Mikrofon Für akk Gitarre

von pl@yer, 23.11.06.

  1. pl@yer

    pl@yer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Hi bräuchte ma eure hilfe ...
    ich suche ein Kondensator mikrofon so um die 100-200 euro für konzertgitarre und evt auch noch amp oder gesang. letzteres is mir aber nicht so wichtig.
    wäre dankbar für jeden tipp oder erfahrungsbericht von euch, der mir hilft im mikro-jungle.
    danke schoma:great:
     
  2. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 23.11.06   #2
    hi!
    hier ein klassiker für diese zwecke:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-AKG-C-1000-S-MK-3-prx395728041de.aspx
    (vor allem gitarre jeder art)

    oder ein günstiger großmembraner:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-MXL-2006-Condenser-Mic-prx395726523de.aspx
    wird im forum immer sehr gelobt in dieser preisklasse.

    dazu angemerkt wäre wohl dieses set ein tolles:
    http://www.musik-service.de/-prx395740386de.aspx
    vor allem der kleinmembraner soll sehr gut sein und hat bei harrys mikrotest für a-gitarre gut abgeschnitten .
    https://www.musiker-board.de/vb/studio/146489-mikrofonvergleich-kondensatormikrofone-gitarre.html
    damit hättest du ein sehr nettes set für viele anwendungen.
     
  3. pl@yer

    pl@yer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #3
    jo danke ersma das AKG C-1000 S 3 hatte ich shon in die "engere" wahl gezogen ... weiß einer was über das rode nt3 ? is das vergleichbar mit dem akg besser schlechter?.....
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.11.06   #4
    Für Akkustikgitarre sind 2 Kleinmembrankondensatormikros sehr gut. Schau Dir mal due MXL 603s an. Die sind mit den Røde vergleichbar und besser als das AKG C 1000.
     
  5. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 23.11.06   #5
    zwei kleinmembraner für a-gitte waren auch mein erster gedanke, nur werden die weiteren dafür vorgesehen verwendungen etwas schwieriger.

    für a&e gitarre und gesang würde ich sogar eher noch dieses mxl-köfferchen favorisieren als ein z.b. c1000. für die akustische kann man ja bestens beide nehmen (müssen nicht "matched" sein)
     
  6. pl@yer

    pl@yer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #6
    ja wie gesacht letzteres (gesang) ist mir nicht so wichtig könnte egt fast sagen vergessen wir das ich brauche es halt egt nur für die akk. und evt noch für einen apm....
     
  7. Multitasker

    Multitasker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    9.02.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #7
    Ich kann nur sagen, dass man mit einem Großmembran-Mic besser die Bässe rüber kommen, am Besten du stellst eins vors Schallloch.
    Und ein Kleinmembran-Mic richtest du auf den Steg, so klingst meiner Meinung nach am Besten. Zu Mics ansich kann ich nur die schon genannten empfehlen...

    Ich hoffe ich konnte helfen!...
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 27.11.06   #8
    Da ist es mal wieder das Vorurteil, aber stimmt so nicht!!
     
  9. pl@yer

    pl@yer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #9
    also was jetzt? nun ja sound is ja bekanntlich sehr persöhnlich und das sieht jerder anders was ihm oder ihr besser gefällt.... aber was is da denn jetzt nen großer unterschied zwischen klein membrane oder großer?
     
  10. Multitasker

    Multitasker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    9.02.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #10
    Ich habe nur gesagt was ich in Recording Zeitschriften gelesen habe und aus meiner Eigenen erfahrung... aber rein schon aus physikalischen Gründen nimmt ein Großmembran- Mic mit einer 1" Membran die tieferen Schwingungen besser auf als ein Kleinmembran-Mic...
     
  11. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 28.11.06   #11
    Moin,

    auch in Recording Zeitschriften wird viel Blödsinn geschrieben. Es gibt keinen physikalischen Grund warum ein Großmembran Mikro die tieferen Schwingungen besser aufnehmen soll!

    Ein Mikrofon mit extrem guter Tiefenwiedergabe ist das Sennheiser e914. Das geht linear bis 20 Hz herunter. Es klingt auch sehr gut bei ak. Gitarre und ist vom Preis interessant.

    Gruß Mikroguenni
     
  12. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 28.11.06   #12
    Bitte kein C-1000. Das ist so ziemlich die übelste Wahl für den Preis.
    Ich würde mal was in Richtung Audio-Technica AE5100 probieren.
    Das ist eine Großmembrankapsel in einem sehr schlanken Gehäuse.
    Klingt in meinen Ohren sehr edel und eignet sich auch sehr gut als Overhead oder für Chöre.

    Bitte nicht aufs Schallloch richten, das gibt nur Mulm.
    Die exakte Position ist auszuprobieren, würde aber mal eine Stelle auf der Decke kurz vor dem Steg probieren als Ausgangsposition.
     
  13. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 28.11.06   #13
    :rolleyes:
    also wenn das so weitegeht mit den extremen beurteilungen - der eine findet das 3700 den letzten schrott, der andere das c1000, über das sm58 wird sowieso gestritten - wird bald keiner mehr seriöse antworten aus seinen fragen rausfiltern können.

    vielleicht sollte man einen eigenen thread starten wie z.b. "welches mikro hasse ich am meisten?" und sich dafür bei den ernsthaften fragestellungen etwas zusammennehmen...
     
  14. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 28.11.06   #14
    Es ist nunmal Fakt, dass das C-1000 zu sehr "schrabbeligem" Sound neigt. Für mich klingt das, insbesondere an Becken, sehr angestrengt und rauh.
    Es gibt für das Geld Mikrofone, die deutlich feiner zeichnen und runder klingen.
    Um gleich meinen Lieblingen von Audio-Technica eins reinzuwürgen: Das Pro37 ist da nicht besser.

    Es gab im PA-Forum mal einen recht aussagekräftigen Drum-Mikro Test. Interessant sind hier die Ergebnisse bei den Overheads bzw. HiHat Mikros.
    Auffällig ist, dass so gut wie jedes andere Mikro dort besser abschneidet als Pro37 und C-1000.
    Um die Verwirrung komplett zu machen: Thomanns EM-800 (hießen die so?) kosten zwar nur 35,- Eumel, klingen ähnlich gruselig - der Preis macht das aber wieder wett :-)

    Ach ja: NT-3 gefällt mir dagegen sehr gut.
    Wenns nur fürs Studio sein soll, dafür aber universell und auch für Vocals einsetzbar: AT2020 von Audio-Technica.
    Günstiger kann eine sehr brauchbare Großmembran einfach nicht sein.
     
  15. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 28.11.06   #15
    fakt ist dass jeder einen anderen höreindruck hat, und fast jeder tontechniker auf einen etwas anderen sound schwört.

    dass das rode nt3 besser klingt mag durchaus sein, leider kenne ich es nicht und hatt auch bei meinen händlern vor ort noch nicht die möglichkeit es anzutesten. falls jemand einen direkten vergleich zum c1000 hatt bin ich ebenfalls dankbar.
     
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 28.11.06   #16
    Ein Mebran im Mikro ist kein Lautsprecher! Du kannst das übrigebns wunderbar auf der Seite von SCHOEPS nachlesen. Die haben ein paar sehr interessanter Aufsätze auf ihrer Homepage!
     
  17. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 28.11.06   #17
    Was das C-1000 angeht, sind sich komischwerweise (nahezu) alle einig.


    Habe ich :-)
    Stellt aber nur meine persönlichen Präferenzen dar.
    Fakt ist und bleibt, dass das C-1000 in vielen Fällen eher negativ auffällt.
     
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 28.11.06   #18
    Das C 1000 von AKG ist eben auch schon ein wenig in die Jahre gekommen. Mittlerweile gibt es eben eine wesentlich größere Auswahl an (auch an besseren) Kleinmembrankondesatoren, ob z.B. MXL, Røde oder Oktava ...
     
  19. pl@yer

    pl@yer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #19
    jo denk ma dann werd ich das akg 1000 c au ersmal wieder vergessen ;-)....
    werde dann ma gucken ob ich mir das rode ml irgend wo mal angucken ähh ich miene hören kann^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping