Mini-Halfstack reicht fürs Zimmer, oder?

von Seeger, 21.05.07.

  1. Seeger

    Seeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #1
    Hi,
    ich bins wieder^^

    ich hab auch nur ne ganz kurze frage..
    ich hab hier 2 verschiedene halfstack-lösungen für nen tollen preis gefunden.
    Zum einen die allseits bekannte Fame Mini-Halfstack, zum anderen ne 'richtige' Fame Halfstack Kombination.

    Ich brauch den Amp nicht für Konzerte, proberäume oder ähnliches..
    Ich will praktisch nur schön in meinem Zimmer rumspielen^^

    Musikrichtung --> Red Hot Chili Peppers, mal Jimi Hendrix, mal Killswitch Engage (ich denk mal dafür würd ich eh nen tolles fußschaltdings für die zerre brauchen:D)
    Power --> Naja, wie gesagt.. halt nur in meinem Zimmer^^

    Finanzielle Mittel stehen mir im Grunde eigentlich garnich zur verfügung :D
    Ich brauch aber nen neuen Amp, weil ich meinen ausgeliehenen jetz weggeben muss xD

    Aufgrund der Forderungen denke ich würde mir das Mini-Halfstack reichen:rolleyes:,
    Zumal ich glaub, dass es zu nem Preis von gerade mal 222€ so preisleistungesmäßig völlig ok is. (und ja, ich hab mir das review durchgelesen xD)
    Ich wollt mir bei euch, die ihr euch nen bissl mehr auskennt wie ich praktisch nur noch mein ok holen^^
    ne chance überhaupt irgendwas anzuspielen hab ich nich.. absolut abgeschnitten von der Zivilisation.. kann ja froh sein, dass ich strom hab :D

    Also.. ich kann doch mit dem Kauf von dem Mini-Halfstack nichts groß falsch machen, zu dem Zwecke, den ich hab oder?
    Den anderen Amp hab ich noch als alternative reingeschrieben, wobei diese 379€ wirklich absolute preisobergrenze sind..

    dankeschön für eure Meinungen =)


    Achso:
    Da bei mir im Moment wirklich alles was Musikinstromente angeht eigentlich in Kategorie Sperrmüll gehört wollt ich ma fragen, ob denn Fame gitarren solala oder ganz ok sind. Wegen Osteuropäischer bau oder sowas.
    Sowas wie die hier. Oder sollte man eher gleich nach ner fender im gleichen preissegment ausschau halten?

    danke auch hierfür =)


    Für Rechtschreibfehler, sowie komplizierte Ausdrucksweise entschuldige ich mich hiermit... ich bin müde und geh' jetz ins Bett. gn8^^
     
  2. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 21.05.07   #2
    Ähm, Mini-Halfstack? Forget it!

    Und warum fragst du nach Fender wenn du dich für Fame interessierst? Fender geht von bis - von WELCHER Fender reden wir denn? Und wenn du selber sagst dass bei dir alles in die Kategorie Sperrmüll gehört dann kauf doch einmal was richtiges. Scheiße aber davon viel - damit wirst du nicht glücklich. Gebrauchter Peavey Classic 30 mit ner 50s Mexico und du hast fettes Equipment für wenig Geld.
     
  3. Chrise

    Chrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #3
    Sorry, aber WARUM ein Halfstack?
    Das macht mMn 0 (NULL!) Sinn, wenn du wirklich nur zu Hause im Zimmer spielen willst.
    Für die 380 Öcken bekommt man schon was recht ordentliches, wenns ein Combo sein kann.
    Außerdem kommts drauf an, ob du Effekte brauchst oder nicht...blaba...
    Also die Angaben sind leider zu ungenau um dir was genaues zu empfehlen aber in der Preisklasse werden oft Vox AD(...)VT, usw. genannt, also würde ich mich da mal umsehn...
    Für zu Hause brauchst du eigentlich nicht mehr als 15 Watt, aber falls mal ne Jam-Session anstehen sollte würde ich eher von 30 Watt aufwärts gucken...
     
  4. Kirk Lee Hammet

    Kirk Lee Hammet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  5. derPaule

    derPaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.05.07   #5
    ich hab so'n lustiges "mini-halfstack" von Hartke und bin recht zufrieden, hat 60W und des ist fuer zu Hause voellig uebertrieben:cool: Aber ich brauchte halt was, womit ich auch mal auf die Buehne kann, so Bandtechnisch... Und dafuer isses gut(vor allem vom Preisleistungsverhaeltnis)
    Aber nur fuer zu Hause eher nicht zu empfehlen, dann lieber was kleineres, aber dafuer gescheit(und wenn du zu Hause auch krach machen kannst: so'n 15W Roehrenamp...)

    mfg
    Paule
     
  6. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 22.05.07   #6
    Die trittst damit vor Publikum auf? :eek:
    Du würdest selbst bei uns im Proberaum so gnadenlos absaufen mit dem Teil und wir haben alle nur 1x12 und 2x12. ;)
     
  7. derPaule

    derPaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.05.07   #7
    also ich musste noch nie voll aufreissen, aber ist auch schon so laut genung. achja, wir spieln metal, sind also nicht grade Leisetreter...:rolleyes:

    mfg
    Paule

    PS: was hat das denn damit zu tun das ihr alle nur 1x12er oder 2x12er habt? ist da die Wattzahl nicht viel interessanter?(ausserdem versuch ich bei Bandproben alle instrumente so leise wie moeglich zu halten. meine erfahrungen haben gezeigt, das die Qualitaet der Musik dadurch deutlich zunimmt)
     
  8. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 22.05.07   #8
    Dann weiß ich nicht was du mit 4 Speakern willst wenn die Wattzahl entscheidender ist. Ich persönlich habe 50W, gegen die hast du mit deinen 60 keine Sonne.
     
  9. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 22.05.07   #9
    Hey!
    Also ich kann den andern nur zu stimmen!
    Es ist einfach quatsch sich für daheim ein Halfstack zu holen!
    Es gibt tolle Angebote wie der Peavey Windsor Studio für 299€ !!!
    Ist denk ich mal auch für deinen Musikgeschmack ned schlecht!
    Geh in nen Musikladen ne deine Klampfe mit, oder lass dir ne halbwegs gescheite geben, stell dir ein paar Combos hin und teste einfach!
    Macht im Endeffekt einfach mehr Sinn!
     
  10. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 22.05.07   #10
    kauf dir *bitte* einen gebrauchten combo-amp. für 350€ sollte auf jeden fall ein peavey classic 30 drin sein, und dann hast erst mal einen amp für die nächsten paar jahre.
     
  11. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 22.05.07   #11
    Wenn mal einer ein Angebot hat davon bitte PM an mich ;) Suche auch nen Classic 30 oder so was in der Richtung..
     
  12. Seeger

    Seeger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #12
    oh ok, die Sache mit dem Halfstack habta mir ja schnell (und anscheinend zum Glück) ausgetrieben:great::)

    Ich weiß nich, ich hab zur zeit hier immernoch den ausgeliehenen Amp vom Freund stehen und der hat 50 Watt mein ich.
    Ich denke, so in die Richtung sollte ich schon gehen um jetz auch was von zu haben^^
    (Von diesen 15Watt-Amps bin ich irgendwie Abgeschreckt.. ich errinnere mich nich gerne an meinen 15W Yamaha-Amp:D)

    Ich hab hier jetz mal allerlei Combos rausgesucht, die NEU unter 300€ liegen.

    - Marshall MG 30 DFX
    - Line6 Spider III 30
    - VOX AD 30 VT

    Hier noch welche, wo ihr meintet, dass ich da mal nach gebrauchten suchen soll.

    - Peavey Classic 30
    - Line6 Flextone Plus
    Wobei ich sagen muss, dass ich zumindest auf ebay keine für nen günstigen preis, geschweige denn gebraucht finde:(
    Habt ihr noch andere Auktionshäuse o.ä., wo man Amps etwas günstiger bekommt?

    danke nochmal für die klasse überzeugungsarbeit, die ihr hier leistet =)

    Seeger
     
  13. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 22.05.07   #13
    Hab grad noch nen Line6 Spider III 75-112
    Find den eigentlich ok.. aber will mir noch nen Classic 30 dazu kaufen. Klingt einfach.. wie soll ich sage.. geil^^
    Obwohl mich im Moment auch die Fame Amps anturnen :D Guck dich einfach ma um.. es gibt bestimmt kleiner Läden bei dir in der nähe wo paar vernünftige Amps bieten.
     
  14. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 22.05.07   #14
    Was ich auch allerwärmstens empfehlen kann: H&K Edition Tube
    Liegt gebraucht auch um den Kurs!
     
  15. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 22.05.07   #15
    erstmal zum ANTESTEN werf ich mal den Peavy Valveking (112) Combo in die Runde. Kannst ja mal reinschnuppern, kostet gebruacht bestimmt auch so um die 200-300€.
    (Wenn man mal Röhre TESTEN will, kauf ihn nicht weil du denkst "boah Röhre..." und du keinen Unterschied hörst^^. Antesten hätte mir nahezu alle Fehlkäufe erspart (nagut, so sammelt mal auch Erfahrungen^^)

    liebe Grüße

    Alex
     
  16. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 22.05.07   #16
    Röhrencombos, Amps mit >30Watt, Halfstacks,... omg ... er will doch nur üben. Schonmal einen Roland Micro Cube in Betracht gezogen? Oder einen Vox DA5?
    Klingt echt gut und voll aufgedreht eigentlich immernoch zu laut zum Üben.
    Nein ;) :) https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/55777-lautstaerkefaktoren-amps.html

    Greets. Ced
     
  17. Seeger

    Seeger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.07   #17
    hm,
    ich weiß nich. Ich meine, wie gesagt.. ich hab im Moment nen 50W 12'' selfmade (so sieht er aus.. keine logos.. nix) Amp hier rumstehen.
    Aber es kann ruhig schön laut sein. Is keine Mietwohnung, wo ich zB auf andere Bewohne achten muss. Dazu kommt dass ich schon relativ gerne laut spiele, aber nachdem ich mir den "Lautstärkefaktoren von Amps"-Threat durchgelesen habe, stell ich fest, dass die Lautstärke tatsächlich kaum mit der W-Zahl zusammenhängt.
    Der DA5 oder Microcube is mir da einfach "zu wenig". Ich meine, vill spiel ich ja später ma in nem Proberaum oder sowas und dafür waären die dann zu klein und ich bräuchte mal wieder nen neuen.

    Danke, postet schön fleißig weiter, ich muss meinen Amp bald zurückgeben^^
     
  18. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 23.05.07   #18
    Wenn du was amtliches haben willst musst du wohl in die Richtung Classic 30 / Edition Tube gehen. Damit hast du auf jeden Fall einen proberaumtauglichen Amp. Habe mal zwei Gigs mit dem Edition Tube gespielt, super Sache für kleines Geld!
     
  19. Slash1990

    Slash1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Donzdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.05.07   #19
    warum soll man sich kein halfstack für zuhause holen? hab grad zwei in meinem zimmer stehen...
    übrigens hätte ich ein Marshall Valvestate topteil und eine Marshal box für dich..wenn du interesse hast pm an mich

    grüße
     
  20. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.05.07   #20
    Hallo? Äh? :confused: :eek:

    wenn ich das richtig gelesen habe soll der Amp ausschließlich für das Wohnzimmer sein!
    Ein 30 oder 50 Watt Röhrenamp gehen also absolut am Ziel vorbei! Der ist viel zu laut und zu schwer zu beherrschen. :rolleyes:

    Ein 15 bis 20 Watt Transistoramp sollte reichen, falls Du nicht in einem Schloss wohnst.

    Der VOX wurde ja bereits empfohlen. Den gibt es auch mit 15 Watt.
    Mir würde noch der Roland Cube 20X (155 Euro) einfallen. Du kannst natürlich auch die 30 Watt Version nehmen.

    Gib den Hunni den Du sparst lieber für eine tolle Gitarre aus! Um 500 Euro kriegst Du jede Menge Gitarren.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping