MIttelaltersong für die Schule -.-

von erawdrah, 11.10.06.

  1. erawdrah

    erawdrah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.06   #1
    Hi erstmal ;)
    also ich hab n kleines Problem und zwar:
    In der Schule muss/darf ich morgen den Basspart in einem mittelalterlichem Song übernehmen... Nur: DIe Bassline ist relativ simpel und meine Lehrerin hat mich gebeten die Bassline ein wenig "rockiger" zu machen... Wär nett wenn ihr mir vielleicht ein Paar Ideen oder Anregungen sagen könntet :) (Ich hab ja schonmal an Deadnotes gedacht aber wie ich das da einbaue weiß ich nicht so recht ^^)

    ---3---3-3---3---3--3-3---3---------3---3--3---3---3---3--3----------3-----------
    -----5-----3---5---------5----5---5----5------3---5----------0-2-3-5--------------
    ---------------------------------------------------------------------------------
    ---------------------------------------------------------------------------------



    ---3--3--3--3------3----3--3--3--3--------3--------------------------------------
    ----------------0-0----3-------------0--0------------------------------------------
    ---------------------------------------------------------------------------------
    ---------------------------------------------------------------------------------



    Unterstrichen sind die Halben und der Rest sind Viertelnoten



    danke schonmal :)
     
  2. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 11.10.06   #2
    versuch mal z.b. ein paar der viertelnoten in 8tel oder vllt sogar 16tel aufzuteilen.. aber dann nciht mehrfach die selbe note sondern mithilfe der dazu passenden skala ein paar andere noten einzubauen.. und die schnelleren dann z.b. mit hammerons und pull-offs zu verbinden
     
  3. erawdrah

    erawdrah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.06   #3
    Leider kenn ich mich mit Skalen undso nicht sodnerlich gut aus :o ... Kannste mir mal sagen wie du das genau meinst? Wär echt super :) Und danke schonmal für den Tipp!
     
  4. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 11.10.06   #4
    mh schwer das zu erklären ich kenne das lied ja nicht und weiß auch nicht in welcher tonart es ist und hab auch net zu viel zeit um da was drann zu ändern aber schau mal im inet oder hier im forum nach skalen oder tonleitern dann siehste die zur tonart verwandten töne und kannst alles etwas ausschmücken
     
  5. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 11.10.06   #5
    Rockiger klingt es schon, wenn Du jede Viertelnote in zwei Achtel aufteilst und die Halben halb sein läßt. Eine Basslinie braucht nicht zu kompliziert zu sein, sondern soll gerade die harmonische Orientierung erleichtern.

    Ansonsten kannst Du die zugrundelegenden Akkorde einbinden und Dich vom Charakter des Stückes inspirieren lassen. "Mittelalter" ist ja genauso vielfältig wie "Neuzeit". Aus welcher Epoche stammt das Stück? Geht es um hohe oder niedere Minne, höfsche oder bäuerliche Tanzmusik, Religiöses oder Profanes?

    Nicht zuletzt: Wenn Deine Lehrerin bestimmte Erwartungen an das Stück hat, solltest Du das in erster Linie mit ihr besprechen.
     
  6. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 12.10.06   #6
    Vor allem, warum soll man ein Mittelalterliches Stück rockig machen?
    Ich vermute mal, das es sich um Tanzmusik handelt, denn in der Kunstmusik gab es
    damals ja soetwas wie eine Bassbegleitung noch gar nicht. also ich meine als es nur gesungene einstimmigkeit gab, oder bei der frühen Polyphonie jedenfalls nicht.
     
  7. erawdrah

    erawdrah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.06   #7
    Danke für die Hilfe... wir haben das heute gespielt und ich brauchte das dann auch nicht...
    Ich hab von vornherein nicht gewusst warum sie das "aufpeppen" wollte, aber ist ja jetzt egal... Danke trotzdem :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping