Mikrofon für Rap

von BallTongue, 27.03.07.

  1. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.03.07   #1
    Ich rappe seit etwa einem halben Jahr und habe bis jetzt immer bei einem Freund aufgenommen. Allerdings will ich mir jetzt was für zu Hause holen.

    Frage ist nur was?

    Ich mache es natürlich im Moment nur so als Hobby und brauchte dementsprechend kein High-End Mikro.

    Habe zunächst an das T.Bone SC450 gedacht, allerdings soll es nicht so gut sein.

    Problem ist halt, dass ich nicht mehr als 300€ im Moment ausgeben möchte, da ich ja noch nicht so lange dabei bin. Bräuchte also für 300€ maximal das komplette Equipment: Mikrofon, Preamp, Stativ, Kopfhörer, Popkiller und gegebenenfalls sogar ncoh eine Soundkarte
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.03.07   #3
    ich möchte diese Aussage relativieren:
    für deinen Einsatzzweck (da du bereit bist bis 300 Euro auszugeben) mag das stimmen
    für Einstiegslösungen bis ca. 100 Euro ist das Mikro perfekt, da ausser einem 6,50 Euro teuren Tischstativ keinerlei weiteren Gerätschaften notwendig sind
     
  4. BallTongue

    BallTongue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.03.07   #4
    Mhmhm aber ich brauch doch noch einen Preamp etc :confused:


    Was würdet ihr denn sonst empfehlen? Auf 20€ soll es letztendlich nicht drauf ankommen. Also Mikro für etwa 100€-130€
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.03.07   #5
    das USB-Mikro braucht zur Signalverstärkung keinen Pre-Amp
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc450_usb.htm
    Einstöpseln - aufnehmen - fertig
    funktioniert

    Wenn du den Pre-Amp zur Soundverbesserung einsetzen möchtest (also z.B. mit Röhrenvorstufe oder eingebautem Kompressor) dann ist das ein Add-On, welches du aber nur tatsächlich dann brauchst, wenn du mehr Wert auf (noch) bessere Qualität legst.
    Wenn du allerdings von vornherein ein USB-Mikro kaufst, dann ist Ende Gelände. Weil so ein Mikro hat keinen normalen XLR-Anschluss (z.B. für ein Mischpult oder sonstigen Schnickschnack), sondern eben nur USB.

    Gugsch du aber in den Post von artcore - das wär für deine Preisvorstellung schonmal ganz ordentliches, amtliches Material
     
  6. BallTongue

    BallTongue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.03.07   #6
    Ok soweit schon gesehen. Kopfhörer sind mir nur ein wenig zu teuer. Da werd ich nochmal schauen.

    Wie ist denn der SM PRO AUDIO TB101 Preamp bzw. die TB202 Version??

    Würde mir halt wenn dann kein USB Mikro holen.


    Und wo liegen die Unterschiede zwischen T.Bone SC450 und Studio Projects B-1 Studio Mikrofon? Preislich tun die sich ja nicht viel
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 29.03.07   #7
    Studio Projects ist schon ein bisserl besser. Der Mackie Spike enthält das Audiointerface und einen brauchbaren Preamp. Sofware wird sogar mitgekiefert. Da sparst Du Geld. Am Kopfhörer würde ich nicht sparen. Er dient der Kontrolle und sollte das Aufgenommene gut, .d.h. neuntral, wiedegeben.

    Der Unterschied zwischen TB101 und TB202 ist einkanalig und zweikanalig.

    Wenn Du Dir das Spiketeil holst brauchst Du keinen TB101 mehr.
     
  8. BallTongue

    BallTongue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.03.07   #8
    Aber der Spike ist besser als der TB101 oder? Kann ich auch an den Spike meinen Bass anstöpseln?
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.03.07   #9
    Äpfel und Birnen. Das Spike ist eine Soundkarte, genauer gesagt eine, die schon eienn PreAmp eingebaut hat, so dass Du da direkt ein Mikro anhscließen kannst. DFas TB101 ist nur ein PreAmp (bzw. schon ein sogennanter "Channelstrip"; da du wie in einem mischpult ein paar Klangveränderungen vornehmen kannst). Du benötigst dazu dann aber noch eine Soundkarte. So gesehen ist die Kombination aus TB101 und einer Soundkarte vielelicht sogar "besser", weil der TB101 wohl eine hochwertigere Vorverstärkung liefert - aber auch im Vergelcih teurer ist.
    Ja.
     
  10. BallTongue

    BallTongue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.03.07   #10
    Und Bass in den TB101? Ich spiele halt mit dem Gedanken in den sauren Apfel zu beißen und mir den TB101 zu holen und später dann eine geile Soundkarte
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.03.07   #11
    Lies dir doch einfach die Beschreibung durch, da steht das doch. Man muss noch nicht mal lesen, schon auf eienm Foto von der Front des Gerätes sieht man eine Klinkenbuchse, an der "Instrument" steht.
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 29.03.07   #12
    "INSTR" heißt nicht anderes, als dass Du auch eine Gitarre oder einen Bass anschließen kannst.
    Ich klaube kaum, dass die Preamps von Mackie hörbar schlechter sind, als die im TB101. Deshalb bin ich dazu übergegangen, den Spike für Einsteiger zu empfehlen (Bei Thomann gäbe es noch den Mindprint Trio USB). Anstelle von billigem Preamp und billiger Soundkarte.
     
  13. BallTongue

    BallTongue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.03.07   #13
    Ups :o Tatsache! Ok danke!

    Werde jetzt auch wohl doch zum T.Bone SC1100 greifen. Kostet zwar 60€ mehr aber was solls



    Bevor ich noch ein neues Topic eröffne...Unterschied zwischen Popkiller aus Metall und Stoff?
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 29.03.07   #14
    Dr. Dre nimmt welche aus Feenhaaren. Die enfalten bei Vollmond die meiste Wirkung.
     
  15. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 29.03.07   #15
    Metall kann man eher reinigen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping