Mischpult bis 100€ gesucht

von haggl, 30.09.07.

  1. haggl

    haggl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 30.09.07   #1
    moin moin allerseits
    ich suche ein mischpult, dass höchstens 100€ kosten sollte, um mit meiner kleinen Band (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Sänger) Lieder aufzunehmen und auch für live auftritte. Das mischpult braucht kein Effektgerät...
    Gibt es sowas oder muss man da gleich mehr Geld hinblättern? So wirklich professionell muss es ja nicht seon;)
     
  2. 0 db

    0 db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    4.03.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 30.09.07   #2
    Wieviele Channels soll das Pult haben? Wie habt ihr euch das gedacht mit der amp abnahme, mit der drum abnahme usw.?
     
  3. haggl

    haggl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 30.09.07   #3
    also die drums wollten wir mit mikros abnehmen un die amps haben n recording ausgang...mhmm vielleicht 8 stück oder so
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 30.09.07   #4
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.09.07   #5
  6. haggl

    haggl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 30.09.07   #6
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 30.09.07   #7
    Einfache Gleichung:
    Behringer=Phonic=Tapco=irgendeinchinesemitandererfarbgebung

    In der Preisklasse ist es wirklich Jacke wie Hose, was Du kaufst.


    der onk mit Gruß
     
  8. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 30.09.07   #8
    Neben der Tatsache, dass ich die allgemeine Meinung (= vergiss es) voll teile: Das von Dir gelinkte Teil hat 4 Mikrofonkanäle und vier Stereo-Line-Kanäle. Das wird dann in der Regel eng, wenn Ihr nicht gerade eine Petshopboys - Coverband seid (und wenn ja, dann ginge es auch nur mit einer Reihe Submixer). ;)
     
  9. haggl

    haggl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 30.09.07   #9
  10. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 30.09.07   #10
    Das Yamaha ist durchaus ein gutes Einsteigerpult. Wird hier oft und mit gutem Gewissen empfohlen. Allerdings wird auch damit die Aufnahme etwas schwierig. Das verlinkte Pult hat 4 Mikrofonkanäle und damit wird eine komplette Drumabnamhe unmöglich sein
     
  11. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 30.09.07   #11
    Wenn das Pult keine FX braucht, dann zahlst du bei dem verlinkten unnötig mehr Geld. Hat übrigens 4 XLR-Eingänge!
    UND dazu noch

    Würde eher das nächst größere Modell der Serie, allerdings ohne FX, empfehlen: Den MG-102 C. 1x XLR für den Sänger, 2x XLR für Drum-Overheads und 1x XLR für Bassdrum-Abnahme. Und dann noch die beiden Stereo-Kanäle jeweils mono nutzen. Ist halt so, dass falls irgend jemand noch dazu kommen sollte oder ihr auch nur ein Mikro mehr an den Drums wollt, der Mischer zu klein ist.

    Wie sieht's aus mit Mikros? Ich weiß, passt hier nicht rein, aber als kleiner Tipp: Wenn ihr noch welche kauft, spart nicht zu sehr daran!! An einem guten Mikro hast du 20 Jahre oder mehr Freude dran - an einem Schlechten keine 5 Stunden... also lieber Finger weg von einem 100-Euro-Mikroset für die Drums mit Stativ und Kabel inclusive... :o


    MfG, livebox


    Edit: Euch ist klar, dass ihr damit nur den Gesamtmix aufnehmen könnt? Für Einzelspuren-Aufnahmen muss es dann doch ein klein bisschen mehr sein... ;)
     
  12. haggl

    haggl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 01.10.07   #12
    jo, dass is klar..
    Mikros wollten wir uns erstmal welche leihen (hier gibts soen musikgeschäft wo das geht), und später wenn das nötige geld da ist kaufen...spricht da jemand aus eigener Erfahrung?;)
     
  13. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 01.10.07   #13
    Ja, das ist eigene Erfahrung, aber zum Glück musste ich nicht Geld dafür ausgeben, um zu lernen. Ich bin anno dazumals als PA-Newbee ins Soundland gestiefelt und hab dem zuständigen Mitarbeiter erklärt, ich würde mir jetzt dies bestimmte Mischpult kaufen wollen (da hab ich mich vorher schon von nem anderen Mitarbeiter beraten lassen) und dazu noch ein dynamisches und ein Kondensator-Mikro. Das Pult war okay, und als dynamisches Mik wollte ich das SM58 haben.
    Zum Glück hat mich der Mann dann aber eines besseren belehrt und mir einen kleinen Hörtest von verschiedenen Mikros gegeben. Nicht, dass das SM58 schlecht wäre - er hat mir auch ein paar schlechtere unter die Nase (ähm, nee, vor den Mund) gehalten. Und auch ein paar, die deutlich außerhalb meiner finanziellen Reichweite lagen. Das war mir ne gute Lehre.
    (Und Tobse hat mal irgendwo geschrieben, dass grade günstige Drum-Miks absolut unbrauchbar wären. Und wenn der das sagt, glaube ich das auch ;) ).

    MfG, livebox
     
  14. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 01.10.07   #14
Die Seite wird geladen...

mapping