Mikro für Hörbuch-Aufnahme

von palindrome, 04.09.05.

  1. palindrome

    palindrome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #1
    Hi Leute,

    ich suche ein gutes und für einen Anfänger/Privatmenschen bezahlbares Studiomike für Home-Recording von Hörbüchern. Möchte für den Anfang nicht mehr als 300 Steine hinlegen. Kann mir da jemand was Brauchbares empfehlen ?

    lg,

    Nils aka palindrome
     
  2. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 04.09.05   #2
    Für so einen Zweck halte ich das MXL V69M für sehr geeignet.

    Hier das Stück wurde z.B. damit aufgenommen.

    Ich besitze es selbst neben einem Studio Projects C1 und muss sagen, dass das MXL wesentlich wärmer ist und mehr von diesem für Hörspiele typischen Bauch in der Stimme hat.
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 04.09.05   #3
    Hast Du denn schon einen antsändigen Preamp dafür?
     
  4. palindrome

    palindrome Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #4
    bis jetzt habe ich nur eine sehr spärliche ausrüstung.... was empfiehlst du ? wiegesagt: setting: amateur, (noch) keinesfalls in profi-richtung
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
  6. Machiko

    Machiko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Diesen Ort gibt es nicht!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 04.09.05   #6
    @palindrome.

    Wir haben für den Anfang folgende Zutaten benutzt.

    Soundkarte M-Audio Delta 1010 LT, denn die hat schon einen Preamp für ein dynamisches Mikrofon drin.

    Als Mikrofone haben wir Sennheiser e945 und ein Sennheiser e855 benutzt, das 945 klingt brillianter, aber das e855 ist auch sehr ausgewogen.

    Dazu noch ein Mikrofonkabel und für freie Hände beim Sprechen und/oder Manuskripthalten ist noch ein Mikrofonständer vorteilhaft.

    :redface:
     
  7. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 04.09.05   #7
    Empfehlen kann ich auch das MXL992 Mogami ,kaum rauschen ,die Sprachverständlichkeit ist sehr gut .Vom Preis her liegt es zwischen 169 -179 Euros .Die Marke gehört zu Marshall und ist hierzulande noch nicht so verbreitet .Ein dynamisches Mikro würde ich für diesen Zweck nicht unbedingt empfehlen .Da du nicht schreibst ob du über einen Mixer ,oder direkt in den Rechner gehst ,Condenser Mikros benötigen 48V Phantomspeisung . Im Mixer ist diese normalerweise enthalten ,wenn du direkt in den Rechner gehst benötigst du noch einen Preamp dafür z.Bsp. sowas https://www.thomann.de/midiman_audio_buddy_prodinfo.html . da kannst du dann direkt in den Line in vom Rechner .

    http://www.mxlmics.com/condenser_mic/condenser_index.html
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 05.09.05   #8
    Um es noch mal zu sagen, das AT 2020 ist genausowenig ein Großmembranmikro wie das AKG 2000. Es sieht nur so aus. Die Membran hat nur 16 mm Durchmesser!!!

    Ich würde mit einem Studio Projects B1 anfangen, das ist ein echtes Großmembraner.

    Als Mikrofonvorverstärker würde ich den SM Pro Audio SM TB-101 Channelstrip nehmen.

    Mit Stativ, Kabeln und Popschutz landest Du bei ca. 300 Euronen.

    Das ist ein preiswerte, aber brauchbare Erstausstattung.
     
  9. palindrome

    palindrome Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #9
    Danke soweit für euren guten und brauchbaren Tips!!

    lg,
    nils
     
Die Seite wird geladen...

mapping