Mischpult macht probleme

von Maksim1989, 02.09.07.

  1. Maksim1989

    Maksim1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    3.09.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #1
    Also so schaut das ganze derzeit aus:

    Mischpult : ETEK AD 1823
    Soundkarte: M-Audiophile 2496
    Mikrofon: Studioproject c3
    VST: Reaper

    ok ich habe ein problem mit dem mischpult .

    Es lautet wie volgt:
    Ich habe das mischpult an meine Soundkarte angeschlossen und das mikrofon an das mischpult.
    ( Mischpult Tape out L/R --> Soundkarte in L/R)
    (Soundkarte out L/R -->Mischpult Tape in L/R)

    wenn ich jetzt etwas aufnehmen will auf eine melodie (beat) ist auf der Spur mit der Stimme die melodie mit drauf und ich hätte es gerne so das nur die stimme auf der spur ist.
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.09.07   #2
    Häufig auftretendes Problem, wobei es ja eigentlich logisch ist, dass es passiert: Das Tape IN Signal geht zusammen mit allen anderen Eingangssignalen (wie eben auch dem Mikrofonsignal) zusammen auf die Hauptsumme, also den gesamtmix. Und es ist ja eben dieser GEsamtmix, der aus dem TapeOut rausgeht und in deinen Computer reingeht.
    Manch andere Pulte haben genau wegen dieses Problems einen Schalter, mit dem man wählen kann, ob das TapeIn signal auf die Summe gehen soll (dann passiert das, was du beschreiben hast), oder aber direkt auf Kopfhörer/Monitore gehen soll.
    Nun ist "ETEK" ja nicht gerade eine bekannte, verbreitete Marke... Daher finde ich da jetzt auch kaum Infos zu, auch keien Hersteller-Seite, wo man aus Anleitung oder Blockschaltbild was rauslesen könnnte. Und auf den paar Fotos, die man im Netz findet, kann ich auch nichts erkennen. Was steht denn so an den Knöpfen rechts unter dem roten "ROUTING SYSTEM" SChriftzug? Ist da vielleicht was bei wie "Tape In to Phones" oder so?
    Du musst halt veruschen getrennte Wege für Aufnahme und Abhöre zu schaffen. Das einfachste wäre eben, wenn man den TapeIn am Pult entsprechend routen könnte. Ansonsten musst du das Pult über andere Ein/ausgänge mit der Soundkarte verbinden. Das Pulkt sieht eh komisch aus mit diesen kleinen SChiebereglern :D Wenn du ein hochauflösendes Fotos von dem Pult mahst (also so, dass man die BEschriftungen an Knöpfen und Anschlussbuchsen lesen kann), können wir dir vielleicht konkreter helfen.
     
  3. Maksim1989

    Maksim1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    3.09.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #3
    Ich hoffe mal das die auflösung stimmt =)

    und da steht nur : (von links nach rechts)

    Power ---- Phantom 48V
    Aux 2 Pre/post---- EFX RTN TO AUX 2
    Aux 3 Pre/Post---- EFX RTN TO Aux 3

    ___________KLick mich_____________
    |[​IMG]|
    | |
    _________________________________
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.09.07   #4
    Offenbar kann man den Tape In nicht direkt auf die Kopfhörer routen, dann musst du anders verkabeln. Ich würde dann den AUX Weg zum Recoden nehmen. Anstatt as dem Tape Out in die Eingänge der Soundkarte zu gehen, gehst du aus dem Aux Out. Mit dem normalen Fader stellst du dann ein, was du hören willst, und mit em Aux-Regler im Mikrokanal stellst du ein, wieviel in den PC gehen soll. Wenn du nur ein Mikro hast, benötigst du ja eigentlich nur einen Weg und ein Kabel, aber vielleicht willst du auch mal zwei Spuren aufnehmen. Du solltest Aux2 und Aux3 benutzen, und dann die von dir genannten Schalter auf PRE schalten. Das heißt, dass das das Aux-Signal vor dem normalen Kanal-Fader abgegriffen wirst, du kannst dann also Aufnahme- und Abhörlautstärke unabhängig einstellen. Aux 1 ist offenbatr immer POST-Fader, also da würde die Aufnahme auch leiser werden, wenn du den Kanalfader runterdrehts. Zumal steht da was von Stereo dran... Aber der AUX1-Ausgang ist ja auch nru ein Buchse, ob die da echt eien Stereoklinkenbucse verbaute haben? Egal, kannst du ignorierern, benutze einfach AUX 2 und AUX3 im PRE-Modus.
     
  5. Maksim1989

    Maksim1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    3.09.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #5
    Ok Vielen Dank Für Deine Hilfe =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping