Miese aufnahmequali, was tun?

von Farewell, 05.09.04.

  1. Farewell

    Farewell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #1
    --------------------------------------------------------------------------------

    Hi, ich hab was aufgenommen und stelle fest das es vom klang her total scheisse, ziemlich matschig klingt.
    Ich weiß nicht wie ich den sound besser und trockener kriege, kann auch sein dass ich es durch mein nachbearbeiten noch viel mehr zum soundmatsch gemacht habe.
    Aufgenommen habe ich mit Cool Edit Pro. Und halt ein paar von den tools und effekten davon genutzt.
    da ich kein vernünftiges Mikro habe, bin ich vom line-out des amps in den line in der soundkarte gegangen (die natürlich nicht das beste ist)
    hier mal der soundmatsch:
    http://home.arcor.de/farewellrock/newsong.mp3

    Farewell
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.09.04   #2
    Als Klangbeispiel hätte auch ein halbes MB dicke gereicht statt 2,5. Nicht jeder hat DSL. :rolleyes:
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.09.04   #3
    Hört sich doch garnicht so schlecht an.Mit den bescheidenen Mitteln ,mit denen du aufgenommen hast ist das doch völlig o.k.
    Habe das ganze nochmal durch Wavelab 4.0 durchlaufen lassen und dann nur das VST-Plugin Warp VST dazu genommen Clean mit der Greenbox das war das einzige was noch gefehlt hat,der Klang von Amp und Box.
     
  4. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 06.09.04   #4
    sorry, aber du hast die frage schon selbst beantwortet. für eine gut klingende aufnahme musst du etwas geld und know-how investieren. ist leider so. ein eigermassen taugliches mikro und ein preamp kosten aber auch nicht mehr die welt.
     
  5. Farewell

    Farewell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #5
    hab ich mir schon fast gedacht.
    aber ich wollte halt doch etwas mit meinen zeugs hier machen ohne gleich was einkaufen zu müssen.
    das würde sich bei mir nicht lohnen.
    Vielleicht versuch ichs mal mit nuendo und fummele dann noch mal an den amp einstellungen rum.
    kann auch sein dass es wegen meiner squier so scheisse klingt lol
     
  6. Farewell

    Farewell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #6
    ja sorry, wollte vorher auch noch kürzen, habs dann aber doch irgendwie verpennt
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 06.09.04   #7
    Kannst dir auch mal schnell das anhören...
    ist auch ohne mik aufgenommen worden ;)
    thread 23715 :great:

    es klingt schon sehr dannach wie wenn du mit dem bearbeiten auch noch mehr zum match gefürt hast (auch vielleicht ein bisschen durch unpräzises spielen)....

    PS: ich finde 2,5 mb sollten für einen sound drinliegen aber dann lieber nicht so stark komprimieren und nur einen ausschnitt ins netz stellen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping