mischpult für band

von inveteracy, 16.03.04.

  1. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 16.03.04   #1
    Hi wir suchen ein mischpult für unsere band - sollte aber nicht mehr als 200 € kosten.
    jetz ist die frage ob man lieber ein kleines von einer renomierten marke nimmt oder eins mit mehr eingängen - was sind eure empfehlungen?
     
  2. Tyrant-x

    Tyrant-x Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.03.04   #2
    Das das Mischpult Effekte haben ?
     
  3. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 16.03.04   #3
    kann es muss es aber net

    wenn die efekte nicht so sehr die qualität verschlechtern
    ...

    6 eingänge muss es haben
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.03.04   #4
    was habt ihr denn sonst für equipment?

    soll es 6 mikro kanäle haben, oder was.

    Was wollt ihr damit machen?
     
  5. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 18.03.04   #5
    also:
    wir haben

    einen bass (direkt ins MP)
    eine gitarre (verstärker abnehem)
    ein schlagzeug (4 mics zum abnehmen)
    ein synth (direkt)
    zwei gesangs mics

    dass heisst:

    wir brauchen

    -7 mic kanäle
    -2 line kanäle

    unser gitarrenamp ist ein marshall dsl401
    unsere gesangsbox ist eine dynacord am12
    die gitarre : gibson sg standart
    der bass : fender jazz bass
    der synth roland : rd-700
    die gesangs mics : beyerdynamik TX -G 58

    so - jetz seid ihr dran...

    schonmal danke für die hoffentlich zahlreichen produktiven gedanken...

    mfg christian
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.03.04   #6
    Also: mit der box würd ich als maximum den gesang anschliessen. wo willst du denn da den bass her haben?

    sonst generell: den bass erst in eine di-box und dann per xlr kabel in den mixer.
    Das gleiche gilt für die keys

    bei dem bescheidenem budget schaut euch mal bei behringer um. mikrokanäle lieber zu viele als zu wenige, man weiss nie, ob noch ein mic mehr kommt
     
  7. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 19.03.04   #7
    ne :

    wenn wir proben nehmen wir den bass und schlagzeug nicht ab


    aber:

    wir nehmen halt öfters auch songs auf, daherwollten wir halt gleich nen mixer mit 6 anschlüssen mehr.

    ps: wieso kann man den bass nicht direckt ins mp stecken?
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.03.04   #8
    Also das günstigste was euren Ansprüchen gerecht werden könnte,ist dieses:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB2222_FX_Pro.htm

    Alternativ wäre noch diese:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_MX2004_A_ULN.htm

    Das ist aber die Vorgänger-Serie,und auf Grund der geringen Preisdifferenz würde ich das UB Pult nehmen,schon alleine wegen dem größeren Funktionsumfang.
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 19.03.04   #9
    weil der bass kein line-signal liefert.
    die di-box sorgt erstens dafür dass das signal symetrisch wird, und das das basssignal auf mikrofon level kommt, daher geht der dann in einen XLR mikro eingang
     
  10. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 19.03.04   #10
    und sind die beiden verlinkten mps noch zu verantworten ... ich meine man höhrt ja allerhand über rauschinger ähh behringer?
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.03.04   #11
    @ inveteracy:

    Solange ihr die Rauschinger Teile nur hobbymäßig einsetzt ist gegen "Opa´s" Vorschläge nichts einzuwenden.
    Sobald ihr aber ersthaft Musik machen wollt wird der Wunsch nach einen besseren Mixer sehr schnell aufkommen !
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.03.04   #12
    Also ich würde die Kirche mal im Dorf lassen.
    Soll nicht mehr wie 200? kosten,aber Profiansprüche haben.
    Bevor ihr über Behringer herzieht,hört sie euch erstmal an und plappert nicht alles nach,von wegen Rauschinger und so.Ihr müsst Sie nicht kaufen,wenn ihr mehr Geld ausgeben wollt(könnt).Es gibt besseres,für mehr Kohle.
     
  13. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 19.03.04   #13
    hey hey hey nicht so agressiv?

    wieso glaubst du dass ich frag ob ein behringer mischpult zu verantworten ist weil es im forum so oft rauschinger heißt.
    ich hab doch überhaupt nichts gegen behringer gesagt ... nur gefragt...
    also:

    wieviel kostet denn ein eurer meinung nach anständiges anständiges ?

    und was sind dnn da die unterschiede?
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.03.04   #14
    Das war nicht agressiv gemeint,höchstens provozierend.
    Die Liga der sogenannten besseren Pulte fängt bei Yamaha an über Soundcraft,Mackie und wie sie nicht alle heissen.
    Hier ist ein Beispiel für ein etwas besseres Pult:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Soundcraft_E12.htm
    Auch Behringer hat eine Garantiezeit von 2 Jahren solltet ihr das Pult bis dahin abgerockt haben dann war es sein Geld wert.
     
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.03.04   #15
    Auch wenn es nicht das Ausschlag gebende Kriterium ist, aber da fangen die Unterschiede schhon mal an !

    Rauschinger = 60 mm ALPS® Fader
    Soundcraft = 100mm Fader ! (Länge = PA- Standart)

    (Anmerkung:
    Die Soundcraft Fader sind natürlich ebenfalls von ALPS, was nicht extra hervorgehoben werden muß da ALPS quasie zum PA- Standart gehört, es sei denn die ALPS Fader sind wie bei Rauschinger schon das Highlight des Mixers !)
     
  16. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 19.03.04   #16
    und für normal sterbliche ausgedrückt ?
     
  17. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.04   #17
    die schiebedinger in der unteren reihe, mit denen du die lautstärke regelst heißen fader
    je länger der fader, desto genauer kannst du die lautstärke regeln.
    der behringer fader ist 40% kürzer als der von soundcraft. soundcrafts länge entspricht dem pa standard.
     
  18. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.03.04   #18
    Das hatte ich übersehen,ist auch eine Alternative.

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG164.htm
     
  19. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 20.03.04   #19
    Und ist das Yamaha besser oder ist da kein unterschied ?


    Und sonst ist kein Unterschied da als die länge der schiebedinger ?

    Wieso sind die anderen dann soviel teurer - dieser eine cm kann doch nicht so viel kosten?

    Liegt das an den effekten oder an den mic preamps ?
     
  20. inveteracy

    inveteracy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 20.03.04   #20
    ach ja

    und noch 2 fragen:

    was ist pan und was ist peak ?

    und wieso sind die dynacord powermates denn soviel teurer?
     
Die Seite wird geladen...

mapping