Mikrofonie - Duncan Designed Invader

von AlX, 07.02.06.

  1. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 07.02.06   #1
    Hi,

    hab die Tage ein Paar Duncan Designed HB108-PUs (Fernost-Invaders) bei eBay geschossen. Die Dinger sind in neuwertigem Zustand und waren vorher wohl in einer Jackson drin. Ich habe sie dann im Austausch gegen zwei EMG81s in meine RG eingebaut, weil die mir mit den aktiven PUs zu steril klang. Ich bin vom Ergebnis auch sehr begeistert, die sogenannten "Destroyers" machen ein ordentliches Pfund und einen sehr fetten aber natürlichen Ton.

    Leider aber ist mir bei der letzten Probe aufgefallen, dass die Pickups sehr leicht zu Rückkopplungen tendieren, vornehmlich der Bridge-Pickup. Ich spiele allerdings mit recht moderaten Amp-Settings (Crate Blue Voodoo 120, alles so ziemlich auf 12 Uhr, Gain und Volume auch), und habe keinen zufriedenstellenden Sound mehr, wenn ich die Feedbacks mit der Klangsteuerung rausdrehen würde. Gerade eben hier zu Hause am Übungscombo ist mir aufgefallen, dass die Gitarre im Gain-Channel recht mikrofonisch ist, soll heissen, man kann in Spielpausen mit aufgedrehtem Volume-Poti z.B. Klopfer auf den Korpus oder sogar das Knarzen des Leders an den Gurtpins hören, für meinen Geschmack etwas zu viel.

    Daher meiner Frage, ist das der Preis für die hohe Induktivität dieser Pickup-Bauform, oder kann ich da noch irgendwas machen, z.B. die Pickups in ein Wachsbad geben? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht mit diesen Pickups oder "echten" Invaders?
    Danke für alle Tips.
     
  2. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 07.02.06   #2
    Ich hab mit einem Duncan Designed SH-4 auch ein Problem mit starkem Feedback - das Teil geht evtl. morgen zu Häussel deswegen, zum wachsen.
     
  3. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 08.02.06   #3
    Ich hatte solche Probleme mit meinen HB108 nie. Habe den Gain-Regler aber auch nie voll aufgerissen.
     
  4. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 08.02.06   #4
    Wachsen könnte da aber schon helfen. Vielleicht hilft auch einen andere Stellung zum Amp.
     
  5. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 08.02.06   #5
    Hä? wie jez?
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.02.06   #6
    ich hatte in meiner jackson auch sei duncan designed detonators, also die die du nu auch hast. ich fand die nen bisl dumpf aber das gleiche feedback problem hatte ich auch, nich ganz so extrem aber es war ähnlich. ich hab neue pickups reingetan :D mittem echt invader isses übrigens nich so. mein gitarrengegner spielt den invader.
    wachsen könnte in der tat helfen. du kannst auch ma probieren sonen stück schaumstoff oder ähnliches unter die pickups zu legen
     
  7. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 08.02.06   #7
    Wie soll der Schaumstoff da helfen?
     
  8. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 08.02.06   #8
    Um Schwingungen auf den Pickup zu dämpfen, falls die Grundplatte nicht bombenfest verschraubt ist.
    Ich hab mal ein Kilo Bienenwachs bestellt, und werde demnächst mal das repotten versuchen.
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.02.06   #9
    halt schwingungsdämpfung, bei meiner feedback anfälligen les paul kopie hats einigermaßen geklappt
     
Die Seite wird geladen...

mapping