MIDI Controller für folgende Anwendung...

von Fun Tom, 28.10.05.

  1. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 28.10.05   #1
    Ich möchte per (kleinem!) MIDI Floorboard die Patches meines Multieffektes aufrufen können.
    Soweit eine Wald- und Wiesenanwendung: ich sende nur PCs und das können sicher alle Boards.

    Was ich nun noch zusätzlich gerne hätte: ich kann die Effekte per Tritt auch wieder ausschalten.

    Bisher behelfe ich mir so, dass ich zwischen allen Patches einen "leeren" habe, auf dem keine Effekte aktiv sind. Dann schalte ich zum Deaktivieren einfach hoch oder runter.

    Prinzipiell würde mir das Rocktron MIDI Xchange gut gefallen:
    Klein, Display, wenig Knöppe, preiswert.
    Aber: Dazu müsste sich der Recall-Taster aber so verhalten, dass er
    1. den Preset nach der Vorauswahl aktiviert
    2. beim 2. Tritt den Patch deaktiviert

    Wird er wahrscheinlich nicht tun. Oder?
    Die Variante, mir einen Patch "Bypass" zu definieren, den zum Ausschalten dann erst vorauszuwählen und dann zu aktivieren kann's m.E. nicht sein. Da ist ja meine derzeitige Lösung besser,weil nur 1 Tritt nötig ist.

    Geht das eleganter, (vielleicht auch mit einem anderen Board)?
     
  2. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 28.10.05   #2
    du kannst die ccs so senden, dass beim ersten tritt der send "1" ist, also der patch an, beim 2. tritt der send "0" kommt, heißt die effekte steuern wie einzeltreter, vom an-ausschalten her. bei nem beringer gehts auf jeden fall so... bei anderen boards aber die gleiche technik, also funktionierts auch.

    bei dem rocktron geht das so nicht, da kannst du ja immer wieder zurück auf deinen "bypass-switch". mit nem größeren midi-board wärs einfacher, dann kannst du dir entweder die effekt-patches auf die verschiedenen treter legen, oder halt die effekte an und ausschalten.

    gruß
     
  3. Fun Tom

    Fun Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 28.10.05   #3
    Kann man Patches denn auch per CC aufrufen?
    Und wie soll ich einem Taster beibringen mitzuzählen, wie oft ich getreten habe? :confused:
    Sorry, aber die Antwort verwirrt mich eher als dass sie mir hilft. Ich bin wirklich kein MIDI-Programmier-Experte und beziehe mein begrenztes Wissen dazu aus der FAQ hier im Board, und da stand es etwas anders....

    Ich glaube aber, dass die Tech21 Midi Mouse genau das kann, was ich suche.
    (Wäre trotzdem für eine Bestätigung dieser Annahme dankbar...)
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.10.05   #4
    Die CC´s machen sagen quasi dem FX-Gerät mache nur eine Funktion. Ist diese Funktion aktiviert wird sie wieder deaktiviert.

    Ich denke bei dir wäre es praktischer nur mit CC´s zu arbeiten.
    Deine bisherige Lösung ist okay erscheint mir aber als zu kompliziert, da sind CC´s einfacher in der Handhabung.
     
  5. Fun Tom

    Fun Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 31.10.05   #5
    Hmmm, irgendwie scheint mir das immer noch an meiner Frage vorbeizugehen...:(

    Wenn ich das richtig verstanden habe, steht doch CC für "continuous control":
    ich sage, welchen Controller (z.B. Volume) ich in welchem Bereich (z.B. 0-127) ändern will.

    Ich verstehe auch noch, dass ich einen Einzeleffekt damit schlafen schicken kann, (falls der einen zugeordneten Controller hat.)

    Zitat FAQ:
    > Aber auch CC#Befehle ueber Taster koennen Sinn machen: so laesst sich bei einigen
    > Geraeten die Delayzeit ueber einen CC# eintappen (und dazu muss das Board ja nur
    > 127 (on) senden, halt im getappten Tempo, oder um einfach einzelne Effekt im Patch > an- bzw. abzuschalten.

    Aber wie soll ich denn über ein und den selben Taster verschiedenste Patches (die vielleicht auch Effektkombinationen und damit eine Kombination von Controllern beinhalten) ausschalten? Da müßte ich doch immer andere und vor allem mehr als eine CC-Nummern schicken.

    Davon abgesehen glaube ich nicht, dass man bei derart kleinen Kisten wie ich anpeile überhaupt CCs senden kann.

    Gibt's denn hier keinen, der so ein kleines Setup spielt, wie es mir vorschwebt?
    Ich will doch bloß die Patches meines MultiFX quasi wie Einzeltreter bedienen können...
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 31.10.05   #6
    Korrekt. Dabei arbeiten wir Gitarristen dann auch wieder mit verschiedenen Hilfen, und zwar (in Verbindung mit einem geeignetem Controller!):

    • Expressionpedale
      Das Pedal kann (je nach Modell) je nach Pedalstellung einen Wert zwischen 0 und 127 ausgeben. Je nach FX wird das dann direkt umgesetzt, oder eben fuer einen Bereich bestimmt (z.B. CC# Wert 0 = 20% Volume, CC# Wert 127 = 100% Volume)... aber auch ein Wah, ein Harmonizer laesst sich damit schoen steuern.
    • Taster
      Typischer Anwendungsfall fuer einen Taster ist das eintappen des Tempos fuer Delay (sehr verbreitet), Autowah, Tremolo, Pan etc.
    • Schalter
      Der bietet sich natuerlich an, um ein einzelnen Effekt an/abzuschalten.

    Soweit korrekt

     
  7. Fun Tom

    Fun Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 31.10.05   #7
    @lennynero: Danke für die fundierte Antwort.

    Ich habe jetzt soweit den Überblick, dass ich mir die Sache wohl erstmal knicke.
    Wenn es nur über massives "Aufrüsten" geht, laß ich mir lieber was anderes einfallen.
    Ich will weder wesentlich mehr auf dem Boden stehen haben noch allzuviel ausgeben.
    Außderdem plane ich keine weitere MIDIfizierung meines Setups.

    Mir fällt allerdings gerade ein, dass ein Bekannter sein G-Major mit einer kleinen schwarzen Tramplekiste steuert, die allerhöchstens 4 Knöppe hat und vielleicht so groß wie 2-3 Einzeltreter nebeneinander ist. Ich werde ihn mal nach Details fragen. Falls das eine Lösung für mich ist, werde ich's posten. Vielleicht nützt es dann ja wem anders auch...
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 31.10.05   #8
    Moeglicherweise ein Digitech Control8, das haette zwar 7 Knoepfe, aber ein zusaetzliches Expressionpedal und einen CC#-Modus (5 CC#s koennen gesendet werden), umschalten zwischen CC# und PC# Modus geschieht dabei durch das druecken 2er Tasten glecihzeitig.
     
  9. Fun Tom

    Fun Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 02.11.05   #9
    Es ist ein kleines schwares Teil von Access Electronics (den genauen Namen weiß ich nicht) und wurde seinerzeit (teuer) aus USA bestellt.

    Es hat:
    - Bank up/down
    - 3 Presets pro Bank
    - ein 2 stelliges 7-Segment Display
    - die Möglichkeit, PC und CC Kommandos zu senden

    Habe mal gegoogelt, war nicht zu finden. Ist also vielleicht älter.

    Er nutzt den Controller, um die 3 Kanäle seines Brunetti-Tops incl. zugeordenten Effekten im G-Major zu steueren.
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.11.05   #10
    mario :)

    http://www.axess-electronics.com/


    Ich glaube Mario baut den kleinen Controller nicht mehr (er hat jetzt ja den FX1 im Angebot... vielleicht findet sich hier und da gebraucht etwas).

    Ich gehe mal davon aus, das die Kanaele am Brunetti ueber PC eingestellt werden (und die Presets am G-Major, oder es wird alles ans G-Major gesendet, und das sendet dann ueber Mapping weiter an den Brunetti).

    Auch fuer dich koennte das Rocktron MIDI Xchange eine Option sein (wobei es nicht ganz so komfortabel ist)... und nachwievor das Digitech Control8 :)
     
  11. Fun Tom

    Fun Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 02.11.05   #11
    Jaja, kaum schreibt man's richtig, schon findet man auch was...
    Also,das hier isses:
    http://www.axess-electronics.com/_p_mfc5.htm


    Das war ja genau meine anfängliche Frage: geht es mit dem Teil?!
    Ich hatte aber die Antwort von Peda so verstanden, dass es wohl nicht geht. Nun also doch?
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.11.05   #12

    Jain. Das MIDI Xchange kann wohl nur 2 CC#s senden (geplant wohl als Expressionpedale), einen richtigen Stomb-Box Modus bekommst du damit nicht hin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping