Mikrofonaufbau für Orchester- und Chorrecording

von SoundGear, 01.12.07.

  1. SoundGear

    SoundGear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 01.12.07   #1
    Ich soll in einer Kirche ein Konzert recorden und brauche Hilfe, wie ich die Mikrofone aufstellen soll.
    Als Aufnahmegerät verwenden wir den Tascam 2488 MK 2.
    Mikrofone sind 1X AKG C-1000-S MK-3
    [​IMG]
    , 2X Rode M-3
    [​IMG]
    , the t.bone sc140 stereoset, und einige Gesangsmicrofone, die aber warscheinlich nicht gebraucht werden.

    Aufzunehmen sind Orchester, Chor und Ähnliches.
    Die Probleme sind, dass ich sowas noch nie gemacht habe, wir keine extrahohen Mikrofonständer haben und es in der Kirche hallt.

    Meine wichtigste Frage ist, wie ich die Mikrofone hinstellen und ausrichten soll.
    Da es ja ein Conzert ist, kann ich nicht zwischendurch rumrennen und die Microständer verstellen.
    Wenn ich die Microfone direkt vor die Bűhne stelle, kann es sein, dass wegen der geringen Höhe der Ständer nur die vordersten Instrumente draufkommen.
    Wenn ich sie in den "Zuschauerraum" stelle, nehm ich zwar dass auf, was das Publikum auch hört, aber ichdenke, der Hall ist dann zu stark drauf.

    Was ist denn nun die besste Lösung?


    Ich wäre sehr Dankbar für eure Hilfe!
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.12.07   #2
    also ich würde, bei der sehr beschränkten auswahldie beiden Rode M-3
    [​IMG] als hauptmikrofonie wählen die in ner entsprechenden stereophonie deines vertrauens, jee nach breite und möglicher distanz aufstellen

    die t-bones würd ich ggf. (nur wenn nötig) als orchesterstütze nehmen und mit dem verbleibenden AKG C-1000-S MK-3
    [​IMG] die schwächste chorstimme mitnehmen (ein hoch auf die superniere...)
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.12.07   #3
    Tascam 2488? Wenn ich nicht irre, ein Gerät welches nur 2 Spuren gleichzeitig aufnehmen kann - ist das so?
    Damit hast du dasselbe "Problem" wie hier schon -zig andere. Dir bleibt nur folgendes (siehe EDE):
    du musst die Hörposition des Dirigenten abgreifen. D.h. ein Mikrofonständer kurz oberhalb und hinter den Kopf des Dirigenten, mit Schiene - darauf 2 Kondensatormikrofone z.B. in A/B-Position. Also ca. 20 cm auseinander, direkt nach vorne gerichtet und am Mischer/Tascam hart rechts/links ausschlagen.
    Das Ergebnis sollte schon ganz passabel klingen.

    Falls es möglich sein sollte mehr als 2 Spuren gleichzeitig aufzunehmen (?), so kannst du noch 2 Stützmikrofone am linken und rechten Rand des Chores aufstellen und die bei Bedarf im Endmix dazumischen.
     
  4. SoundGear

    SoundGear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 02.12.07   #4
    Der Taskan kann 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen.

    Sowas hatte ich mir auch vorgestellt, aber hatte die Bedenken, dass die hinteren Instrumente zu leise werden.
    Man könnte ja die zwei t.bone micros hinter den Dirigenten stellen, diese auf die Vorderen ziehlen, und die Rode micros auf die Hinteren.
    Was soll ich mit dem AKG machen? Vielleicht von der Hinterseite des Orchesters aufstellen?
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.12.07   #5
    Die Bedenken sind unbegründet, wenn der Dirigent seine Sache richtig macht.
    Bei 8 Spuren stehen dir natürlich deutlich mehr Möglichkeiten offen. :great:
    Du solltest trotzdem als Mastermikrofone die beiden hinter dem Dirigenten nehmen. Und die anderen bei Bedarf im Endmix dazumischen. Schrub ich ja schon.
     
Die Seite wird geladen...

mapping