Mini-Röhrenverstärker?

von !BlackSunset!, 18.10.04.

  1. !BlackSunset!

    !BlackSunset! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.10.04   #1
    Da ich mir überlegt hatte mir zuätzlich noch nen kleinen Übungsverstärker anzuschaffen hab ich mich gefragt obs vielleicht auch so Mini-Röhrenverstärker gibt mit so 5-15Watt den man dann bei Zimmerlautstärke so richtig kitzeln kann. aber ich hab nirgends so was gefunden...
    Kennt sich da jemand aus?

    MFG-fe
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.10.04   #2
    klar gibts sowas, den H&K edition tube (20 watt)[font=tahoma,arial,helvetica][size=-1], Laney LC (15 watt) nur um ein paar zu nennen :)

    EDIT: oder das äußerst teure Topteil Z.VEX Nano mit 5 Watt

    http://www.musicstorekoeln.de/german/shop/produktinfo.asp?info=GIT0005995-000
    [font=Tahoma,Arial][size=-1][font=verdana,tahoma,arial,helvetica][size=-1] [/size][/font][/size][/font][/size][/font]
     
  3. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 18.10.04   #3
    Such mal nach einem Marshall DSL 201 (immerhin 20 W Vollröhre) :eek:
     
  4. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 18.10.04   #4
    es gibt solche 5 watt bausätze. kann man sich im internet bestellen. hab nur grad leider keine seite parat.

    15 watt röhre gibts zuhauf ( sind aber auch saulaut ). naja..was heißt zuhauf. ich glaub von fender gibts einen, von laney gibts einen und von marshall gabs mal einen
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.10.04   #5
    www.madamp.de
     
  6. !BlackSunset!

    !BlackSunset! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.10.04   #6
    Ich mein eben das 15 schon fast zu viel ist um ihn so richtig aus der Reserve zu locken..
     
  7. !BlackSunset!

    !BlackSunset! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.10.04   #7
    Hab mir grad MADAMP angeschaut und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich zu blöd bin sowas selber zu bauen :(
     
  8. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 19.10.04   #8
    Ich besitze selber einen Laney LC-15, VOX AD30VT und einen H&K Studio 84 (Nachfolger von Tube 20). Die sind allesamt zu laut, so dass ich mit dem POD übe. Der Laney hat einen Master, bei den anderen zwei ist die Endstufe sogar leistungsgeregelt. Zum Üben (zu Hause) sind sie trotzdem zu laut, da sie alle ein wenig aufgerissen werden wollen, wenn es einigermaßen klingen soll. Also das mit dem kleinen Amp halte ich langsam für eine Illusion, obwohl meine Nachbarn hart im nehmen sind. Ich weiß doch selber, wann es zu laut ist. :(

    Gruß,
    /Ed
     
  9. nichtgutaberlaut

    nichtgutaberlaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    74
    Erstellt: 19.10.04   #9
    Probier doch mal Hughes&Kettner Cream Machine bzw. Crunchmaster. Das sind Miniamps aus den 90ern für angezerrte ( Crunchmaster) und verzerrte ( Cream Machine ) Sounds und wenn ich mich recht erinnere, liegen die so um 1 Watt. Mit einem vernünftigen Lautsprecher reicht das schon, um Krach mit den Nachbarn zu kriegen. Ausserdem kann man die Dinger auch als Preamp. Effektgerät udn fürs Recording verwenden. Oft bei Ebay zu finden..
     
  10. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.10.04   #10
    wenn du auf die megazerre verzichten kannst, dann machs wie ich und kauf dir bei ebay ein röhrenradio und bau es entsprechend um.
    Einfach den internen Lautsprecher abhängen, ne Box dran (Impedanz beachten) und wenn du noch ein wenig mehr Zerre haben willst einen Vorverstärker und Poti vor den Eingang. So kannst du dein Gain Regeln und hast echten Röhrensound.
    Das ganze bringt natürlich nur was wenn du keinen Geldscheisser hast
     
  11. !BlackSunset!

    !BlackSunset! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.10.04   #11
    aber woher krieg ich sowas?
    Und was kostet des? röhrenradio? wieviel? Umbau?
     
