Midi ton bleibt hängen

von noisy, 13.12.05.

  1. noisy

    noisy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.05   #1
    Problem Midi Ton bleibt hängen

    Ich habe ein Midikeyboard von Evolution MK 461 - c dieses lief die ganze Zeit wunderbar. ( Eingespielt über USB, interne Soundkarte des PC´s, ohne zusätzliche Hardware )
    Doch jetzt macht es seid dem ich das Audiointerface mit angeschlossen habe Probleme.

    Wenn ich etwas einspielen will passiert es nach einiger Zeit, das zuerst, wenn ich mitten im Song bin einen Akkord spiele, der Ton gar nicht kommt und dann bleibt der Ton den ich danach in höheren Lagen spiele hängen ( also hört nicht mehr auf ). Nebenbei kann man aber trotzdem neue Töne weiterspielen.

    Als es noch lief habe ich ganz normal über die Soundkarte meines PC´s gespielt. Jetzt spiele ich über das Audiointerface von Edirol UA-25 . ( zuvor immer noch über usb des PC´s. Da hatte ich das Problem, das ich einen Zeitfehler in der Aufnahme hatte. Beim einspielen war alles richtig und beim anhören Zeitversetzt.
    Dieses Problem konnte ich beheben in dem ich per Midikabel direkt in das Edirol gegangen bin.
    Doch das Problem, das irgendwann der Ton hängen bleibt besteht weiterhin. Liegt das am Midikeyboard ( was ich mir nur schwer vorstellen kann, da es ja die ganze Zeit lief oder am Edirol ( aber selbst da ging es soweit ich mich erinnern kann zu Anfang)

    Ich bitte dringend um Hilfe, da ich sehr dringend Aufnahmen machen muss und sowieso schon sehr viel Zeit mit dieser ganzen Technik verloren habe. Kaum ist ein Problem gelöst, so kommt das Nächste. Bitte dringend um Hilfe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    gruß
    Oli

     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 13.12.05   #2
    Das liegt höchstwahrscheinlich am Kabel oder der Steckverbindung. Solche "Hänger" treten üblicherweise dann auf, wenn die Verbindung nicht ganz akkurat ist, sprich, wenn es kleine Wackelkontakte gibt oder wenn aufgrund zu langer oder schlecht abgeschirmter Kabel die Midi-Signale verrauscht sind. Dann werden ggf. einige nicht ganz sauber erkannt.

    Die Tatsache, dass es im Grunde funktioniert, und nur manchmal Fehler auftreten, spricht sehr dafür.

    Jens
     
  3. Tastenheino

    Tastenheino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.12.05   #3
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 13.12.05   #4
    Ich hatte das gleiche Problem auch schon öfters mit preiswerteren MidiKeyboards - der Effekt tritt gerne auf, wenn dessen Tastenkontakte verschlissen bzw. korrodiert sind, da dann kein "Note Off"-Befehl geschickt wird.
    Deshalb die Frage, ob es sich immer um die gleichen Töne handelt?

    ciao,
    Stefan
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 14.12.05   #5
    Die Verzögerungen ja, die Aussetzer nein. Latenz ist nichts, was manchmal da ist und manchmal nicht oder einzelne "Störungen" verursacht, sondern sie ist relativ konstant...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping