Midi-Control-Befehle

von LadyBea, 16.06.05.

  1. LadyBea

    LadyBea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    2.02.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 16.06.05   #1
    Hallo liebe Kollegen,:o

    ich bearbeite seit einem Jahr Midi-Files nach, um damit singend auf der Bühne zu stehen.
    Nun habe ich meine Anlage komplett,
    Miditemp Midiplayer + SC-88
    Wo liegt der Unterschied zwischen Befehl 121 Reset Control und 120 Control.
    WArum schmeißt das SC-88 teilweise schlimme Geräusche anstatt des Programmierten Instruments raus?
    WArum drehen die Pitchbends über, obwohl sie am PC anständig klingen?
    Ich arbeite größtenteils mit Midiart.de Files.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. sanni0

    sanni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 16.06.05   #2
    Hallo Bea,

    ich verwende als Expander den SC-8850 und hatte anfangs auch ein paar kleine Problemchen, die mittlerweile aber alle gelöst sind.

    Wichtig ist - wie Du es auch sicher richtig tust - in jeder Spur als ersten Event den Controller 121 (ResetAllControllers) zu setzen. Dieser Befehl hat die Aufgabe, verschiedene andere Controller auf fest vorgegebene Standardwerte zurückzusetzen (z.B. Panorama auf 64, Pitchbend auf 0 usw.). Welche Funktion jetzt der Controller 120 besitzt, weiß ich im Moment nicht aus dem Kopf (sitze grad nicht am Musik-PC). War das nicht AllNotesOff oder so ähnlich? Dies dürfte dann allenfalls dazu dienen, alle Noten, die zu diesem Zeitpunkt noch im Klingen sind, abzuschneiden (wichtig bei Midi-Hängern). Könnte mich aber nicht daran erinnern, bei meinen Files Controller 120 zu verwenden.

    Zu Deinem Problem: Es wäre sehr ratsam, in Deinen Files in einer Midispur (wenn Du in Deinen Files noch Platz hast, nimm eine separate Spur) einen GM-Reset oder GS-Reset mittels Sys-Ex-Befehl zu setzen. Es gibt Midifiles (vor allem die moderneren bei professionellen Anbietern), die mehr Controller beanspruchen, als durch den Befehl "ResetAllControllers" (121) zurückgesetzt werden. Hier täuscht die Bezeichnung. Bei Controller 121 werden eben NICHT ALLE Controller zurückgesetzt, sondern nur Bestimmte. Dies rächt sich dann beim Abspielen des nächsten Midifiles und äußert sich meist dadurch, daß mache Instrumente seltsam und verschoben klingen. Und dem kann man eigentlich nur durch Aus- und Wiedereinschalten des Gerätes oder durch den GM-Reset begegnen. Den Code für diesen Sys-Ex-Befehl findest Du im Handbuch zu Deinem SC-88 (hoffentlich hast Du das noch). Eingegeben wird dieser Befehl, indem Du mittels eines Sequenzers ein SysEx-Event in den Midifiles eingibst und über einen Sys-Ex-Editor den Code für "GM-Reset" einträgst.
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Der 120 heisst "All Sound Off" - IMHO unterscheidet sich das von "All Notes Off" dadurch, dass auch ausklingende Anteile von Sounds abgeschaltet werden.
    Hier mal eíne Tabelle: http://www.midiguide.de/cc.html
    Für dich dürfte auch die ganze restliche Seite interessant sein: http://www.midiguide.de/inhalt.html

    Das ist relativ einfach: Der Pitchbend-Controller übergibt keine Tonhöhen, sondern nur eine Zahl von -127...127. 0 ist immer die unveränderte Tonhöhe, aber um wieviel bei 127 "gebendet" wird, muss man am Synth/Soundmodul einstellen. Beim SoundCanvas ist das AFAIR recht einfach zu finden, nennt sich "Pitch Bend Range". Müsstest halt am PC-Soundmodul mal schauen, um wieviel da gebendet wird (ich meine, Standard ist +/- 3 Halbtöne).

    Jens
     
  4. LadyBea

    LadyBea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    2.02.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 16.06.05   #4
    Danke, Ihr Lieben,

    ich hoffe, daß ich mit der engl. Bedienungsanleitung und Euren Tipps weiter komme.

    Ich hab mir Eure Tipps ausgedruckt und werde morgen versuchen sie anzuwenden, damit Sa auf der Bühne alles besser klappt.

    Man lernt halt Stück für Stück und ich Danke Euch für Eure Stücke!!!:great:
     
  5. sanni0

    sanni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 17.06.05   #5
    Noch drei kleine Tipps:

    1. Bei Roland-Geräten bietet sich eher ein GS-Reset an.
    2. Das Reset sollte der allererste Befehl im File überhaupt sein. Im Grunde macht er der den nachfolgenden 121 überflüssig. Lass ihn aber dennoch stehen.
    3. Das Prozedere des Resets benötigt im Gerät einen winzigen Augenblick Zeit. Alle Header in Deinen Spuren sollten dies berücksichtigen und entsprechend einen halben bis einen Takt später beginnen - damit bist Du auf der sicheren Seite.
     
  6. LadyBea

    LadyBea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    2.02.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 24.06.05   #6
    Vielen Herzlichen Dank, Ihr Lieben,

    Ihr und ein Telefondoktor habt mir sehr geholfen. Jetzt muß ich nur mein Repertoire umarbeiten,
    es wäre mir fast lieber gewesen, ich hätte das SC-88 einstellen können.

    www.midiguide.de ist sehr hilfreich, wenn es um Midi und Soundmodule handelt.:great:

    Ist es eigentlich egal, ob z.B. 121 Resetcontrol auf 0 oder 127 in der Valocity steht?:confused:

    Ich werde es Samstag gewahr, ob nun alles besser läuft und endlich meinen Ohren nicht mehr weh tut :rolleyes:

    Lieben Gruß und sonnige Tage :cool:
     
  7. sanni0

    sanni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.06.05   #7
    Eigentlich steht der immer auf 0. Ob es einen Einfluß hat, wenn Du ihn auf 127 stellst, kann ich Dir gar nicht sagen - hab ich noch nicht probiert. Möglicherweise verschieben sich die Festwerte ... ???

    Viel Erfolg dann auch weiterhin. :great:
     
  8. MichaelLJ

    MichaelLJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 24.06.05   #8
    Ach ja, das stimmt so nicht ganz. Pitch bend werte gehen von -8191 bis 8192 :) der rest stimmt :) nicht dass jemand sich wundert, warum man bei 127 nicht auf die eingestellten halbtoene kommt ...
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 24.06.05   #9
    Hast natürlich recht. Ich hatte noch meinen alten DX7 im Kopf, der konnte nur 8bit. Wobei natürlich dann auch deine Zahlen stimmen, es werden halt nur Zwischenwerte übersprungen und es gibt insgesamt nur 256 Stufen von -8191...8192.
    Heute sollte die volle 14bit-Auflösung schon Standard sein...

    Jens
     
  10. LadyBea

    LadyBea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    2.02.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.07.05   #10
    :) Nochmals vielen Dank an alle, die mir helfen wollten.

    Ich habe tatsächlich einen dicken Fehler bei meinen Midis gemacht, da mir ein Unwissender vor 18 Monaten erzählt hatte ich müßte die Sys-Ex Befehle aus den Midis löschen.

    Nun sind sie wieder drin und zwar genau die für das SC-88 Pro und alles klingt sogar noch einen ganzen Tick besser, als am Rechner.

    Nun muß ich nicht mit vor Angst schlotternden Knien auf die nächsten komischen Sounds beim Abfahren meiner Midis warten, sondern bin jetzt endlich froh und munter und kann mich voll auf das Puiblikum und meinen Gesang konzentrieren.

    Viele liebe Grüße, Bea:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping