Midi-Steuerung zum Umschalten von Keyboards

von ski_seppi, 14.05.07.

  1. ski_seppi

    ski_seppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #1
    Wie kann ich ein Roland RD770 und ein KorgX50 die einstellungen über MIdi zentral umschalten, damit ich beim Liveauftritt möglichst keine Zeit verliere. Gibts da so kleine BlackBoxen von wo man dieses Umschalten kann?
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.05.07   #2
    Du kannst ein Midikabel vom RD in den X50 stecken und dann vom RD aus Befehle senden. Wie das geht, sollte in der Anleitung stehen!

    Gruß
     
  3. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #3
    Das ist schon richtig, habe ich auch schon ausprobiert, aber du mußt eine Zone opfern, d.h. du hast auf dem RD700 zwei upper Zones und zwei lower zones, wo deine RD-Klänge ablegst. Ich will ja nur auf einen schlag beide Keyboards umschalten.
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.05.07   #4
    Ich verstehe das problem grad nicht!

    Du willst also keine Zone opfern? Dann mach das ganze doch vom X50 in das RD rein?! Da hast du doch 8 Zonen.

    So brauchts du zumindest keine neuen Geräte kaufen.
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.05.07   #5
    Also ich würd's ja per MIDI-Footcontroller machen. Dann braucht man die Flossen nicht von der Klaviatur zu nehmen...
     
  6. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #6
    Vielleicht habe ich mich ungeschickt ausgedrückt.

    Ich spiele auf zwei Keyboards und jede hat ne spezielle Einstellung.

    Bei einem stück habe ich z.B auf dem RD700 alle 4 Zonen belegt z.B. oben Piano mit streicher und unten clavicord und fretless bass. So jetzt habe ich auf dem Korg eine Bläsereinstellung drauf.

    Ich möchte praktisch mit ein schlag umschalten.
    Über Midi kann ich keine Kombinationen ansteuern, sondern muß dies pro Zone immer jede einzelne Belegung eingeben .

    Ich will eigentlich nur umschalten und keine Sounds von einem Keyboard auf das andere holen

    Ich hoffe ich habs jetzt besser beschrieben
     
  7. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #7
    wie funktioniert so ein MIDI-Foot-Controller ?
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.05.07   #8
    Hi,
    das mit dem Midi Foot Controller funktioniert genauso wie mit einem Synth oder der Workstation. Aber normalerweise hast du auch die Möglichkeit, Combinationen umzuschalten und nicht nur die Einzelpatches!!

    Du holst dir damit auch nicht zwingend die Sounds aufs andere Keyboard.

    Ich kenne die Roländer selber nicht genau aber ich schreib dir mal, wie das bei Yamaha und Kurzweil läuft:

    Es gibt ein Menü, wo man für den ganzen Synth einstellt, wie er sich verhält. Oder eben das RD. Da gehst du ins Midimenü und gibst ihm einen Empfangskanal!!
    Wenn du jetzt vom X50 auf dem Kanal sendest, sollte er auch die Combinationen umschalten!

    Wenn ich mich ungeschickt ausdrücke, tut mir das Leid.

    Das mit dem Midi Foot Controller geht auch, aber da müsstest du ein Kabel mehr ziehen. In so fern: Wenn du eine Hand zum umschalten hast, würde ich es so machen, wie oben geschrieben.

    Gruß
     
  9. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #9
    Das ist bei den Roland auch so, du kannst zentral die Midi-Kanäle einstellen wo du senden oder empfangen tust. Welchen Patch oder welche Combination du auf einem anderen Keyboard schalten willst, wird halt auf einem Speicherplatz abgelegt, an dem auch die eigenen Sounds abgelegt sind. (so genannte Zones).

    Während des Spielens vermeide ich das Umschalten. Ich schalte immer nur beim Songwechsel, aber da solls halt flott gehen.

    Ich habe mal in der Zwischenzeit geguckt.es gibt da die Footcontroller aber auch sehr preiswerte Midicontroller wie den behringer b-Control NANO BNC44, der genau das macht, was ich eigentliche haben will
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.05.07   #10
    Klar, sowas kannst du dir auch holen.

    Aber ich verstehe immer noch nicht, wieso du das nicht vom X50 aus machst?! Der kann genau das gleiche!
     
  11. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #11
    Vielleicht muss ich doch mal intensiv die Bedienungsanleitung vom X50 lesen.
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.05.07   #12
    Du kannst mal den Richy anschreiben. Der kennt sich mit den Korg Dingern sehr gut aus. Roland spielt er auch.
    Vielleicht meldet er sich ja noch hier. Ansonsten schreib ihm mal ne PN!
     
  13. Ide

    Ide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schlat/Ba-Wü
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #13
    Ich mach das mit dem Miditemp Multiplayer an den ich alle Keys angeschlossen hab. Ich nutzt von dem halt nicht die Sequenzer-Funktion, sondern nur die Midi-Matrix und die Programm-Change bzw. SysEx-Funktionen.
    Ich geb die Songnummer auf dem Remote Control ein und drück auf Enter, dann sendet der für diesen Song alle Programm Change Befehle an die Keyboards.
    Es gibt auch die Möglichkeit, ne Setliste zu speichern und mit nem Fusstaster weiterzuschalten, nutz ich aber bisher nicht.
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.05.07   #14
    Stimmt,

    sowas gibt es auch noch. Da sind die Controller Möglichkeiten natürlich deutlich besser und vielfälltiger als beim X50.
    Die Preise fangen bei 100€ für das alte PMM88 ohne Sequenzer an.

    Dort kann man auch Splits und Layer erzeugen.

    Gruß
     
  15. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #15
    Also wie schon gesagt ich brauche nur eine zentrale Steuereinheit die meine Keyboards zum Songbeginn umschaltet.

    aber ich bin jetzt etwas verunsichert, weil ich benutze Layer und Splits auf meinen Keyboards. Kann ich nicht über midi eine fertige Kombination aus Sounds, Layer, Splits ansteuern oder muß ich dies alles einzeln machen??
     
  16. moggel

    moggel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #16
    Mache es doch ganz einfach:

    Kauf dir eine Alesis Data Disk (ebay für 20,- bis 50,- Euro).
    Dann lege dir zu jedem Song ein eintaktiges MIDI-File an, in welchem du die Controller für die Programmwechsel entsprechend ablegst (Beide Synths brauchen aber unterschiedliche MIDI-Kanäle!).
    Die MIDI-Files überspielst du via SYX in die Datadisk. Im Menü brauchst du nur die Songnamen durchzusteppen - Send drücken und die Sounds sind für den Song eingestellt.

    Die günstigste Alternative wäre jedoch, das mit dem internen Sequenzer des XP-50 zu machen !!! :great:
     
  17. Stenz

    Stenz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #17
    Moin

    Ich empfehle dir einen Miditemp.
    Du kannst mit einem Miditemp Multiplayer oder auch nur der Matrix PMM88E ein kleines Programm schreiben in dem du Program changes Volumen Befehle Splittzohnen Filter usw. festlegst. Diesem Programm oder auch Patch genannt gibt's du dann einen Namen. Und mit nur einem Knopfdruck schaltet sich alles um. Auf der Bühne unverzichtbar.
    Wenn du schon fertige Patches in deinen Keyboards hast (in meinem Roland heißen die Performanz oder auch Userprogramme=, dann gibt es meistens einen MIDI Basic Kanal mit den du diese Patches ansteuern kannst (bei Roland in der Regel CH 13).
    Wenn du das ganze mit dem Fuß machen willst empfehle ich dir einen FCB 1010 von Behringer der schaltet mit einem Tritt bis zu 5 Program changes und 2 Controller gleichzeitig.

    Gruß Stenz
     
  18. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 22.05.07   #18
    Muss das wirklich so kompliziert sein?!

    Ich habe selber zwei Miditemps gehabt und habe immer noch einen FCB1010. Wenn man mit Hand umschalten kann, kann man dies auch vom X50 oder RD tun.

    Vielleicht kann mal einer, der so ein Gerät hat oder die Triton Fraktion sich dazu äußern, wie er das machen muss?!

    Ein Miditemp ist zwar gut und schön, aber macht das ganze natürlich extrem komplex. Da verwickelt man sich schnell in dessen Möglichkeiten.

    Gruß
     
  19. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 22.05.07   #19
    wir sprechen doch jetzt hier von ganz normalen Msterkeyboard-Funktionen, oder raff ich da was nicht ?
    Das sollte doch mit jedem halbwegs vernünftigen Key im MAster/Performance-Mode realisierbar sein.
    Ich mach es mit meinem PC1x - es würde aber auch mit meinem Fantom funktionieren.
    Einzige Einschränkung: Umschaltung zwischen Patch/Performance-Mode funktioniert über das Master-Key nicht, hierzu muss man mit SysEx arbeiten - evtl. über den Seq-Mode. Aber mir ist das zu viel Aufwand, da drück ich die Taste lieber mit der Hand.

    bluebox
     
  20. Michael-Pianoman

    Michael-Pianoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 22.05.07   #20
    Ich verstehe es auch so, dass es um Masterkeyboardfunktionen geht. Ich nutze selbst das RD 700, es hat meiner Meinung nach hervorragende Masterkeyboardeigenschaften. Ich steuere über das Roland momentan eine Midimatrix an, die aber in Zukunft herausfallen soll, dann möchte ich nur übers RD 700 meinen CS1X sowie die B4-Software anteuern.

    Schau mal in der englischen Anleitung ab Seite 63. Über die Taste MIDI TX gelangt man in das entsprechende Menü.

    Viel Erfolg
    Michael
     
Die Seite wird geladen...

mapping