Mischstimme bei Männern - Beispiele?

von blow, 07.12.05.

  1. blow

    blow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.12.05   #1
    Hallo zusammen,

    ich arbeite derzeit hart an der Mischstimme. Könnt ihr mir mal flugs ein paar Beispiele nennen,von guten männlichen Sängern, die die Mischstimme drauf haben? Gerne auch konkrete Songs.

    Gestern hörtte ich im Radio mal wieder "Music" von John Miles, kennt ja jeder. Singt der in den hohen Passagen Kopf- oder Mischstimme? Und wie bekommt man einen "brustigeren" Sound in seine Mischstimme? Für mich hört sich das bei mir immer sehr kopfig an.

    Danke & Gruß,
    blow
     
  2. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.12.05   #2
    Bei Music die Hohen sind Kopfstimme.

    Mischstimme waeren z.B. ( Ich schreib mal die Bands weil ich die amen vonden Leuten meistens nicht weiss ) :

    - Foreigner
    - Surivor
    - Dio / Rainbow ( da wo halt Ronnie James Dio singt )
    - Journey

    Mal so als Beispiele. z.B. Im Metal gibts sehr viele Saenger mit Mischstimme.
     
  3. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 07.12.05   #3
    Elvis Presley:

    My Way (1973) (ein G')
    It's Now Or Never (1960) (ein Gis' am Ende)
    Hurt (1976) (ein A' am Ende)
    Surrender (1960) (ein B' am Ende)
    I Can't Stop Loving You (live; 1973) (gerne mal ein H')
    How Great Thou Art (live; 1975) (ebenfalls immer mal wieder ein H')

    Die letzten beiden sind offiziell nicht sonderlich geläufig, aber wenn du's mal hören willst, einfach PM an mich.

    Für das C'' muss ich noch mal eben recherchieren.
     
  4. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.12.05   #4
    Hmm, ich dachte John Miles singt da Mischstimme... Danke schon mal für die Tipps. Wie bekommen die Rocksänger aber diesen "brustigen" Sound hin, wo setzt man da den Ton am besten an?
     
  5. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.12.05   #5
    Super, Danke. Gleich mal meine Elvis-CDs rauskramen. Die letzten zwei würde ich auch gerne mal hören, hast gleich ne PM!
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.12.05   #6
    Also bei den ganz Hohen in dem Song wage ich zu Behaupten es ist Kopfstimme. Selbst Peter Hoffmann der bestimmt Mischstimme singen kann ;) geht da in die Kopfstimme.

    Benutz bitet mal die Suchfunktion. Gerade zu Mischstimme gibts hier massig Threads :)
     
  7. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.12.05   #7
    Mir geht's vor allem um die Stellen, die eigentlich noch bequem sind, so ab E', da verändert sich jedenfalls ein Timbre ziemlich.

    Und ich hab die Suchfunktion definitiv benutzt :D , aber über die Mischstimme speziell bei Männern finde ich einfach sehr wenig.
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.12.05   #8
    Also wenn ich Mischstimme eingebe kommen bei mir 29 Threads. Da ziehe ich dann 4 ab in denen als Antwort steht man soll die Suchfunktion benutzen bleiben noch 25 ;)

    Ich weiss nicht was du mit speziell fuer Maenner meinst. Vom Ansatz her unterschedet sich das nicht wirklich. Bruststimme mit Ansatz Kopfstimme. Duerfte bei Maennlein und Weblein gleich sein.

    Praktisch waere auch dieser Thread in den FAQ: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=72324
     
  9. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.12.05   #9
    Hast ja Recht, aber ich finde halt keine Lösung zu meinen Problemen. Meine Mischstimme klingt wie gesagt so kopfig, und ich hätte gerne mehr Fundament drin.

    Und anscheinend unterscheidet sich die Mischstimme bei Männern und Frauen schon, zumal bei tiefen Männerstimmen, wie ich eine habe. Da ist es wesentlich kniffliger den Klang so anzupassen, dass Du keinerlei Übergänge mehr hörst. Aber ich wühl mich jetzt noch mal durch die alten Threads :p
     
  10. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.12.05   #10
    Naja das ist dann eben eine reine Uebungssache. Kniffe gibts da keine nur die richtige Technik. Mischstimme ist eigentlich nicht wirklich mehr wie eben Bruststimme mit Ansatz der Kopfstimme. Von der Grundtechnik her gibst keien Unterschiede.
    Ich weiss das diese Aussage nicht sehr befriedigend ist aber es gibt kein Allheilmittel das alles kurz funkt wie mans will. Zudem musst du auch immer deine eigene Stimme miteinrechnen. Selbst wenn du Mischstimme singst muss die sich dann nochlange nicht anhoeren wie bei einem Andern. :)
     
  11. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 30.12.05   #11
    Also wenn Dio eine Mischstimme einsetzt,dann weiss er sie extrem gut zu tarnen.Für mich klingt der immer nach Bruststimme.
     
  12. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 30.12.05   #12
    Dann versuch mal Dio zu Singen alleine mit Bruststimme. ;)
    Das geht nicht weil du dann immer unter seinem Ton liegen wirst. Ich habe unter anderm eine Weile Rainbow und Black Sabbath-Songs aus der Dio-Zeit gesungen. Glaub mir es geht nicht. Der Vorteil war da sich so aber endlich gelernt habe Mischstimme zu Singen. Davor habe ich nur entweder Kopf oder Brust benutzt.
    Dio hat allerdings verdammt viel Power hinter seiner Stimme und hat eben auch sehr viel Brust in seinen Toenen ( deshalb haben sie ja den Power ).
     
  13. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 30.12.05   #13
    Hab auch mal gehört, dass er nur bißchen lauter singt als er spricht, der Manowar Typ machts ähnlich.
    Wird wohl auch der Grund sein, warum diese beiden (natürlich nicht als einzige) immer noch so geil singen können wie früher, weil sie sich ihre Stimme nicht geschrottet haben.

    Zum Thema Mischstimme:
    Ich habs gestern zum ersten mal geschafft, Mischstimme in einen Manowarsong einzubauen, und ich hab bestimmt ein Jahr dran geübt.
    Spezielle Tricks scheints da einfach nicht zu geben, das einzige was ich mache ist, mir vorzustellen, dass ich den Kehlkopf "umgehe" bei hohen Tönen.Hab ich mal von Bruce Dickinson gelesen, dass er das so macht.Dauert dann halt, bis der nasige Ton weggeht, da müssen dann eben Artikulationsübungen ran, sowie Vokalübungen um nicht nach hinten oder komplett in die Nase zu rutschen.

    Hat da noch wer spezielle Tipps(also bezügl. dem Verhindern eines allzu nasigen Sounds bei Misch und Kopfstimme)?
     
  14. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 30.12.05   #14

    Ja klar. Ich meinte mit Power nicht das er besonders Laut singt. Du brachst fuer einen vollen/fetten Ton nicht die Lautstaerke und das ist sicherlich einer der Gruende wieso die Heute immer noch so gut singen ( obwohl Eric Adams abgebaut hat was aber eher an seinem Bodybuilding liegt ).

    Hmm unter 'Kelkopf umgehen' kann ich mir nichts vorstellen. Mischstimme ist ganz normale Bruststimme mit dem Ansatz der Kopfstimme. Durch die Brusstimme kannst du den Kehlkopf halt lange 'unten' lassen und durch den Ansatz der Kopfstimme bekommst du Brillianz in den Ton. Das 'Schwere' daran ist eben in der Mischstimme zu bleiben und nicht reine Brust oder Kopfstimme zu Singen. Das ist reine Uebungssache das es automatisch funktioniert.
     
  15. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 30.12.05   #15
    Sollte auch kein "In Frage stellen" von mir bedeuten, eher Zustimmung:)

    Ich stell mir das so vor, dass der Ton vom Bauch heraus kommt, aber nicht auf die Stimmlippen trifft, sondern daneben vorbei, direkt in den Kopf...oder so ähnlich:)
    Hast Du Tipps für besseren Stimmsitz bei Kopfstimme? Ich schaffs nicht, den Gaumensegel hochzustellen, damit nicht zu viel "ton" in die Nase kommt?
     
  16. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 30.12.05   #16
    Ihr macht euch immer viel zu viel Gedanken. Ich hab mir da echt noch nie einen Kopf gemacht wo der Ton nun irgendwo vorbeigeht oder sonst was. ;)

    Ich setze meine Kopfstimme hinter den oberen Schneidezaehnen an ( im Gegensatz zur Bruststimme die im Gaumen sitzt und Bass noch ein wenig weiter hinten ). Den Punkt kannst du sehr gut finden indem du mal fauchst ( wie eine Katze ). Also ganz normal Kehlkopf unten lassen, Luftsaeule erzeugen, tief atmen ( in Bauch und Leiste ) aber eben den Ton als Kopfstimme ansetzen. Das ist eiegntlich der ganze Trick an der Sache. Dann ruhig noch ein wenig die 'Zaehne zeigen' wenn du hoeher gehst, die Augen ein wenig hochziehen etc. Betonung liegt auf ein wenig. So unterstuetzt du deine hoeheren Toene ohne zu verkrampfen.
    Natuerlich gehoert Uebung dazu das die Stimme dann auch voller und staerker wird aber das ist eine Frage der Zeit. Die Stimme muss auch erst trainiert werden. :)

    Die Sache mit der Tonunterstuetzung ist z.B. sehr schoen bei Live-Sachen von Queensryche zu Sehen. Geoff Tate arbeitet da sehr viel damit.
     
  17. Dr. Hope

    Dr. Hope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #17
    Vordersitz!! Ich sach nur: Vordersitz! :great:
    Der Stimmsitz muß voll nach vorne in die Maske. Damit vermeidest Du, daß die Stimme kopfig und klassisch klingt (Siehe Karin Ploog: "Voice Coaching").

    Ansonsten geht Seth Riggs noch in diese Richtung (siehe aktuellen Thread über ihn).
     
  18. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.01.06   #18
    auch wenn ich mir hier jetz Feinde mach muss ich dir leider widersprechen. wenn du was poppiges singen willst is hinten auch gut. Für Rock gibts Leute denen gefällts so den Anderen so.
    Viele haben ihn gern so ungefähr zwischen den Backenzähnen.
    Obwohls natürlich auch die gibt die ihn ganz vorne wollen. Direkt hinter oder vor den Schneidezähnen. Eben auch die Autoren von "Voice Coaching" und "Powervoice" glaub ich auch. Es heisst nur das gebe die beste Brillanz. Gegenbeispiele gibt es aber genug. Hier ist es wie immer mit den verschiedenen Gesangstechniken.

    Um auf Eric Adams zurückzukommen der hat ihn meist hinten. Nur das "e" (also Vokal) ich recht vorne. Stilfrage.
    Der hat allerdings auch eine rein klassische Ausbildung.

    Timo Kotipelto hat eigentlich im Refrain immer den Stimmsitz hinten während in den Strophen, wo er viel weniger Power einsetzt er ihn vorne hat.
     
  19. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 11.01.06   #19
    Wenn du hinten ansetzt ists halt keine Mischstimme so leid mirs tut sondern 'nur' normale Bruststimme. Erst durch den andern Ansatz wird es eben zur Mischstimme. ;)

    Es ist ja nicht so das man unbedingt Mischstimme singen muss und nie wieder Bruststimme. Man kann auch gut ohne Mischstimme auskommen oder eben beides kombinieren. :)
     
  20. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.01.06   #20
    hab das jetz auch gar net auf Mischstimme bezogen. Dachte mein Vorredner tat das auch nicht.
    Hab nochmal genau die vorigen Posts durchgelesen und hab gesehen dass ich mich geirrt hab. Sorry.
     
Die Seite wird geladen...

mapping