Midis Limex Blue Line HDS ...

von Leny1000, 31.05.16.

  1. Leny1000

    Leny1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.16   #1
    Hallo,

    wollte mich mal über Midi für Akkordeons informieren. Hab mir mal alle angesehen. Für mich können die alle das gleiche und jeder ist natürlich für sich der Beste. Was ist da wirklich dran?
    Welches System ist wirklich besser und welche Funktionen braucht man überhaupt? Balgdynamik, Anschlagdynamik, VLS ... ?

    Hat da jemand Erfahrung?

    Danke schon mal :-)
     
  2. Soundiver

    Soundiver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.12
    Zuletzt hier:
    5.06.17
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.17   #2
    Hallo,

    natürlich reklamiert jeder Hersteller ( HDS, Blueline, Limex, Totter ) das beste System zu haben.
    Meiner meinung nach hat von diesen 3 Herstellern derzeit Limex das ausgefeilteste System am Markt.
    Balgdynamik und Anschlagsdynamik ( geschuldet den aktuellen Konntakte ) haben alle. Anschlagdynamik ist eine nette Spielerei aber nicht zu vergleichen mit einem Klavier oder Mastercontroller. Die aktuelle Technik macht es möglich und man kann es ab und an auch sinvoll einsetzen genauso aber auch abschalten.

    HDS und Blueline sind mit Sicherheit sehr gut, bieten allerdings keinen Controller um Patches umzuschalten. Das funktioniert bei diesen Herstellern mit Hilfe eines Schalters auf der Bassseite+ drücken einer vorher definierten Diskanttaste.
    Für ein schnelles umschalten in einem Stück ist das absolut ungeeignet. Auch gibt es bei diesen Herstellern kein Display um sich zu orientieren welchen Patch man geladen hat.
    Bei Limex gibt es ein Display und auch eine Controllerleiste ( ähnlich der normalen Registerschalter am Akkordeon ) zwecks Umschaltung der Belegungen.
    Display und Controller sind optional erhältlich - also kein muss ! Aber bei Limex kann man es aber auf jeden Fall bekommen ebenso wie einen bidirektionalen Midifunk.
    Bidirektionaler Midifunk ist bei HDS und Blueline ebenso ein Fremdwort würde aber das System erheblich aufwerten da man so per Sysex über Midifussschalter die nicht erhältliche Controllerleiste ersetzen könnte.
    Bei Blueline und HDS gibt es keine Controller oder Displays mit dem Werbeslogan das man nach dem Einbau Ihres Systems nichts davon am Instrument sieht.
    Das kann man natürlich gelten lassen. Ich denke aber das man die Elektronik auch vernünftig bedienen können sollte. Das kann man bei Blueline und HDS meiner Meinung und meinem empfinden nach definitiv nicht zumindest nicht in dem Maße wie bei Limex.
    Aber bei Limex funktioniert leider auch nicht alles was der Hersteller mit seinem Produkt anpreist. Aber der Hersteller ist mit Updates bemüht das System auszubauen bzw. zu erweitern.
    Das ist aber jammern auf hohem Niveau und betrifft Funktionen die wohl die allerwenigsten brauchen wenn überhaupt kennen - z.b. Sysex etc.

    Wenn ich also nochmals ein Akkordeon midifizieren lasse dann wird es auf jeden Fall wieder ein System von Limex sein.

    Ich spiele jedoch mittlerweile überwiegend ein rein elektronisches Akkordeon ( Cavagnolo Cava-Digit Millenium ). Da ist eine ganz andere Liga - auch im Preis.
    Bei Cava - Digit können sich dann alle Hersteller von Midisystemen für Akkordeons mal eine gehörige Scheibe abschneiden.

    Man muss jedoch auch bedenken das HDS, Blueline und Limex Systeme bauen um in erster Linie vorhandene Akkordeons, Harmonikas mit Midi zu erweitern.
    Das machen alle 3 Hersteller gut. Limex ist da aber mit weitem Abstand führend.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping