Mikro zur TOM-Abnahme

von svenk, 20.02.08.

  1. svenk

    svenk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    22
    Erstellt: 20.02.08   #1
    Hi,

    kann man das SM58 als Mikro für die Tom´s (pro Tom 1 Mikro...) als Recording-Mikro verwenden?

    Gruß,
    Sven
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Toms sind relativ schmerzfrei was den Sound anbetrifft. Wenns nicht gut klingt so liegt es zunächst mal meistens nicht am Mikro sondern an einer mangelhaften Stimmung.
    Das SM58 ist zwar aufgrund seiner Größe nicht optimal für die Toms, aber wenn du nix anderes hast geht das auch.
    Wenn du es erst kaufen musst so würde ich es nicht machen.
     
  3. svenk

    svenk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    22
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Hi,

    danke für Deine schnelle Antwort!

    Wir haben 5 Stück von den Mikros (vor einigen Jahren mal günstig bekommen und seitdem voll zufrieden!)

    Ist die Größe der einzige Nachteil oder gibt es vom Sound her auch Nachteile gegenüber den sogenannten TOM-Mikros?

    Gruß,
    Sven
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.02.08   #4
    "Tom"-Mikros sind reine Instrumentalmikros - d.h. die arbeiten sehr viel linearer als z.B. das auf Gesang optimierte SM58.
    In einem "richtigen" Studio würden die daher natürlich nicht verwendet werden.
    Aber wie gesagt: wenn sie vorhanden sind, so kannst du sie nehmen, da die Toms nicht so komplex aufzunehmen sind wie z.B. ein Blasinstrument.
    Und ich sags nochmal - weil ganz wichtig: die Dinger (Toms) müssen gestimmt sein - sonst klingt das auch mit einem noch so guten Kondensatormikro nur nach Pappeimer.
     
  5. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 20.02.08   #5
    Also so wie ich das verstanden habe verwenden auch viele Leute ein SM 57 als Tom/Snare Mikrofon. Das Shure SM58 ist schlussendlich nix anderes als ein SM57 mit nem anderen Korb(tschuldigung Jürgen Schwörer ich weiss das das Beta58 ne andere Kapsel hat^^:D) ein kleines bisschen anders wird der Sound klingen wie ein SM57 das liegt aber am Korb des SM57(da das hinten so riffeln hat und vorne ein Netz oder liege ich da falsch belehrt mich:D) Nunja normalerweise schraubt man wenn man das Sm58 als SM57 verwendet den Korb ab(Nahbesprechungseffekt), da man das Mikro dann näher ranschieben kann, wobei da eben gleich die Kapsel ist und die eben nicht ganz unempfindlich ist.

    Greez
    Mr.Fender
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Ausprobieren und ev. auch mal den Korb abschrauben (aber Vorsicht, dann nicht draufschlagen!)

    Das ist sicher nicht der Musiker-Standard, aber ein Versuch kann sich durchaus lohnen, wenn man die Mikros eh vorhanden hat und keine anderen kaufen will/kann.


    €: uups, too late...
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 20.02.08   #7
    In Woodstock hat man seinerzeit alles mit SM58ern abgenommen. Die sieht man im Film sogar als OHs.
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.02.08   #8
    na ja Andreas, das ist aber schon ein paar Jahre her......
    (zu dem Zeitpunkt dachte ich noch, dass Jimi Hendrix besser Gitarre spielt als Carlos Santana)
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 20.02.08   #9
    In Woodstock hat man seinerzeit alles mit SM58ern abgenommen. Die sieht man im Film sogar als OHs. ;)

    So besser?
     
  10. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 21.02.08   #10
    Also ich nehme meine Toms meistens mit SM57 auf.
    Ich hab vor Jahren vor der Entscheidung gestanden, entweder spezielle Drum-Mikros, oder eben was Allroundigeres zu kaufen.

    Da ich kein Geld für sowohl Tom-Mikros und weitere Mikros hatte, aber auch mal andere Instrumente für Aufnahmen abnehmen können wollte, habe ich zuguterletzt ein Shure-Paket gekauft, mit drei SM57er und einem Beta52 drin.
    Das hatte den Vorteil, daß Tomhalter für die 57er mit dabeiwaren, und den Nachteil, daß ich nun ein Beta52 zu viel hatte (weil ich das schon Jahre davor gekauft hatte).
    Naja, dieses bin ich zu einem anständigen Preis wieder losgeworden.

    Ich bereue die Entscheidung nicht. Bei Live-Konzerten hätte ich gern was kleineres als ein SM57, was ich besser in den Zwischenraum zwischen Snare, Hihat, Tom und Crash positionieren kann. Aber bisher musste ich bei Konzerten, deren Größe eine Snare-Abnahme erforderte, meistens nicht auf meine eigenen Mikros zurückgreifen, und so hab ich immer irgendein Rim Clip-On an der Snare gehabt.
     
  11. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 22.02.08   #11
    Das geht (wie bereits mehrfach gesagt) ganz gut, das Problem wäre höchstens dass die Mikros recht groß sind und je nachdem im Weg stehen.

    Ansonsten kann man auch mit einfachen Mikros vernünftige Aufnahmen machen. Hier ein Lied komplett mit SM57 aufgenommen (also Gesang, Akustik-Gitarre, Schlagzeug Kick/Snare/Overheads): http://www.studioreviews.com/57song.htm
     
  12. svenk

    svenk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.02.08   #12
    Hi,

    danke für die zahlreichen Antworten!

    Nochmal für mich zum klarwerden... Kann ich denn nun statt der sm57 auch die sm58 nehmen? Mir geht es hauptsächlich um´s homerecording, live werde ich die eher nicht einsetzen... Muß ich dazu den Korb abschrauben oder geht es auch mit (zwecks Schutz...)? Sind das wirklich die gleichen Mikros oder haben die sm58 doch noch irgendwelche klanglichen Nachteile?

    Ich hätte auch die Chance, ein Set von AKG mit 4 Clipmikros zu bekommen (ich glaube C419...). Wären die klanglich besser? Platzmäßig mache ich mir keine Sorgen, da kann ich beim recorden Ständer ohne Ende aufstellen...

    Oder wären evtl. die MXL603 oder Fostex MC10ST noch eine besser Wahl als die SM58 oder AKG´s?

    Sorry für die vielen Fragen, aber ich will mir nicht schnellschußmäßig irgendwas kaufen...

    Schonmal wieder danke für hoffentlich viele hilfreiche Antworten!!!

    Gruß,
    Sven
     
  13. svenk

    svenk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.02.08   #13
    Hi,

    ich habe fälschlicherweise im Live-Mikrofone/Instrumente schon mal den Thread aufgemacht... jetzt aber nochmal hier hier Frage (habe gerade eben gemerkt, daß ich falsch war...):

    Nochmal für mich zum klarwerden... Kann ich denn statt der sm57 auch die sm58 zur Tom-Abnahme nehmen? Mir geht es hauptsächlich um´s homerecording, live werde ich die eher nicht einsetzen... Muß ich dazu den Korb abschrauben oder geht es auch mit (zwecks Schutz...)? Sind das wirklich die gleichen Mikros oder haben die sm58 doch noch irgendwelche klanglichen Nachteile?

    Ich hätte auch die Chance, ein Set von AKG mit 4 Clipmikros zu bekommen (ich glaube C419...). Wären die klanglich besser? Platzmäßig mache ich mir keine Sorgen, da kann ich beim recorden Ständer ohne Ende aufstellen...

    Oder wären evtl. die MXL603 oder Fostex MC10ST noch eine besser Wahl als die SM58 oder AKG´s?

    Schonmal wieder danke für hoffentlich viele hilfreiche Antworten!!!

    Gruß,
    Sven
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 22.02.08   #14
    soviel zum MXL603:
    das ist ein reines und typisches Overhead-Mikrofon - eher sehr ungünstig für einzelne Toms, da durch die Richtcharakteristik die Übersprechung zu groß ist.
    Clipmikros sind natürlich die beste Wahl, da hier durch die direkte Positionierung die Übersprechung am geringsten ist.

    Und an der Stelle NOCHMAL: es ist egal ob SM58 oder SM57 - und JA, ich würde den Korb aus Sicherheitsgründen dranlassen.

    Für Homerecording: da bist du mit 2 MXL603 als Overhead SEHR GUT bedient.
     
Die Seite wird geladen...

mapping