbaust. Dein MG bringt dir da nichts... Vielleicht die Poti-Knöpfe :screwy:

    Wenn du wirklich etwas eigenes bauen möchtest, dann schau dir mal die Mapamp-Bausätze an, aber ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass Röhrenamps unter HOCHSPANNUNG arbeiten und man wirklich Ahnung von der Materie haben sollte.

    Also überleg dir nochmal das ganze nochmal :great:
     
  16. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.10.07   #16
    Ist ja gut, hab nie gesagt, dass ich es kann.. es geht aber.. :p
    In einem Röhrenamp ist es doch möglich die vorhandenen Röhren zu tauschen, oder nicht?
    http://cgi.ebay.de/EPIPHONE-VALVE-J...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Da würde ich die EL84 durch eine EL34 ersetzen und die 12AX7 durch eine ECC83. Und einen Master Volume nachrüsten... meint ihr das funktioniert?
    Hier eine Sounddemo mit einem Marshal Cab (um Gottes willen, nicht von mir gespielt. :p): http://youtube.com/watch?v=msyKfpWZWto

    Das finde ich eh allgemein sinnvoller, weil ich muss mir doch eingestehen in einen Transistoramp Röhren einzubauen....naja... :p
     
  17. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 13.10.07   #17
    Also wenn du ein Musikgeschäft in deiner Nähe hast, dann würde ich mal diese Bodenverzerrer mit einer Röhre ausprobieren. Ich selbst hab sie noch nich wirklich getestet, aber hab bsher nur gutes gelesen/gehört und antesten kostet ja nix.
     
  18. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 13.10.07   #18
    Eine EL84 kannst du nicht durch eine EL34 ersetzen. Nicht ohne Bastelarbeit jedenfalls.
     
  19. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.10.07   #19
    Hab grad bei google geschaut und herausgefunden, dass die EL84 die einzige Röhre ist, welche den großen Oktalsockel benötigt, ist das richtig?

    Kann man da nicht trotzdem irgendwie eine EL34 reinbekommen?
     
  20. semi

    semi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #20
    vlt gibts ne art adapter...

    oder du lötest nen andern sockel in den stromkreis.. aber ich weiss nich genau ob das ohne weiteres geht
     
Die Seite wird geladen...

mapping