"mini-mischpulte"

von osterchrisi, 08.12.03.

  1. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.12.03   #1
    hi!

    ich wollte nur fragen, was die profis ;) hier so von diesen extrem kleinen mischpulten halten? ich hoffe, ihr wisst, welche ich meine: solche ein bisschen grössere als DIN A5 mischpulte mit 4 - 10 kanälen ungefähr. und eben meistens ohne fader, dafür mit ausschliesslich potis.
    taugen die was?
    oder is es da besser, ein grösseres zu kaufen?
    ich würds nämlich hauptsächlich für zu hause kaufen, aufm schreibtisch. bloss so für turntable + computer + minidisk unter dach und fach bringen, speziell hätt ich eigentlich an diesen gedacht.

    meinungen?
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 08.12.03   #2
    Die "Größe" des Mischers ist nicht so entscheidend, eher die Qualität. Gut, es gibt jetzt von MIDAS keine 4-Kanaler, soweit ich weiß...

    Die Behringer-Kleinstpulte haben so ihre Macken - bzw. die Macken, die man so von Behringer kennt (rauschende Preamps, ungenaue Fader bzw. Potis,...) sind dort am ausgeprägtesten. Aber dennoch kann man bei dem Preis-Leistungsverhältnis nichts sagen, und für zuhause reichen die allemal (sooo schlimm ist das mit dem Rauschen dann auch nicht, da macht der PC-Lüfter deutlich mehr Krach...

    Jens
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.12.03   #3
    Hi -

    die UB-Serie von Ohringer soll besser sein als die MX-Serie was das Rauschen angeht, nur werden sie sicher die gleichen Potis verwenden - und die sind nicht die allerbesten.

    Check mal das kleine Samson oder ein Soundcraft Spirit Folio Notepad oder ein Mackie 1202. Die sind ein bissel teurer aber qualitativ definitiv besser.

    ciao,
    Stefan
     
  4. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 10.12.03   #4
    Bei Music-town gibts auch ein Yamaha in der Größe für schlappe 7 euro mehr...
     
  5. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #5
    gibts auch mixer mit 8-12 mono kanälen, die über 2x param mitten verfügen? würd mich ma interessieren :-)
     
  6. osterchrisi

    osterchrisi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 10.12.03   #6
    was sagt ihr denn zu dem da: Behringer MX1604A um 135,- bei musik-meisinger?
    oder besser das: Behringer MXB1002 um 119,- bei thomann?

    oder doch lieber geld sparen und ganz ein kleines kaufen.?
    mah. diese blöde marktüberfülltheit.
    uns christkindl wartet auch schon auf den wunschzettel...

    trotzdem danke :D 8)
     
  7. Musiker12

    Musiker12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 11.12.03   #7
    Ich weiß nicht warum Behringer immer so sehr vertäufelt wird. Ich arbeite schon seit Jahren mit Behringer (im Moment 2804 und UB802). Ich denke mal das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Macken hatte der Grosse bis jetzt noch keine. Den kleinen verwende ich nur für die Keyboards. Ist zwar keine Studioqualität aber ich war bis jetzt zufrieden. Natürlich gibts bessere. Ich sage mir halt nur, wenn der defekt ist dann fliegt er raus uns es gibt einen neuen, an dem Behringer kann ich nicht viel Geld verlieren.
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 11.12.03   #8
    @ Musiker12:
    Das mag sogar ich stehen lassen, denn es stimmt, nur ..... !

    Die Leistung steht bei den Behringer Mixern? im direkten Verhältnis zum Preis und kein Deut drüber.
    Die Teile sind billig und genau dem (Preis) entsprechend billig ist auch die (Leistung) !

    Das ist meine Meinung zu den Teilen, sie hat sich nicht nur aus eigener leidiger Erfahrung gebildet, sonder wurde auch von vielen Leuten bestätigt die sich nach dem Behringer Teilen bei mir ein richtigen Mixer gekauft haben.
    Um jetzt aber auch noch ein gutes Haar an diesen Produkten zu lassen:
    "Für private Anwendungen im Kinderzimmer oder bei gelegendlichen Keller Party´s reichen die Behringer Teile schon aus."
     
  9. Musiker12

    Musiker12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 11.12.03   #9
    Paul ich habe viele Deiner Beiträge gelesen und glaube mir ich gestehe Dir jede Menge Fachkompetenz zu. Wirklich, kein dummer Spruch (ich sage bzw. schreibe immer was ich denke). Und für mich ist auch klar, dass wenn ich über neue Lautsprecher nachdenke, ich Dich mit Sicherheit konsultieren werde. Ich habe aber auch rausgelesen, dass Du ein absoluter "Fan" von Behringer bist :? . Nichts für ungut. Aber wie gesagt, ich habe bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht. Der 2804 ist jetzt etwas über drei Jahre im Einsatz und wir haben im Jahr so um die 300 Gigs. Und da war noch nichts. Wir haben noch einen Powermixer von Bell der allerdings nur als Mixer benutzt wird (mein Kollege fährt auf die Effecte von der Kiste ab). Da ist alle Nase lang was dran. Ich gehe schon nicht mehr ohne Ersatzteilkiste und Werkzeug auf die Bühne. Dass Behringer nicht die erste Sahne ist weiß ich auch. Aber solange er läuft. Und bei den Geschäften momentan muss man sich sehr wohl überlegen ob man noch mehr investiert als unbedingt nötig. Wenn ich die Bezahlung sehe müsste man über eine alte Stereoanlage spielen, mehr ist bal nicht mehr drin ;) .
     
Die Seite wird geladen...

mapping