Mischpult und was dazu?

von lefthand87, 16.02.08.

  1. lefthand87

    lefthand87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Hi Leute.
    Typischer Satz: Ich bin neu hier! ;-)

    Folgende Sache. Ich habe ein Billigmischpult von FutureTEC. Ein "X-1602". Halt so eBay Zeugs. Das sollte mal zur Verwendung im Proberaum kommen, aber die Band hat sich aufgelöst. Wurde noch nie genutzt und ich hab nicht so recht Peilung von so 'nem Kram. Nun möchte ich es bei mir Zuhause aufbauen und Gitarre (über VOX TonelabSE), Computer etc. darüber laufen lassen. Gleichzeitig möchte ich mir die Möglichkeit offen halten Mischpult und alles weitere was noch fehlt später in einer Band zum Einsatz kommen zu lassen. Ob Proberaum oder KLEINE Auftritte.

    Erstmal tippe ich die Spezifikationen ab...:

    Input Sensitivity:
    Mic-60dBm, line-20dBm, Stereo Ch In-20db, Aux in-20dB, Aux Send-20dB, Tape In-10dB

    Nominal output level: Eff Send - 10dBm, Aux Send 0dBm

    Common Mode Rejection: -70dB

    Output Voltage (mixer part):
    8V Max

    S/N Ratio:
    >-85dB (das > hat in der unteren Linine noch eine parallel liegende Linie)

    THD (1KHz Full Power):
    Less than 0.01% (at 1KHz)

    Frequency Response:
    20Hz-20kHz +/- 3dB

    Headphone: 7V/220 ähm wenn ich in der Schule halbwegs aufgepasst habe heißt das Zeichen Ohm ;-)

    Parametric EQ:
    HI (Plus mit Minus drunter) 15dB/12kHz, MID (selbe Sache) 15dB/ 2.5k, LOW (you know..) 15dB/350kHz

    Power consumption:
    50W

    Power Supply: AC 220-240V/50-60Hz


    So ich habe die Angaben weitest gehend identisch notiert. (gleiche groß u kleinschreibung etc.)

    So jetzt meine Frage: Wie vervollständige ich das System nun möglichst kostengünstig und Effektiv. Ich sage dazu das ich NICHT studiomäßig aufnehmen möchte. Nur was ich oben schrieb. Ich denke es wäre eine Endstufe nötig!? Käme evtl günstig an eine mit nachstehen Eigenschaften ran. Taugt die was?

    Spannungsversorgung: 230 V 50 Hz ~
    Max. Power: 2 X 1000 W / 4 Ohm
    RMS Power: 2 X 625 W / 4 Ohm
    RMS Power: 2 X 330 W / 8 Ohm
    Brückenleitung RMS: 1100 W
    Rauschabstand: 110db



    Oh man ich hoffe ihr schlagt nicht die Hände überm Kopf zusammen und könnt mir helfen!

    Vielen Dank,
    Stefan
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.02.08   #2
    Dem Mischpult ist es schnurzegal, was da an Endstufe dranhängt. Allein basierend auf technischen Daten kann man nicht sagen, ob eine Endstufe was taugt und die Ausgangsleistung selbiger muß halt zu den verwendeten Boxen passen, über welche Du kein Wort verloren hast.

    Rein für's Homerecording brauchst Du nicht zwingend Boxen. Das kannst Du auch per Kopfhörer machen. Ansonsten würde ich halt Studiomonitore anraten.

    Falls der Druck Richtung Bandeinsatz akut ist, eben entsprechend bemessene Monitor- bzw. Multifunktionsboxen (würde hier zu Aktivboxen raten, db Basic 200 oder Tapco Thump zum Einstieg oder halt entsprechend was höherwertiges, wenn's der Geldbeutel hergibt).

    Dennoch bezweifle ich, daß das vorhandene Mischpult auf längere Sicht weiterzuverwenden ist. Für Amateur-Homerecording mag's reichen, aber auf etwas höherem Niveau oder im Bandeinsatz wirst Du was anderes anschaffen müssen...


    der onk mit Gruß
     
  3. lefthand87

    lefthand87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #3
    naja ich hab halt keine boxen, darum und wegen der endstufe frage ich halt was sich an anschaffung lohnt.
    ist die beschriebene endstue denn in verbindung mit multifunktionsboxen (welche genau würd ich gern von euch wissen) proberaumtauglich oder halt ggf für kleinere auftritte oder heimbtrieb? damit meine ich nicht ausschließlich recording, sondern auch pc zu mischpult zu box um beispielsweise meine umfangreiche mp3 sammlung abzuspielen. also es muss nicht der ultimative hiendkram sein, soll aber auch nicht total rauschen etc. hab gehört die endstufe muss so mit der box zusammen passen, das nichts verzerrt oder aber das gegenteil was der box schaden würde (öööh clipping oder so)!?

    ich suche (wie eigentlich jeder) nach einer möglichkeit alles komplett möglichst billig aber in guter qualität da zu haben. ich muss mir da sicherlich auch den einen oder anderen zahn ziehen lassen weil evtl nicht alles so möglich ist wie ich es mir vorstelle, aber das ist ok.

    wie geasgt an oben genannte endstufe käme ich günstig ran.

    ich lass mir gern von leuten die es besser wissen was zusammen stellen. man muss schließlich nicht alles wissen, aber immer jemanden kennen der es weiß! ;-)
    wär natürlich schön wenn ihr mir ohne das ich jetzt ein studium zum soundtechniker oder so absolvieren muss etwas nahe legen könnt wie und wo ich mich langsam in den stoff einarbeiten kann.

    vielen dank schonmal

    ach ja: wenn ich ne enstufe hab brauch ich doch nur noch passive boxen oder hab ich da was noch nicht geschnallt?
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Diese Beschreibung deutet schon auf eine billig pseudo Ebay Endstufe hin.
    Besonders die Angabe Max.Power,denn die ist vollkommen irrelevant,ausser vielleicht zu Werbezwecken a`la Ebay.
    Lass doch mal die Katze aus dem Sack um welche Endstufe handelt es sich denn.
    Richtig.nur noch.;)
    Du kannst Dir aber die Endstufe sparen und Dir aktive Boxen zulegen,in dehnen ist der Verstärker gleich eingebaut.
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.02.08   #5
    Du bist so sparsam mit Info...

    Glaubst Du nicht, daß es sinnvoll wäre, die Typenbezeichnung und den Preis der Endstufe zu posten? Grundsätzlich sollten so 300W für 'ne Bandprobe reichen, sofern die Boxen was taugen. Passable Aktivboxen im Einsteigersegment habe ich Dir ja zwei genannt, bei passiven wirst Du aber auch mit 250-300 Euro aufwärts rechnen müssen.

    Bei einer externen Endstufe brauchst Du natürlich passive Boxen; bei Aktivboxen sitzt die Endstufe mit im Gehäuse.


    Grundsätzlich musst Du halt mal wissen, wo die Reise hingehen soll:
    MP3 anhören, Homerecording und bissl Klampfe üben geht über Studiomonitore.
    Bandprobe über PA-Boxen/Monitore.

    Bei gleichem Preis bekommst Du bei der ersten Lösung den besseren Klang, die zweite ist halt lauter. Somit würde ich nur PA-Boxen nehmen, wenn Band akut angesagt ist und nicht jahrelang mit unnötig schlechter Abhöre arbeiten, nur weil irgendwann ja vielleicht mal in Sachen Bandgründung was gehen könnte.


    der onk mit Gruß
     
  6. lefthand87

    lefthand87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #6
    naja akut is band nu auch nicht angesagt. nur halt ggf. also erstmal nur für zuhause. aber is die qualität so unterschiedlich? sonst würd ich bandtaugliches nehmen und später nen neukauf der wieder ne finanzielelle belastung dastellt vermeiden!?

    es ist ein gebrauchtes billiges ebaygerät paasend zum mischpult xD
    http://cgi.ebay.de/Futuretec-PA-Ver...ryZ12907QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    also da es preislich keine gravierenden unterschiede zwischen aktiv und passiv boxen gibt macht es sinn garkeine endstufe zu kaufen?!
    da kommt aber sicher ganz schön kabelkram zusammen mit der extra stromversorgung.

    also reden wir hier eigentlich generell von ca 300eurochen pro box!? auha und 2 boxen sind ja eigentlich schon notwendig für die räumliche komponente!?
    ah da blutet das herz. 300euro is für mich ja schon verdammt hart zusammen zu kratzen. bin halt azubi der seine eigene wohnung zu zahlen hat und nich mit unterstützung von eltern oder verwanten rechnen kann. naja..!


    hm naja ok vielen dank


    was ist mit diesen boxen? sind deutlich günstiger:
    https://www.thomann.de/de/the_box_pa502_fullrangesystem.htm
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.02.08   #7
    Die verlinkte Endstufe ist an sich Elektroschrott, wobei man bei akuter Geldnot und geringen Anforderungen natürlich sowas in Erwägung ziehen könnte. Aber wohl wäre mir dabei nicht wirklich...

    Kabelkram ist bei aktiven wie passiven Boxen identisch aufwendig. Aktiv zweimal Strom, zweimal Signal, passiv zweimal Signal zur Endstufe und zweimal Boxenkabel zu den Speakern. Mt dem Stromkabel der Endstufe sogar noch eine Strippe mehr bei passiv... aber wirklicher Verkablungsaufwand sieht anders aus, oder? :D

    Für 300 Euro bekommst Du gerade mal eine passable aktive PA-Box; bei Studiomonitoren dagegen schon ein Paar: http://www.musik-service.de/studio-monitore-preisguenstig-aktiv-passiv-cnt1390de.aspx

    Deshalb würde ich sowas nehmen und die Überlegung zu PA dann anstrengen, wenn sich eine Band zusammengefunden hat, die den Kram dann auch nach exaktem Bedarf gemeinsam anschafft.



    der onk mit Gruß
     
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.02.08   #8
    In meinen postings findet sich gelegentlich die Formulierung "passabel". Eine db Basic 200 markiert so die Untergrenze, bei der ich dieses Adjektiv anwenden würde. Aber Klang ist subjektiv...


    der onk mit Gruß
     
  9. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.02.08   #9
    ...zumal Dir dann, wenn Du Dir 'ne PA zugelegt hast, immer noch die Studiomonitore zu Hause für's Abhören zur Verfügung stehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping