Mischpult und Aktiv Monitore und null Ahnung

von agentsmith1612, 01.02.05.

  1. agentsmith1612

    agentsmith1612 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #1
    Unsere Bandmitglieder suchen sich der Zeit einen Ausshilfsjob, damit wir uns einen kleine Monitorunganlage im Probenraum aufbauen können. Ich hab dazu ein paar fragen.

    1. Wir würde das Mischpult und dann sehr warscheinlich zulegen:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG2414_FX.htm
    Wir würden auch jedes Instrument (Drums, 2 Gitarrenamps und den Bass und der Gesang) mit Mikrofonen abnehmen und über die Monitoranlage wiedergeben. Geht das?

    2. Wir bräuchten dann 4 Monitor, damit wir doch jeden einzeln anwählen können , müssen Aktivboxen her, oder? Nur meine Frage wie schließt man die genau an einfach an den Groupbuss des Mischpults, so das ich jeden Monitor einzelnt regel kann?

    3. Sind denn so 120 Watt von einem Aktivmonitor überhaupt laut genug und wie sieht das mit der wiedergabe der Bassdrum zb. aus bei tiefster Frequenz von 60hz ist das denn ausreichend?

    4. Ich hatte jetzt mal 4 mal diesen Monitor in Erwägung gezogen:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/HK_Audio_Powerworks_RS122_MA.htm
    Ist der gut oder gibt es so für den Preis bessere?

    5. Was sind an den Monitoren für Anschlüße dran also Line in? Am Mischpult sind ja Klinken outs.
    danke im vorraus
     
  2. Hebbel

    Hebbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 01.02.05   #2
    1. grundsätzlich geht das ja. es ist nur die frage ob sich das lohnt im proberaum. denn wenn ihr dicke halfstacks habt braucht ihr das nicht.

    2. du kannst über die subgruppen gehen, oder auch über die aux-wege.

    3. wenn ihr wirklich die gitarrenamps und das schlagzeug mit abnehmen wollt, sind 120 watt meiner meinubng nach eindeutig zu wenig. 150-200 sollten es dann schon sein.

    4. sie würden für normales proberaum monitoring (gesang) reichen, aber wenn gitarren amps + schlagzeug drauf kommt, werden sie zu klein, dann sind 15 zöller nötig. ICh weiß nicht was es in der preisklasse noch nützliches gibt mal die anderen fragen.

    5. so wie ich das sehe hat der nen xlr eingang. sollte aber kein prob darstellen

    MfG

    Hebbel
     
  3. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #3
    Dann wären ja fast alle Fragen beantwortet, bis auf Punkt 4. aber da kann ich ja wenns mal so weit ist nochmal fragen.
     
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 02.02.05   #4
    die Line Inputs gehen über Kinke bzw. XLR - beides möglich.

    Ob es Sinn macht, im Proberaum ein Drumset abzumiken...? Hab ich auch schon gemacht, aber es wird eben doch zu laut! Sinnvoller ist es wohl, auf jeder Position alles hörbar zu machen. Ausserdem ist so ein Aufbau geradezu ideal zur Probe der Bühnen-Monitor-Situation. Wichtig auch, Disziplin zu üben, wenn einer noch nicht zufrieden ist mit seinem Sound sollten die anderen so lange Ruhe geben bis das Problem gelöst ist, so wird man schnell zu einem guten Sound kommen.

    Die HK Monitore sind OK - wie das immer so ist, für mehr Geld gibt es bessere Sachen, aber man kann damit leben. Ich habe z.Zt. ein paar Mackie SRM-350 und einen FBT Maxx-2 + Subwoofer Mackie SWA-1501, die sind vom Horn her klar besser, allerdings auch teurer
     
  5. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 02.02.05   #5
    also wenn ich mich jetzt nicht verlesen habe steht bei dem HK´s ja einfach nur Horn was ja eigendlich nen Zeichen Piezos ist und naja nicht gut klingt.
    Desweiteren sollte ihr schon noch nen EQ holen weil sonst kommt ihr keines Falls auf Lautstärke bevor Koppelt wenn ihr nur 2 Wege fahrt würde ich nen kleinen 30 band 2 he nehmen wenn ihr allerdings 4 Wege Fahrt würde ich wahrscheinlich eher zum 8 kanal digital eq von alesis raten denn gibt es schon für 350€ ünd der soll garnicht so verkehrt sein und für euch wahrscheinlich sogar top dar ihr euere 4 Wege Monitor + Front drüber laufen lassen könnt und habt nur 1 HE weg .
    Gruss Chris
     
  6. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #6
    Also mal so zum Buget. Wir könnten warscheinlich pro Monitor 500€ hinblätter, um Notfall auch +\- 100 €.

    Ich finde von Alesis irgendwie keine EQs.
     
  7. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #7
    Sorry für den Doppelpost aber das wollte ich doch noch mal genauer hören.

    Du wiederspichst dich selbst oder versteh ich da etwas nicht?

    Edit: Nochwas was ich nicht ganz verstehe. Was mach ein Equlizer genau? Und wo wir er angeschloßen?
    Im Mischpult ist doch auch schon einer sogar für jeden Kanal. Und warum ist ein EQ so wichtig?
     
  8. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.02.05   #8
    ein eq ist wichtig um beim monitoring feedback zu unterdrücken!
    wenn das feedback kein begriff ist empfehle ich ein buch über pa- technik das hier zu lesen!
    mit einem eq (terzband nehm ich an wie bei monitornig üblich) kannst du bestimmte frequenzbänder anheben oder absenken (in der lautstärke)
    wie breit diese bänder sind oder wie viele du hast hängt von dem eq ab den du hast/willst! für monitor empfehlt sich 31 band schon sehr(standart)!

    mfg man
     
  9. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #9
    Wie und Wo schließt man den so einen EQ an? Ich nehme mal an das der an das Ende des Auxweges kommt und dann in den Monitor. Dann bräuchte ich ja 4 EQs oder?
     
  10. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.02.05   #10
    der eq kommt vor der endstufe also miest zw. mixer und moniendstufe oder aktivmoni!
    für 4 unterschiedliche monitorwege brauchst du 4 eq´s ala 1x311

    mfg man
     
  11. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 02.02.05   #11
    also du brauchst 4 1x30 Band eq oder 2 2x30 Band eq oder 1 Aleisis wie ich ihn dir vorgeschlagen habe der ist ein 8x30 Band.
    Gruss Chris
     
  12. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.02.05   #12
    oh hoppla tippfehler naja 311band eq wär lustig
    aber nicht gerade 19"rack-fähig

    mfg man
     
  13. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #13
  14. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 02.02.05   #14
    also der eq am pult kannst du für sowas vergessen viel zu grob 7 oder 9 band. Also den Eq von Behringer würde ich nicht nehmen.( alle silberen EQ´s die ich gehört hab klangen wie Blechdosen)
    Gruss Chris
     
  15. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #15
  16. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 03.02.05   #16
  17. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #17
    cool. Kann man da etwa 8 verschiede Sachen anschließen?
    Also 8 Sachen rein und 8 raus.

    Wenns einer weiß: Kann man das auch so machen dass, wenn eine Rückkopplung kommt man einen Knopf drückt und schon regelt der die automatisch runter?
     
  18. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 03.02.05   #18
    Also solche geräte gibt es auch die nennen sich dann Feedback Destroyer ö.ä. Allerdings muss ich dazu sagen der einzige der sowas richtig gut macht ist von Sabine und liegt so bei 2000€.Jedoch nutzt du den EQ ja um FB zu unterdrücken und da sehe ich dann den Vorteil bei so einen Gerät A la Aleisis
    das du die Möglichkeit hast Presets abzuspeichern dann kannst du eben sagen Leichtes Feedback unterdrückung und starke Feedback unterdrückung und kannst mal eben schnell wenn du merkst du kommst mit den Setup mit der leichten unterdrückung ( besserer Sound) nicht zurecht schnell auf etwas Klang verzichten und nimmst das mit der heftigeren Entzerrung. Quasi Plug and Play. Den grössten Vorteil sehe bei diesen Eq darin das du nur 1HE verbaut hast nicht wie mit normalen EQ für Monis und Front 9 HE und das ist ja gerade bei kleinen Club gigs und Bands die keinen Transporter haben ein garnicht so kleiner Vorteil.
    Gruss Chris
     
  19. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #19
    Sorry hast meine Frage noch nicht beantwortet.
    Kann man da also 8 verschiedene zu equielizende (tolles Wort) anschließen und die jeweils gleichzeitig anders zu equiliezen?
     
  20. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 03.02.05   #20
    sorry .JA kannst du machen
     
Die Seite wird geladen...

mapping