Mischpult an normalem HiFi-Verstärker

von [Micha], 29.04.05.

  1. [Micha]

    [Micha] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.05   #1
    Hallo, hab jetzt meinen Mischpult Yamaha MG 16/4 an einen normalem HiFi-Verstärker von Yamaha angeschlossen.

    Jetzt hat aber ja der HiFi Verstärker n Eingangpegel von -10 Db oder?!?
    Besteht da jetzt gefahr wenn ich den Fader auf 0 Db schiebe, dass Der Verstärker den Geist aufgibt?

    Also hab eben schon mal für kurze zeit den Fader hoch gemacht, wird schön laut und hört sich auch nicht übersteuert an also kratzt nicht oder sonstiges. Hört sich richtig gut an :-)

    Kann ich auch für längeren Betreib den Fader auf 0 Db schieben ohne das mein Verstärker kaputt geht? denn es ist ja nur ein normaler HiFi Verstärker.

    Gruß Michael
     
  2. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 29.04.05   #2
    Grundsetzlich vertragen sich PA und Hifi-Zeug nicht, also lass es.
    Als Notlösung geht es allerdings schon durch
     
  3. [Micha]

    [Micha] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.05   #3
    also ich kann einen hifi verstärker nicht schrotten wenn ich ein zu lautes signal, sagen wir +3 db da rein haue? ich weiß ja nicht wie so ein gerät aufgebaut ist. LG

    Auf jedenfall hört es sie supi dupi an.
     
  4. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 30.04.05   #4
    Hey Micha,
    ich kann dir dazu kurz folgendes vereinfacht sagen und hoff ich verdreh dabei nix...

    Im Hifi-Bereich ist, wie du bereits richtig erkannt hast, der Normpegel, mit dem Signale von einem Gerät zum anderen übertragen werden, -10dBV. Die Bezugsspannung hier beträgt 1 Volt. Du hast dabei also eine Spannung von 0,33 Volt an den Ausgängen.

    Bei Studiogeräten (wie wahrscheinlich auch bei deinem Mischpult der Fall) hingegen, ist der Normpegel mit +4dBu festgelegt. Hier ist die Bezugsspannung 0,775 Volt. Die Spannung an den Ausgängen beträgt daher 1,22 Volt.

    Du musst daher, wenn du's schon zusammenhängst, mit den Gain Reglern diese Spannungsniveaus anpassen. Soll heißen, wenn dein Signal vom Mischpult zum Hifi-Verstärker läuft, musst du am Verstärker mit dem Gain-Regler den Eingangspegel runterschrauben (und dadurch den Widerstand erhöhen)!

    Fährst du mit zu hoher bis voller Pegelauslastung, ist der Widerstand zu gering und eher früher als später schmorst du deinen Verstärker wahrscheinlich doch.

    Also, mit Maß ans Ziel! :cool:
     
  5. [Micha]

    [Micha] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #5
    Mein Verstärker hat keinen verstllbaren Eingangspegel. Muss ich also den summenfader immer unter bzw bis -10db eingestellt haben und darf nicht höher gehen?
     
  6. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #6
    Hi,
    hat denn dein verstärker keine Input-Level-Anzeige? Fals doch check einfach dass es da nciht übersteuert. Ansonsten guck einfach dass du über den Verstärker die meiste Power rausgibst (weit aufrehen) und am Mischpult halt so wenig wie möglich.

    Greez
    Franz
     
  7. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 30.04.05   #7
    Wenn du den Eingangspegel wirklich nicht regeln kannst, dann ist für dich wahrscheinlich die einfachste Lösung das, was Franz gesagt hat. -Dass du am Mischpult so wenig wie möglich rausschickst und dann am Verstärkerausgang halt nach oben drehst.

    Zu deiner Frage "Summenfader immer nur bis -10dB" ...ganz so kann man's nicht sagen

    Leider ist dB nicht gleich dB! Dezibel ist ein reiner Zahlenwert und damit dimensionslos. Es muss sich also auf etwas beziehen. Wie oben gesagt, bezieht sich dBV auf 1Volt und dBu auf 0,775Volt.

    Ist BlaBla, ich weiß, aber

    wenn du wirklich GENAU wissen willst, um wieviel du den Fader runterziehen sollst, musst du umrechnen. Dazu musst du aber die Ein- und Ausgangswiderstände deiner beiden Geräte kennen, oder die Ein- und Ausgansleistungen.
    Sowas findest du in der Bedienungsanleitung. (Wennst die findest, und dann umrechnen willst, kann ichs dir ausrechnen oder ich geb dir die Formeln) Aber wenn du dort nachschaust, sieh am besten gleich mal nach, ob nicht vielleicht eh in der Betriebsanleitung für deinen Verstärker eine Angabe steht, mit wieviel dBu du reinfahren kannst. -Und auf diesen wert ziehst DU dann halt deinen Summenfader am Pult.
     
  8. [Micha]

    [Micha] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.05   #8
    [​IMG][​IMG]

    Das ist alles, was ich an technischen Daten für einen Verstärker habe. Aber ich weiß leider nicht viel damit anzufangen :(

    Habe den RX-395RDS
     
  9. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 01.05.05   #9
    Hab mir jetzt mal das Manual deines MISCHPULTES im Netz gesucht und näher angeschaut und was sehen meine entzundenen Augen da... du hast neben deinen +4dBu-'Profibuchsen' sogar extra Buchsen (Chinch) drauf, auf denen der Nennpegel bei -10dBV liegt! -
    REC OUT L/R!
    Und genau an DIESE hängst du deinen Verstärker jetzt an, dann passts und nix isses mehr mit Schmorbraten! :cool:
    Finger weg von ST-OUT und C-R-OUT (das sind nämlich die mit +4dBu!)!

    Sodawasser...Dein Problem ist nun offiziell gelöst! ...oder etwa nicht?... :twisted:
     
  10. [Micha]

    [Micha] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.05   #10
    hehe daran hab ich das doch deshalb die ganze zeit angeschlossen. aber dann ist der summenregler funktionslos und das stört mich.
     
  11. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 02.05.05   #11
    Stimmt. Das is schon blöd, ja. Aber es is halt der sichere Kompromiss.
    Der etwas unsichere wäre der, wie schon vorhin angesprochen (weißt schon, am Pult sowenig wie möglich aufdrehen und dann am Verstärker Hauptregeln.)
    -Aber da musst dann sowieso erst wieder am Verstärker rumschrauben und mit deinem Summenregler am Mischer zuckelst du trotzdem nur im unteren Bereich hin und her... das bringst dann erst nicht. Dann doch lieber gleich die sichere Variante, den Verstärker garantiert am Leben lassen und halt in Kauf nehmen dass der Summenregler nur schön aussieht!
     
  12. [Micha]

    [Micha] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.05   #12
    jepp genau so isses. früher oder eher später kommt eh ne pa endstufe her. und boxen dann auch... aber bis dahin is das wohl noch ganz oke.

    aber wie siehts mit audio interfaces für den pc aus? möglichst n USB Inderface, damit ich eventuell auch n laptop anstelle desktop pc nutzen kann zum recording.

    also haben die denn dann einen +4 dB Eingang? wär mir schon wichtig, weil der group out und st out anschluss haben +4 dB.
     
  13. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #13
    Jop, haben sie! Manche kannste auch umstellen zwischen +4 und -10.

    Wenn du es immermal wechseln möchtest wäre es schon sinnvoll!

    Für genauere Empfelung: Anzahl der Kanäle (2 oder mehr i/o) und ein Budget!


    greez
    Franz
     
  14. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.05.05   #14
    ALESIS hat schöne verstärker für den heimgebrauch

    auch die kleines crowns sind nett

    beide schon gehört und kligen sauber
     
  15. [Micha]

    [Micha] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.05   #15
    ne der Verstärker den ich mir holen will muss ordentlich pfeffern können. der muss genuch druck haben um n saal zu beschallen. denn ich brauch was für mein keyboard um damit geld zu verdienen.

    Aber das fällt dann nicht mehr unter den recording bereich *g*
     
  16. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.05.05   #16
    dann QSC PLX serie oder wie die heißen oder CROWN 'K2 serie
     
  17. teehac

    teehac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #17
    Hi

    Hatte was überlesen, sorry ( Änderung)

    Versuch das Signal entweder mit Pegelbegrenzer in der Toleranz zu halten
    oder per Optokoppler / Übertrager etc potentialfrei mit einstellbarem Pegel
    zur Endstufe zu schicken.

    greetinx teehac
     
Die Seite wird geladen...

mapping