  12. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 19.10.04   #12
    hmm, na wenn er den bausatz schon unter anleitung net zusammenbekommt .....

    sind cool die dinger ..... hab gleich mal einen für weihnachten geordert .....
    den zwoten muss ich halt selber koofen .....

    genau das richtige für's wohnzimmer, zwei amps und dann nett ne 2x12er drunter ..... echt schnieke .....

    super tip
     
  13. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.10.04   #13
    also das röhrenradio zu modifizieren ist leichter als nen röhrenamp selber zu bauen. ich hab mein radio für 3,83 gekauft, das teuerste war der versand mit 10€.
    Vorher sollte man aber abklären, ob das Radio einen Eingang für externe Geräte hat.
    Das einzige was dann noch zu modifizieren ist: Man muss einen Klinkeneingang anbringen und dafür mal ausprobieren welche Anschlüsse des Din-Eingangs (wurde früher so gemacht) die richtigen sind aber normalerweise hat man da keine Probleme, die Masse ist bei mir in der Mitte und links und rechts hab ich dann 2 Kanäle (also Stereo-Eingang). Die Anschlüsse für die Lautsprecher dürften leicht zu finden sein, Kabel dran löten und schon hat sich das...
    Wenn man noch nen Vorverstärker einbauen will, am besten einen extra Trafo dafür besorgen, den Trafo mit an den Netzanschluss des Radios hängen, damit dann den Vorverstärker versorgen. An den Eingang des Vorverstärkers kommt dann der Klinkeneingang und an den Ausgang der Eingang vom Radio.
    Man hat dann am Ende eine Box auf der ein Radio steht.
    Ich hab mir sogar die ganze Platine vom Radio aus dem Gehäuse geholt und baue die jetzt mit in die Box ein, alles schön mit steckern, so daß ich den kompletten Verstärkerteil auch rausnehmen kann und die Box woanders anschließen kann.
    Also ich finde mit nem Radio kann man nix falsch machen, denn die Teile bekommt man echt billig. Das einzige was passieren kann ist, daß man eins erwischt, bei dem der Eingang nicht mehr richtig geht oder eventuell die Röhren schon zu abgenutzt sind, aber die kann man ja zur Not auch tauschen.
    Leistungsmäßig muss man halt schaun was man erwischt, zwischen 1-2 Watt und 15 Watt ist eigentlich alles möglich. Ich hab eins mit ca. 2 Watt erwischt (zumindest ist der Lautsprecher für 3 Watt ausgelegt) und es wird schon gut laut. Aber ich kann es voll aufdrehen ohne, daß es mir die Ohren wegpustet, von daher für den Heimgebrauch gut geeignet.
    Am besten schaun ob man eins bekommt mit ner EL84 Röhre, die macht gut Dampf, da hat man mit einer 7,5 Watt, mit zwei sogar 15 Watt.


    @HamerMarshall
    wie machst du das dann mit 2 Radioamps? Ich denke ja mal, daß du beide parallel betreiben wirst. Teilst du dann die Speaker auf oder Brückst du die irgendwie?
     
  14. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 19.10.04   #14
    der 15 watt madamp würd mich auch reizen. hat da schon jemand mit erfahrung gemacht???? wär doch mal n nettes kleines projekt für die kalte jahreszeit
     
  15. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 19.10.04   #15
    hab die jungs schon angemailt wegen fusschalter etc.
    da kann man ohne weiteres nen einschleifweg par/ser reinbasteln und dann geht's über nen kleines stereo effekt zurück in die endstufen
     
  16. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 19.10.04   #16
    hm... also der 15 watt amp würde mich auch sehr inzteressieren... :rock:

    ich glaube den wünsche ich mir zu wihnachten und dann bau ich den :great: (hoffentlich... lol)

    dazu noch ne selbstgebaute 212er box und los gehts... lol

    öhm, werden dann die 15 watt nicht jeweils auf 7,5 watt pro speaker aufgeteilt? ist 2x7,5 watt nicht leiser als 1x15 watt? also abgesehen vom mehrdruck...

    Gruss, mini! :-)
     
  17. !BlackSunset!

    !BlackSunset! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.10.04   #17
    Ich schau nach dem Crunchmaster... brauch ich da ne bestimmte Box? Apropos Röhrenradio, ich glaub net, dass des mit meinen Fähigkeiten hinhaut und hab ausserdem Angst so nen kaputten Scheiß bei ebay zu ersteigern...
     
  18. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.10.04   #18
    ich würde eher sagen, mit 2 speakern hast du mehr als mit einem, da auch deine membranfläche größer ist
     
  19. !BlackSunset!

    !BlackSunset! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.10.04   #19
    Bin mir jetzt sicher, dass der Crunchmaster des richtige ist aber ich hab nen neuen Thread speziell diesbezüglich aufgemacht...

    Danke für eure Hilfe!!!!!!!!! :great:
     
  20. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 19.10.04   #20
    ich würde niemals ein röhrenadio als gitarrenamp benutzen. ebsonders die alten teile waren so gebaut dass sie auf das ganze metallgehäuse geerdet sind (oder so ähnlich), auf jeden fall gabs schon oft fälle dass dann die gitarristen einen starken schlag bekommen haben als sie die saiten berührt haben :D

    ist auf jeden fall lebensgefährlich ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping