Mikrofon für Hörbuch?

von notimeguys, 17.04.08.

  1. notimeguys

    notimeguys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    17.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Hallo!

    Ich habe eine Frage und ich muss dazu sagen, von Hardware habe ich gar keine Ahnung.

    Ein Freund von mir hat ein Buch geschrieben, das von einem Verlag veröffentlicht wurde. Nichts großes aber doch schon bekannt.
    Jetzt möchten wir auf eigene Faust ein Hörbuch erstellen, das aber auch kommerziell sein soll. Ich selbst bin im IT Bereich tätig und habe auch gute Kenntnisse über Audio-Software.

    Jetzt die Frage(n):

    - Was für ein Mikrofon würdet ihr mir empfehlen? Es sollte natürlich nicht Rauschen aber auch günstig sein...wir sind jung :-)

    - Was muss ich unbedingt beachten, um Top-Qualität zu bekommen

    - Welche Software würdet ihr mir empfehlen (würde sonst Adoe Audition benutzen)


    Ich freue mich auf eure Antworten

    Vielen Dank und Liebe Grüße
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 17.04.08   #2
    Hallo,

    Spontan zum Thema Hörbuch fällt mir ein:

    - Popschutz verwenden
    - Mic von Oben Aufhängen. Dann hat der Leser viel Platz fürs Manuskript. Auserdem hast Dudann mit den Plosivlauten weniger Probleme.
    - Klang des Raumes beachten. Evtl. für verschiedene Scenen verschiedene Räumlichkeiten verwenden.
    - Nicht Plattkomprimieren sonst wirkt der Vortrag monoton da undynamisch.
    - evtl. Noise Gate verwenden um Atem und sonstige Nebengeräusche zu unterdrücken.
    - Bei Fehlern, Aufnahme nicht unterbrechen, sondern einfach 2 Sätze vor dem Fehler wieder einsetzten und einen Marker bei der Aufnahme setzten, damit die Stelle nacher wieder gefunden wird.

    Als Mic würde ich Dir ein Kondensatormikrofon empfehlen. Ob Groß oder Kleinmembran ist eine Glaubensfrage. Ich verwende -seid 12 Jahren- Kleinmembran AKG C1000S.
    Dynamische Mics ala SM58 sind hierzu weniger geeignet.

    Gruß + viel Erfolg

    Fish
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 17.04.08   #3
    Auch wenn der Herr Wallace ein Fan des AKG C 1000 ist, so ist das Mikro doch für Sprachaufnahmen eher weniger geeignet. Kleinmembraner in der Schoepsklasse werden ausscheiden, weil sie zuviel kosten ;)
    Als Mikro würde ich mit einem Røde NT1-A einsteigen, wenn es halbswegs professionell klingen soll. Dazu ein Interface mit Preamp und Soundkarte wie das Edirol UA-25, Stativ, Popschutz und Cordial-Kabel. Eine Software ist bei dem Edirol auch schon dabei! Wenn es über FW gehen soll, nimm das Mackie Satellite.
    Zum Aufnehmen eignet sich eine Bilbliothek oder ein Zimmer mit vielen Büchern. Das sind gute Absorber.
    Billiger würde ich nichts nehmen!
     
  4. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.525
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    431
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 30.04.08   #4
    Hi!

    Habe auch gerade vor ein paar monaten eine reine sprachaufnahme gemacht.
    mittels NT-1 und ohne Pop-filter (wobei einer sicher nicht schlecht ist!)

    ich habe dann noch mit recht hohem Q-facktor die raumresonanz rausgezogen. Aber unterschätze den raum nicht!
    Kompressor ist in Maßen auch nicht schlecht.

    Was es noch zu beachten gibt ist der abstand in meinem fall wars ca. ein halber meter (darum fiel auch der fehlende pop-filter nicht ins gewicht) weg.

    Lg Melody
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 04.05.08   #5
Die Seite wird geladen...

mapping