mit dem Notebook aufnehmen

von M.Kostka, 21.03.04.

  1. M.Kostka

    M.Kostka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.04   #1
    Hallo liebe Leser dieses Forums,

    ich plane Interviews in der Praxis auf meinem Notebook (Dell Latitude C640) aufzunehmen. Leider sind meine bisherigen Versuche gescheitert. Wenn ich ein Mikro (wirklich gutes Mikro, meine Frau benutzt das mit ihrem DAT-Recorder für Mitschnitte, sie ist Musikerin) an die am Notebook befindliche Mikrofonbuchse anschliesse, ist der aufgenommene Ton so leise und verrauscht - die Aufnahmen sind nicht zu verwenden. Lediglich wenn ich über ein Headset direkt ins Mikro spreche, kann man etwas verstehen. Jetzt hab ich gehört, dass man eine externe Soundkarte oder einen externen kleinen Vorverstärker braucht.
    Ist das so? Wenn ja, was ist eine preislich vernünftige Lösung (vielleicht über USB), ich brauche keinen Hifimusiksound, es geht nur um gesprochenes Wort.
    Vielleicht kann mir ja auch jemand sagen wie ich das dann anstöpseln und was ich dann an Einstellungen vornehmen muss.

    Viele Fragen, auf die ich hier vielleicht eine Antwort finde?
    Wäre echt nett, ich bedanke mich jdenfalls schon mal im Voraus.

    Matthias
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 22.03.04   #2
    also es kommt zumindest leise was an, d.h. das Mikro arbeitet. Schau doch mal in der Software deiner Soundkarte (Mixer -> Einstellungen -> erweiterte Einstellungen ->Aufnahmeeinstellungen) ob dort der Regler für das Micro weit genug aufgezogen ist. Hört sich fast so an als wäre das nicht der Fall.

    Gruß, Jürgen
     
  3. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 22.03.04   #3
    Was für ein Mikro ist es denn eigentlich? Was ist für ein Stecker dran? Benutzt deine Frau noch einen Vorverstärker/Mischpult, wenn sie etwas aufnimmt?

    Es gäbe auch noch die Möglichkeit, dass das Mikrofon einen eingebauten Vorverstärker hat. So eins hab ich selbst hier rumfliegen. Im Mikrofongriff ist dann ein Batteriefach integriert und wenn diese Batterie leer sein sollte, bzw fehlt, dann kommt nur ein seeehr schwaches Signal an. Da muss man schon alle Regler voll aufdrehen, damit überhaupt draufklopfen ankommt.
     
  4. M.Kostka

    M.Kostka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.04   #4
    Hallo,

    vielen Dank ersteinaml für Eure Antworten.

    Natürlich kommt etwas an, das aber nur sehr leise. Die Regler an der Soundkarte in meinem Notebook habe ich auch voll aufgedreht. Das habe ich schon ausprobiert. Daran leigt es nicht.

    (Auch wenn es vielleicht ganz dumm ist weil ich nochmal kurz erklären wie ich Mikro und Computer verbunden habe. Ich habe einfach das Mirko in die integrierte Mikrobuchse am Notebook eingestöpselt und dann die Regler aufgedreht.)

    Das Mikro ist ein Sony ECN-MS 907 und hat ein Batteriefach, allerdings mit einer vollen Batterie.
    Von Mischpult oder ähnlichen Dingen habe ich nicht die geringste Ahnung, nutze aber auch nichts dergleichen (wie gesagt, Mikro direkt ins Notebook gestöpselt).

    Grüße

    Matthias
     
  5. Allmighty

    Allmighty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    21.01.05
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.04   #5
    da wirst du um eine externe Soundkarte nicht drumkommen, Notebooksoundkarten sind für den geringen Aufnahmepegel bekannt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping