Midi-fähiger Röhrencombo ?

von reacom, 01.04.08.

  1. reacom

    reacom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 01.04.08   #1
    Mahlzeit!

    Nun, ich suche im Grunde einen Röhrenverstärker (Combo), der Midifiziert oder Midifizierbar ist. Am liebsten wäre mir ein Hughes & Kettner Statesman gewesen, aber der hat leider keine Midi-Möglichkeit vom Hersteller bekommen. ...So´n ärger...

    Es sollte auch kein Amp aus dem Jahre "anno Kack" sein (wie die alte Attax-Serie oder TriAmp-Combo), sondern vielmehr etwas Neues mit Retro-Optik.

    Die Geldfrage sei jetzt erstmal ausgegrenzt.

    Die musikalische Grundausrichtung sei auch erstmal vergessen. Er sollte in alle Richtungen tauglich sein.

    Wer hat einen Vorschlag???

    Reacom
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 01.04.08   #2
    Hi!

    Einen Combo Amp mit Midifizierung wirst du an und für sich nicht finden...
    Ich glaube von H&K könnte es den einen oder anderen Kandidaten geben, aber sonst sind Midi-implementierungen eher die Seltenheit, erstrecht bei Combos.

    Ich würde dann vll. eher drauf setzen den Amp mit einem Midi-gesteuerten switching System zu steuern. Das kommt auf jedenfall eher hin.

    Alternativ halt ein Top und keinen Combo, dann wäre die auswahl bedeutend größer.

    Grüße,
    Schinkn
     
  3. Knister

    Knister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 01.04.08   #3
    Hey!

    Ich bin mir nicht so ganz sicher, aber hat der Hughes & Kettner Switchblade keine Midifizierung eingebaut?
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 01.04.08   #4
    Der Marshall 6101 Combo kann zu mindest die Kanalsteuerung via MIDI und ist auch garantiert in jede Richtung tauglich.

    Gruß, Uli
     
  5. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 01.04.08   #5
    der HK Switchblade hat sowas eingebaut. an und für sich wirst du aber wohl auch mit einigen ausnahmen fast nur bei H&K fündig werden. und wenns nix aus den 90s gebraucht sein darf wird die wahl noch enger....
     
  6. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 01.04.08   #6
    Stimmt, der bedarf an midi und rackgerümpel im gitarrenbereich ist (leider) in den letzten 10 jahrne stark zurückgegangen. Aber es wäre doch sicher auch kein problem irgendwo am combo nen midiswitcher anzubringen oder? Einfach in irgend ne ecke noch den nobels oder ähnlichen mit einarbeitne und fertig
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.04.08   #7
    also midifähige röhrencombos wären

    Hughes & Kettner Switchblade
    Hughes & Kettner Triamp Combo
    Hughes & Kettner Tube 50 und 100 combo

    alle Engl-Combos in Kombination mit dem Z7 Midiinterface bzw. Z11-Midiswitcher

    Marshall 6101 30th Anniversary
    Marshall JVM

    ich glaube es gibt sogar noch nen Laney, da bin ich aber überfragt, kann man IMHO aber sowieso vernachlässigen. Auch bei Brunetti (maranello) könnte man fündig werden, ob mesa boogie sowas anbietet weiß ich grad nicht.

    die Marshall TSL-Combos kann man via Schaltadapter (kost 19 euro oder so) plus midiswitcher ebenfalls recht leicht midifizieren.

    Fakt ist aber eines:
    du kannst bei allen Amps keine Soundpresets speichern, sondern nur Kanäle wechseln, evtl. Loop oder Mastervolume etc.

    seine 128 verschiedenen sounds kann nur der Switchblade speichern
     
  8. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 02.04.08   #8
    Der Carvin V3 Combo ist auch midifähig! Schau dir den mal an.
     
  9. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 02.04.08   #9
    Der neue ENGL Sovereign hat Midi von Haus aus dabei.
     
  10. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 02.04.08   #10
    Doch Laney TT50-112 oder TT100-212 haben die noch im angebot. sind halt 3 kanaler mit 2 mastervol. unzähligen switches in den vorstufen, ect. Mesa Boogie bietet was midi angeht nur Triax Pre Amp an aber keine reinen Amps.
     
  11. FoM

    FoM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    138
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 03.04.08   #11
    Wenn Geld keine Rolle spielt, dann versuche es bei http://www.steavens.com/ vielleicht bauen sie für Dich so ein Teil.
     
Die Seite wird geladen...

mapping