Mit V-Amp in PA oder Gitarrenendstufe

von Hannibal2k, 09.02.04.

  1. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #1
    Hi,
    ich habe die neue Qualitaeten meines V-Amp entdeckt. Dank Logan habe ich ein bisschen rumgespielt und ihn an diversen Anlagen getestet. An meinem Combo hat sich alles Muell angehoert, aber an einer PA wars wirklich aller erste Sahne.
    Da ich vor einem Ampkauf stehe, bin ich in einem Dilemma. Mir ein Topteil zu kaufen ist ja nun fast schon Schwachsinn wenn ich den -Amp weiter benutze. Ich wollte nun wissen ob es besser ist eine Gitarrenendstufe sowas wie Marshall 50/50 zu kaufen oder sich ne PA-Endstufe zuzulegen. Die PA koennte ich ja noch mit meinen Bandkollegen teilen, da sie noch keine ordentliche Gesangsanlage haben.
    Was sind die Vorteile von beiden Systemen? Ich hoffe ihr koennt mir helfen.

    Gruss Christoph
     
  2. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 09.02.04   #2
    Ich finde, dass ist Geschmacksache,
    PA und v-amp ist sicherlich flexibel ,da du wie du ja gesagt hast auch den Gesang drüber laufen lassen kannst.
    Ne Gitarrenendstufe verandert den Sound deines V-amp mehr als ne PA-Endstufe. Es wird gesagt, du bekommst mehr druck, ... etc. , aber ich finde das ist Geschmacksache, am Besten Testen, denn für mache Leute klingt alles ohne röhre scheiße, ist halt sehr subjektiv.
    Bei ner PA-Endstufe sparts du dir sicher die Röhrenwechsel, was auch Ged spart.
    Ich benutze den POD über (aktive) Monitorboxen oder ne PA-Endstufe und ne 4x12" Box, oder live über PA und alle drei Lösungen klingen sehr gut. Ich persönlich bevorzuge "neutlale" Endstufen, das das Signal der der POD liefert ja schon "Gebrauchsfertig" ist, das soll mir die ENdstufe nur noch lauter machen, nicht noch was dran ändern.

    cu Direwolf
     
  3. gitarrenspieler

    gitarrenspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #3
    Habe auch den V-Amp... Kann mich meinem Vorredner nur anschliessen:
    GESCHMACKSSACHE!!!
    Den sound mit V-AMP Ampsimulation UND zusätzlich noch mit einer individuell klingenden Gitarren endstufe zu "verfälschen" ist nicht im Sinne des V_Amp erfinders.. aber wenn DEIN Sound dadurch zustande kommt MACH ES!!!!!!!!
    Wenn du deinen Sound alleine mit Hilfe des V-Amps bereits gefunden hast: nimm eine nicht mit weiteren Effekten "belastete" PA endstufe die den Sound 1:1 hinten wieder rauswirft... nur eben LAUT!!!!
     
  4. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 09.02.04   #4
    Schön das ich helfen konnte! 8)

    Also wenn dir der Sound des "puren" V-Amps richtig gefällt dann kauf dir ne PA Endstufe. Bei Gitarrenendstufen is imemr das Problem das der Sound des V-Amps wieder verfälscht wird.
     
  5. Hannibal2k

    Hannibal2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #5
    Danke fuer die Antworten. Das mit dem Roehrenwechsel ist mit bis jetzt noch gar nicht in den Kopf gegangen. Der kostet ja doch ne Stange Geld. Na dann werde ich mich mal nach ner ordentlichen PA umschauen. DAnke!

    Gruss Christoph
     
Die Seite wird geladen...

mapping