Midi-Formate?

von Tobias123, 11.07.04.

  1. Tobias123

    Tobias123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.04   #1
    Hi....

    ich habe mal eine Anfänge-Frage bzgl. der Midi-Formate....
    Z.B. unterstützt meine GEM Equinox GM-GS und GMX Midi-Dateien.
    Andere Synth unterstützen teilweise noch weitere Formate (WK4, ...) ....
    Worin unterscheiden sich eigentlich die vielen Formate voneinander?
    Ist jeweils "nur" die Instrumentenzuordnung auf spezielle Geräte zugeschnitten, oder gibt es noch weitere Unterschied (z.B. Qualitative)?
     
  2. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 12.07.04   #2
    Da Dir bisher keiner geantwortet hat schreibe ich mal das was ich dazu weiss. Ist aber nicht ganz amtlich: :confused:

    GM steht für General Midi
    GS weiss ich nicht mehr genau - evtl. General Standard
    GMX sagt mir gar nichts

    GM und GS sind soweit ich mich erinnere Standards, die von der Fa. Roland mal eingeführt wurden. Der eine regelt das eine bestimmte Klangfarbe eines Keyboards/Soundkarte auf bzw. unter einer bestimmten Speicheradresse abgelegt ist. Z.B. glaube ich war der erste Speicherplatz (0 oder 1, je nachdem wie gezählt wird) ein akkustisches Piano ist. Ich kann Dir aber jetzt nicht mehr sagen, wie die Reihenfolge genau weitergeht, jedenfalls regelt dieser Standard quasi die Speicherbelegung.
    Der andere Standard regelt, dass eine bestimmte Klangfarbe in einem bestimmten Midikanal angesprochen wird. Z.B. Midikanal 10 sind die Drums.

    Da dies beides Standards sind, die bei einer ganzen Reihe von Keyboards und Soundkarten gleich sind, können z.B. Midi-Sequenzen (Playbacks), die für diesen Standard erstellt wurden, auf allen Keyboards/Soundkarten im GM/GS Standard ohne weitere Anpassung abgespielt werden.
    Einsatz bei Leuten, die entweder Midisequenzen kaufen und keine Anpassung an ihren Geräten vornehmen wollen oder auch bei PC-Spielen.
    Qualitative Unterschiede gibt es bezgl. der Midi-Daten keine, wohl aber in der Tonqualität bei Keyboards/Soundkarten. Dies hat aber definitv nichts mit den Midi-Daten zu tun.

    Soweit einmal das, an was ich mich noch zu erinnern meine ( ich habe dies jetzt nicht an einer Soundkarte nachgeprüft, deswegen entschuldige meine Ungenauigkeit)

    Gruss Helmut
     
  3. bluescythe

    bluescythe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Braunau am Inn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #3

    ich denke mal, du meinst nicht gmx sonder xg. xg wurde von yamaha geschaffen. den unterschied zwischen gm und gs kannst hier nachlesen. .
     
Die Seite wird geladen...

mapping