Mikro für Recording gesucht

von spacerico, 01.02.08.

  1. spacerico

    spacerico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #1
    Tag auch!

    Suche ein gutes Mikro für Hobbyaufnahmen und ich würde - wenn es sinnvoll ist - damit sowohl Gesang aufnehmen als auch den Amp abnehmen.

    Hätte da an das SM-58 von Shure gedacht, was meint ihr?
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 01.02.08   #2
    Das ist eigentlich ein live Mikro und für Aufnahmen eher Bedingt geeignet.

    Um Gesang aufzunehmen benutzt man meißt Großmembran Mikrofone. Der Klassiker, wenn es um Amp abnahme geht ist wohl das SM57. Ich weiß nicht, ob es da ein allround Mic gibt, mit dem beides irgendwie möglich ist. Ein kompromiss wäre es aber wohl auf jeden Fall.

    Grüße
    Nerezza
     
  3. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 01.02.08   #3
    Für die Gesangsaufnahmen kann ich, gerade im Hinblick auf das Preis-/Leistungsverhältnis, uneingeschränkt das MXL 2006 empfehlen, ein eher höhenlastiges Großmembran-Kondensator-Mikro.
    Wie das mit der Amp-Abnahme klappt kann ich dir nicht sagen.
     
  4. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 01.02.08   #4
    ein mic für beides wirst wohl eher nicht finden schätz ich mal. für gesang muss einfach nen großmembran mic her. schau mal bei thomann die t.bone reihe is eigentlich ganz in ordnung für die kleinen preise!
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 02.02.08   #5
    Den Amp kannst du mit einem Großmembranmikro sehr wohl abnehmen.
    Andersrum kann man auch mit einem 58er Gesang aufnehmen - ist aber etwas speziell, das muss man mögen.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 02.02.08   #6
    Natürlich kannst Du mit einem SM58 auch den Amp abnehmen. Ohne den Korb ist es quais ein SM57. Dazu gibt es hier zu dutzende Threads. Allerdings kann man sowohl Voice als auch Amp mit einem Großmembraner abnehmne, dazu git es hier auch dutzende Threads. Das MXL 2006 wäre ein Einstieg, der allerdings als Kondensatormikro 48 V Phnatomstrom braucht. Zusätzlich zum Mikro stellt sich sowieso die Frage nach Preamp und Wandlern (Interface). Eine Onboardsoundkarte ist eh nicht so toll.
     
  7. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #7
    also zunächst mal danke für die vielen Tipps, echt lässig!

    Da ich als Aufnahmegerät einen Fostex 8-spur Recorder verwende, möchte ich eher weniger mitn PC arbeiten (abgesehn vom Mischen nachher).

    So wie ich das jetzt verstanden hab, wäre also das MXL 2006 noch am ehesten für beide Möglichkeiten gut zu gebrauchen, richtig?
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 02.02.08   #8
    Wenn Dein Fostex Phantomstrom liefert ja. Ansonsten brauchst Du noch eine externe Versorgung dafür.
     
  9. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #9
    yip, hat eine 48V Speisung.... danke!!
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 02.02.08   #10
    Wenn Du 'n Großmembran zur Amp-Abnahme benutzt, solltest Du immer ein bissl auf den Grenzschalldruckpegel schauen. Das MXL 2006 verträgt 130dB, da gibt's keine Probleme ... Andere Großmembran-Mics sind dagegen deutlich empfindlicher.
     
  11. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #11
    ähm, und wie merke ich, daß ich drüber bin? (außer wenn das Mikro nicht mehr geht :D )
     
  12. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.02.08   #12
    Das wirst du hören und das Mikrofon wird (idR) weiter funktionieren. Erst bekommt man eine unerwünschte Verzerrung rein und falls es extrem wird, kann die Membran kaputt gehen. Bei einen Amp dürfte es aber wenig Probleme geben. Da sollte man bei Blasinstrumente und bei der Bassdrum schon etwas mehr aufpassen.
     
  13. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #13
    alles klar, besten Dank auch! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping