Mindestimpendanz Warwick 300

von JS72, 20.06.08.

  1. JS72

    JS72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.08   #1
    Hallo Leute!

    Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, denn aus meiner Bedienungsanleitung werd ich absolut nicht schlau.

    Ich besitze ein Warwick 300 Top (gelbe Serie) und ich hab da ein kleines Problem mit der Mindestimpendanz. Das Top hat 2 Lautsprecherausgänge und da steht dabei minimal 4 Ohm. Dürfen jetzt da nur 2 Boxen mit JEWEILS 4 Ohm angeschlossen werden (das Top sieht 2 Ohm) oder darf ich mit 2 Boxen ZUSAMMEN die 4 Ohm (das Top sieht 2 Ohm) nicht unterschreiten?

    Hab schon bißl gegoogelt, aber nix aussagekräftiges gefunden...

    Vielen Dank schonmal im Voraus!

    Tobi
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
  3. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 20.06.08   #3
    = Wamp, siehe elkulks Post.

    Das Top muss mit wenigstens 4 Ohm gefahren werden, ob du da nun nur eine 4 Ohm Box oder eine 8 Ohm Box oder zwei 8 Ohm Boxen ansteckst ist dir überlasssen.

    Grüße. Ced
     
  4. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 20.06.08   #4
    Ja, aber nicht etwa 2 Boxen mit je 4 Ohm anschließen...dann würdest du das "Minimal Load" ja unterschreiten!
     
  5. JS72

    JS72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.08   #5
    genau das wollt ich wissen! dankeschön!

    ist es dann auch möglich eine 4 Ohm Box und sagen wir mal eine 12 Ohm Box gemeinsam zu betreiben oder bring ich damit auch den Amp in Gefahr?
    weiß zwar wie ich Lautsprecher verkabeln muß damit ne bestimmte Impendanz rauskommt, aber was den Amp an sich betrifft bin ich noch recht "frisch" was mein Wissen anbelangt.

    Grüße
     
  6. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 20.06.08   #6
    Nope, eine vier Ohm Box kannst du am Amp nur alleine betreiben, denn:

    (R1*R2)
    (R1+R2)

    R steht für die Impedanz der jeweiligen Box. Wenn das Ergebniss unter 4 Ohm liegt, würde ich die Kombination nicht an den Amp anschließen. Im Fall von 4 und 12 Ohm Box ergibt das insgesammt 3 Ohm.

    Edit: Auch immer gern empfohlen: Cadfaels "kleiner" Workshop zur Amp - Boxenverkabellung. *Klick mich!*
     
  7. JS72

    JS72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.08   #7
    cool, genau die formel hab ich gesucht!
    vielen dank für Eure Bemühungen, habt mir sehr weitergeholfen!

    Grüße
    Tobi
     
  8. MaggyMB

    MaggyMB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    10.07.11
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 20.06.08   #8
    Geht aber leider nur bei 2 Boxen...Besser ist die hier:

    1 +1 +1 +1
    R1 R2 R3 R4

    Dann den Kehrwert, und dann hat man das Ergebnis.
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 20.06.08   #9
  10. JS72

    JS72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 21.06.08   #10
    Hy Andreas!

    Das PDF ist super! Endlich mal was schriftliches, das selbst ich versteh! :great:
    Komm allerdings immer mehr zu dem Schluß, daß der Warwick für mich ned so des Wahre is. Nach einigem Testen von anderen Amps zieht's mich doch irgendwie Richtung Vollröhre - was bei mir daheim (Marantz Vollröhre) im Wohnzimmer bis jetzt der Sound is!
    Mal sehen was die Zeit bringt und der Geldbeutel hergibt...

    Bin a no ned ganz schlüssig welchen Amp. Gibts da evtl. welche, die durchweg nicht zu empfehlen sind? (von wegen Service im Garantiefall oder auch nach der Garantiezeit, Ausfallerscheinungen)

    Dankeschön und Grüße

    Tobi
     
  11. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 22.06.08   #11
    Marantz HiFi? Dann pass auf, dass du dir deine Boxen nicht abschießt... wäre schade drum.

    Grüße. Ced
     
  12. JS72

    JS72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 22.06.08   #12
    Wie soll ich das jetzt verstehen? Bis jetzt haben's meine KEF ganz gut überstanden - natürlich mit Musik von CD's und LP's gefüttert! Nicht, daß hier jemand meint ich spiel mit nem Bass über meine HiFi-Anlage - wär ja auch ziemlicher Blödsinn :screwy:
     
  13. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 22.06.08   #13
    Diese Aussage:
    verstand ich so, als ob du deine Marantz dazu nutzt deinen Bass zu verstärken.

    Grüße. Ced
     
  14. JS72

    JS72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 22.06.08   #14
    war von mir nur ein bisschen blöd formuliert. hab natürlich nen richtigen bassamp daheim rumstehn. nur leider gefällt mir der immer weniger.

    hat irgendjemand eine besondere empfehlung in richtung vollröhrenamp? bin da total überfordert. gibt ja anscheinend auch "hybrid-amps" - allerdings hab ich auch hier kein plan was davon zu halten ist.
     
  15. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 24.06.08   #15
    Puhh, Glück gehabt :D

    Halte ich persönlich für die beste Alternative, da du hier Röhrenklang hast, allerdings Transistor Leistung und Handlichkeit. Ich möchte kein 300W Vollröhrentop schleppen:rolleyes:

    Das man so nicht 100% Vollröhrensound bekommt, ist klar, sind ja auch net 100% Röhren.
    Wenn ich das Geld für nen neuen Amp hätte, würde ich Hybrid nehmen, da ich finde das der Unterschied nicht groß genug ist, um mir beim tragen nen krummen Rücken zu holen...
     
  16. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 24.06.08   #16
    Ich hatte ja mal das 100 Watt Bass-Marshall Röhren-Top.
    Das wog alleine schon über 25 kg - machte wirklich keinen Spaß ...

    Vor allem ...
    MMn macht Vollröhre nur Sinn, wenn man auch in die Endstufenkompression kommt und den Amp richtig dampfen lässt. Das hat aber zur Folge, dass die Soundmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Und diesen Sound erreicht man auch nur in einem engen Lautstärkekorridor. Will man leiser spielen, reagieren die Endstufenröhren anders.

    Deshalb wird ja auch bei "modernen Gitarren-Vollröhrenamps" die Verzerrung in der Vorstufe erzeugt und nicht / kaum mehr in der Endstufe. Dient die Endstufe aber mehr zur Verstärkung als zur "Soundbildung", kann man gerade im Bassbereich eher leistungsstarke und leichte Transistortechnik einsetzen. Gleichzeitig weniger Wartungsanfällig und billiger im Unterhalt.
    Ich würde also auch zu Hybrid raten. Ob Hartke, Trace Elliot oder andere Marken.

    Falls es unbedingt Vollröhre werden soll ...
    Neben den Ampegs sollen die MyWatt Amps super sein (in Richtung alte Marshall Amps): http://www.weber-amps.de Darüber habe ich - auch hier im Forum - schon einiges gelesen.

    Gruß
    Andreas
     
  17. JS72

    JS72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.06.08   #17
    Hy Andreas!

    An den Gewichtsfaktor hab ich noch garnicht gedacht und das was Du von den Soundmöglichkeiten schreibst ist mir beim letzten Test eines Ampeg (weiß nimma genau wie der hieß) auch aufgefallen.
    Dann werd ich nachher mal zu nem Kumpel fahren und sein Hartke 3500 antesten. Mal schaun ob ich meine neue Box in mein Auto bekomm :rolleyes:
    Der 3500 is ja bei vielen sehr beliebt und ist meines Wissens ein Hybrid. Außerdem wäre der finanzielle Aufwand doch wesentlich geringer im Vergleich zu ner Vollröhre.

    Würdest Du bei einem Hartke 3500 vom Gebrauchtkauf abraten?

    Grüße

    Tobi
     
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 24.06.08   #18
    Hallo Tobi,

    wenn man bedenkt wieviel man für ein Vollröhren-Top ausgeben muss (egal ob neu oder gebraucht) würde ich Dir zu einem nagelneuen Hartke 5500 raten - natürlich nur, wenn Dir der 3500er deine Kumpels gefällt.

    Hat deine neue Box 8 Ohm? Hällt sie 350 Watt oder mehr aus? An dieser 8 Ohm Box wäre der 5500ern bereits schweine laut, da er ca. 350 Watt an 8 Ohm hat. Da er aber eine Mindestimpedanz von 4 Ohm hat wäre das Set zum einen ausbaubar, zum anderen mus der Amp an 8 Ohm nicht "so hart arbeiten".
    Falls das Geld da ist, wäre das also die leistungsstarke, ausbaufähige und laufsichere Variante. Mit einer 8 Ohm 410er kann der 5500er garantiert in (fast) jeder Band bestehen ohne in Schwierigkeiten zu kommen.
    Wie gesagt; preiswerter als (fast) jedes gebrauchte Vollröhren Top ...

    Bei einer 4 Ohm Box würde ich wahrscheinlich das 3500 Top nehmen ...

    Gruß
    Andreas
     
  19. JS72

    JS72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.06.08   #19
    Hy Andreas!

    Nein, meine Hauptbox hat 4Ohm. Ist ne FMC 2123P (2x12", 1x8", Horn, 500Watt, 100db/1m).
    Meine andere Box ist eine Warwick 1x15" (gelbe Serie), aber die muß jetzt dann aus platztechnischen Gründen sowieso gehn.

    Die Lautstärke, die die FMC mit meinem momentanen Wamp 300 bringt, ist völlig ausreichend - mehr wär aber schon besser.

    Mir hat der Sound der Hartke 3500 schon immer gut gefallen und ich glaub auch die Leistung des Top's wird mir überallhin reichen. Bei größeren Gigs - falls die denn mal wieder kommen - ist ja sowieso ne PA vorhanden. Den 5500 hab ich mir im Netz auch schon angeschaut, bin mir aber nicht sicher, ob ich die Mehrleistung unbedingt brauch - glaub ich jetzt eher ned. Dazu kommt, daß der 3500 doch bißl billiger ist und mir dann noch Geld bleibt für z.B. einen Drittbass :rolleyes:

    Was für Alternativen gäb es Eurer Meinung nach noch zu den Hartke 3500? Hab schon in der Bucht geguggt und bin auf paar Peavey und Tech Teile gestossen, kenn die Dinger aber nur vom Hörensagen.

    Grüße

    Tobi
     
  20. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 24.06.08   #20
    Hallo Tobi,

    wenn Dir der Sound des Hartke wirklich gefällt, würde ich trotzdem eher zum 5500 raten.
    Okay; es sind 150 Euro mehr! Wie gesagt; falls Du es dir leisten kannst ...
    Brauchen wirst Du die 500 Watt vielleicht seltenst. Aber haben oder nicht haben macht vom Gefühl her einen Unterschied. Und es ist ein beruhigendes Gefühl, wenn der Master Regler auf 10 oder 11 Uhr statt 14 Uhr steht. Und wenn dann mal richtig rein gelangt wird ist man sicher, dass der Amp immer noch müde gähnt, statt dass ihm die Zunge raushängt.

    Klar braucht mein kein Auto das 250 fährt. Es ist aber ein Unterschied, ob man auf der Autobahn am Limit ist, oder immer noch gut was drauf setzen könnte (alleine das "könnte").
    Deine Bandmitglieder werden dich schon daran hindern zu schnell / laut zu fahren ... ;)

    Aber da ein 3500er in deiner Nähe ist, solltest Du fragen, ob Du das Top mal für eine Probe mit deiner Box testen darfst. Die Box kann ja was! Gähnt daher der 3500er vor sich hin, reicht er in der Tat ...

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping