Mittelstimme wieder verloren

von Robbie2006, 18.09.06.

  1. Robbie2006

    Robbie2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #1
    Hallo,

    also ich fang mal an...

    Ich hab vor rund 3 Monaten das Singen wegen einer Krankheit abgebrochen. Kurz bevor ich es abgebrochen, waren schon leise aber doch Ansätze der Mittelstimme da. Und während ich nicht gesungen hab brachte ich die Mittelstimme auch lauter zusammen, zwar nur selten mit flüssigen Übergang (hab ja auch nicht wirklich gesungen), aber zumindest gings.

    Jetzt hab ich schon wieder angefangen und rund 3 Übungseinheiten hinter mir. Und ich merke, je mehr ich Brust und Kopfstimme wieder stärke, desto schwerer komme ich in die Mittelstimme wenn überhaupt...

    Ja, das macht mich schon sehr nachdenklich ehrlich gesagt.

    Könnt ihr mir da weiterhelfen?
     
  2. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 18.09.06   #2
    ich gehe maldavon aus das ich Mittelstimme mit Mischstimme übersetzen darf.
    Ich bin ganz ehrlich ich verliere die auch schnell mal, zumindest bei mir ist es so das ich auch nach mehreren Jahren immer wieder alte Übungen mache um drin zu bleiben gerade was das Mischen angeht, nur dadurch bleibe ich auf dem Level und kann eben auch mit verschiedenen Anteilen mischen. Und da Du drei Monate Pause gemacht hast oder eben musstest finde ich das nicht verwunderlich das da nach drei Übungseinheiten noch nicht wieder alles beim Alten ist, würde mir da also keine all zu großen Sorgen machen.
    Warte mal ab wie es nach 6,7 oder 10 Einheiten aussieht, kommst bestimmt wieder dahin wo du hin willst.
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 18.09.06   #3
    Übst Du speziell am Übergang? Was genau machst Du denn so?
    Das wäre wichtig zu wissen, denn man kann sich durch die falschen Übungen oder die falsche Reihenfolge den Übergang auch "zu singen". Das heißt, daß Du eben in dem Moment, nach den Übungen den Übergang nicht hast, auch wenn Du ihn eigentlich kannst.

    (...passiert mir immer noch oft genug, wenn ich nicht aufpasse. Im falschen Moment gebeltet und: Tschüss Übergang. Neu einsingen ist angesagt.)
     
  4. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #4
    Naja wie beim alten aussieht kann man nicht sagen. Ich hatte kurz bevor ich aufgehört habe noch nicht mal die Mittelstimme gefunden, obwohl ich "hartnäckig" gesucht hab. Erst ca. bei den letzten Übungen und während der letzten 3 Monate fand ich sie... Die Mischstimme.

    Natürlich fehts mir jetzt wieder ein bissl an Höhe, und die Kopfstimme ist praktisch untrainiert. Und jetzt wo ich die Kopf stimme wieder trainere, rutsche ich bei zu hohen Tönen (eben weil ich die Bruststimme wieder ranführn muss) anstatt in die Mittelstimme in manchmal in die Kopfstimme...

    Kurz gefasst, ich hatte die Mischstimme vorher nicht wirklich, die letzten 3 Monate "gefunden", und habe Angst, sie mit den Übungen zunehmend zu verlieren...
    ...


    @IcePrincess
    Naja, in den 3 Einheiten nur nicht viel... weiss bis auf "höhensteigerungen" nicht wirklich viele...


    Übe übringens mit Powervoice
     
  5. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 19.09.06   #5
    Powervoice kenne ich jetzt leider nicht (muss mir die Schmöker endlich mal ansehen...). Macht aber nix.

    Das was Du da beschreibtst, klingt vertraut. Es ist bei mir im Prinzip ähnlich. Ich beherrsche meine Bruststimme, die Kopfstimme ist auch gut da (nur die Resonanz könnte noch besser sein). Den Bruch wegzubringen, das ist der Haken.

    Als Trost: Du kannst Dir die Mittelstimme nicht kaputt machen. Es kann nur sein, daß Du sie eben neu entdecken mußt. Ziemlich wahrscheinlich mußt Du das, denn gerade solche technischen Feinheiten, die man noch nicht gut kann, vergißt man in einer solchen Pause auch mal ganz.

    So wie Du Deine Probleme beschreibst, würde ich Dir den Rat geben, an einem gegebenen Tag entweder an der Kopfstimme ODER am Übergang zu arbeiten. Beides nacheinander ist meistens nicht so toll, vor allem, wenn man keinen Lehrer hat.
    Wenn beides, dann erst in die Höhe, und wenn Du die mit einer ordentlichen Resonanz hast, "zieh' sie runter". Im Chor machen wir da Übungen wie eine Feuerwehrsirene. Das Bild dazu "Du hast einen Fahrstuhl im Hals der langsam vom Brustbereich in den Kopf fährt und dann wieder zurück."

    Ganz wichtig: Setz Dich nicht unter Druck! Das ist Kontraproduktiv. Sing', und freue Dich über das, was Du behalten hast. Ärgere Dich nicht über das, was weg ist.
     
  6. MMBassboy

    MMBassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.09.06   #6
    ...meine Gesangslehrerin nannte das immer "Achterbahnfahren", passt vom Bild irgendwie besser als der Fahrstuhl, oder? :cool:
     
  7. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 20.09.06   #7
    ..jedem sein bild- dafür hat man ja auch seine eigene vorstellungskraft; hauptsache es funktioniert;_>
     
  8. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.06   #8
    ähm, wenn ich wie ne sirene mache, geh ich aber ins falsett. von bruststimme ins falsett, wo soll ich da bitte ne kopfstimme haben? vertauschst du da was? ^^ oder ich?
    ich machs mal vor http://home.arcor.de/majer.s/Sirene.wav bin ich da in der kopfstimme oder im falsett? ^^
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 20.09.06   #9
    Du gehst von der Bruststimme über die Kopfstimme ins Falsett. Die Kopfstimme weglassen geht nicht, sonst hättest Du ein echtes Tonloch. Lies Dir doch mal Dirks FAQ über Stimmregister durch.
    Ich mach' das genauso und lande dann eben im Pfeifregister (wie man das Falsett bei Frauen oft nennt).
    Leider kann ich mir Dich gerade nicht anhören, aber vielleicht ist Dir trotzdem geholfen.

    Ice
     
  10. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 21.09.06   #10
    erstmal beimeinem Lehrer heißt das Sirene, aber egal meint alles dasselbe,
    und richtig ohne Kopfstimme kommt man bei der Übung auch nicht ins Falsett.

    So dann zum Prinzesschen hatte Dirk auch schon eine PN geschrieben, ist alles richtig was da steht, eben bis auf das das Falsett bei Freuen Pfeifregister genannt wird.
    Es ist so das Frauen, schwerer ins Falsett kommen als die Herren, aber das Pfeifregister ist nochmal was anderes, dafür etwas was Frauen anatomisch bedingt eher beherrschen
    als Männer. Wissenschaftlich ist bis heute nicht genau geklärt wie dabei der Ton entsteht, man verwmutet dadurch das di Stimmlippen soeit angespannt werde das die durchströmende Luft einen Pfeifton erzeugt. Beispiele Mariah Carey, Patti LaBelle, aber selber nicht schwingen was beim Falsett der Fall wäre.

    BACK to TOPIC der Tipp entweder Kopfstimme oder den Übergang zu üben
    macht Sinn, aber noch mehr Sinn macht es darüber jetzt nicht zu zweifeln sondern weiter konzentriert zu arbeiten, sonst setzt Du dich selber soweit unter Druck das gar nichts mehr geht und deine Stimme "zu" macht.

    So und wieder arbeiten bis später Leute
     
  11. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 21.09.06   #11
    ...und da wollte ich doch einfach bei Dirks Diktion bleiben. Ich rede bei Frauen nach wie vor lieber von der Koloratur-Lage.
    Genau wie nicht alle Männer falsettieren können, kann nicht jede Frau Koloratur singen. Aber bei denen, die's können stellt es eben die höchste Lage dar, die Du singen kannst.

    Bei mir besteht zwischen Kopfstimme und Koloratur ein ganz klarer definierter, fast harter Übergang.
     
  12. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 21.09.06   #12
    ok auf diese Ausdruckweise können wir uns einigen, Prinzesschen, ging mir nur darum
    das das Pfeifregister nochmal eine Besonderheit darstellt.
     
  13. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 21.09.06   #13
    ich glaub ich hab deine mischstimme bei mir gefunden ;)

    nein, im ernst ich hab gestern das erste mal schön sauber in mischstimme gesungen *freu*

    geiles gefühl ... :great:
     
  14. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.06   #14
    und auf welchen buchstaben sollte man diese sirenenübungen machen???
     
  15. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.06   #15
    wessen mischstimme? ^^
     
  16. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.06   #16
    JU - JI

    fängst mit JU an und gehst dann später wenns höher wird mit JI weiter. aber ohne pause. einfließender "gesang "youuuouiiiiiiii" wie das französiche "ja" sprich "oui" das JI

    gruß soulless
     
  17. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 22.09.06   #17
    ich weiß nicht ob wir mit sirenenübung das gleiche meine aber ich mach das so:

    1. 'M' mit geschlossenem mund
    2. das 'NG' was du zb. bei "kliNGen" verwendest mit offenem mund und schön raum machen
     
  18. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 22.09.06   #18
    also eigentlich kann man die Übung auch mal sehr gut auf alle Vokale machen,
    wobei man nicht vergessen sollte das beim Singen auch das M einen Vokal darstellt.
    Finde ich sehr gut da man dabei ein gutes Körpergefühl für Resonanzräume bekommt,
    erfordert aber dann am Anfang wirklich Ruhe und Konzentration um wirklich wahrzunehmen welcher Vokal welche Resonanzräume anspricht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping