Mixer am PC ?

von Christopher-Robbin, 05.04.04.

  1. Christopher-Robbin

    Christopher-Robbin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    16.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Benztown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.04   #1
    Hi,
    auf bilder hab ich gesehen wie Darude in einer Disse mit einem Laptop Musik gemacht hat! Wie geht denn das? Da braucht man doch bestimmt spezielle Programme für, wenn ja, wie heißen die, und kann mir vielleicht einer erklären wie das genau abläuft? Und wie teuer diese Proframme sind?
     
  2. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.04   #2
    Meißt sind die Programme, sofern vernünftig, sehr teuer aber es gibt sie auch günstig und du kannst halt nix damit anfangen ausser rumklimpern.
    Darude hat sich da dann als Producer betätigt und seine geistigen Ergüsse in Form von Musik wiedergegeben. Das ganze wird dann auf verschiedenen Instrumenten erzeugt und er nimmt es dann auf den Laptop auf (weil tragbar) und spielt es dann wieder ab!! Hört sich einfach an, allerdings musst du erstmal eigene Kreationen haben und dann dich durch verschiedene Synti´s und Bass-Maschinen arbeiten um den gewünschten Klang zu erzeugen.
    Habe selbst eine Roland MC 303 (Anfängerteil) hier und das Ding soll schon simple sein (für einen der es kann) und ich komme nicht weiter. Aber anscheinend hat hier im Forum auch keiner Ahnung von dem Ding. Hier kannste mal eine sehr einfache Leistung hören, ist nichts dickes aber selbst produziert:

    http://www.fist-records.com/frameset.htm

    dann auf SELFMADE und dann Production: La Fista (doppelklick auf DOWNLOAD)

    Software gibt es genug, musst dich bloß mal bei GOOGLE umschauen und dann haste auch gleich Erklärungen zu dem Gerät. Von Steinberg gibt es viele Variationen (von Anfänger bis Profi) und die sollen auch was taugen aber informiere dich erst richtig.
    Genauer Ablauf:
    hier ist nun wichtig welcher Style gefragt ist und welcher Takt
    Producer sitzt im Studio und legt als erstes die Basslinie (mehre 100 verschiedene Arten) dann bestimmt er die bpm (beats per minute)
    dann beginnt der Spaß eigentlich erst richtig denn jetzt muß er wissen ob er schon fertige Sample einbaut oder selbst welche entwickelt.
    Dabei handelt es sich dann um MIDDEN und HIHATS die dann melodisch angeordnet werden müssen, also so das sie zusammen passen.
    dann werden die verschiedenen Sample´s zusammen abgespielt und er nimmt es auf den Laptop oder anderes auf und spielt es dann der tanzenden Menge vor.
    Der Rest ist einfach:
    Laufen sie weg dann kann er den scheiss LÖSCHEN!!
    Feiern sie richtig los auf das Teil, dann gibt es meist ´ne Promo und dann kannste sie im Laden kaufen (dafür muss es aber sehr gut sein und in den Charts gut abschneidenen)
    Wenn du noch mehr Fragen hast oder des nicht deine Frage beantwortet, dann werde ein wenig genauer!!
     
  3. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.04.04   #3
    wenn ich richtig verstanden hab, willst du nun auch noch produzieren.
    Du kannst dir mal die demo version von fruity loops runterladen, da kannst du ein bisschen reinschnuppern.
     
  4. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.04   #4
    @ Christopher-Robbin
    Probiere erst das eine und dann das andere. Versuche erst mal ein Gefühl für die Musik zu bekommen und entwickel dich dann weiter. Versuche nicht HEKTISCH alles in einem Monat zu schaffen, glaube mir denn du wirst scheitern!!
     
  5. Christopher-Robbin

    Christopher-Robbin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    16.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Benztown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.04   #5
    Nein nein, so ist das nicht, ihr versteht das falsch, ich Informiere mich lediglich was man denn da so alles machen kan bzw. hat um in clubs aufzulegen! Es bedeutet nicht gleich das ich das machen will, es ist rein informativ uum mal in die welt da reinzu schnuppern was alles möglich ist usw.!
    Aber hab noch zwei fragen zu dieser art! Wie siehts denn aus mit fertigen Liedern? Kann man die auch so abspielen und nur aufem Laptop speichern? Und braucht man dazu auch ein mixer?
    Also mal zu erklärung wie ich das denke! Man hat den Laptop mit den Liedern, dann schließt man den an den mixer an und macht das göleiche wie bei turntables! Man kann ja beim laptop mitlerweile auch zwei oder mehrere lieder gleichzeitig laufen lassen, hoffe ihr versteht meine frage! Aber danke, kanns mir ja zum spaß mal runterladen und mal reinschauen und vielleicht zum spaß daheim bischen rumtexten wenn mir langweilig is!
     
  6. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.04   #6
    Natürlich kannste auch mit 2 Laptop mixen aber welchen Sinn soll das machen? Wenn Du einen Song produzierst oder gleich für einen ganzen Abend dir die Stücke zurecht legst, dann brauchste net 2 Laptop. Man muß auch ehrlichkeithalber sagen das die Typen mit Rechnern net sogern bei den Kollegen mit CD oder Vinyl gesehen sind. Die mit den Rechner tun meist ein bissel gestresst, sind es aber net, denn die Mucke ist schon für die Feier fertig und dann überwiegender Weise nicht mal ihr eigene. Vorher werden Stücke auf den Rechner gezogen und dann Digital aneinander angepasst so das es einen flüßigen Übergang ergibt. Letztendlich stellt er sein Zeug in aller Ruhe zusammen und schliesst den Laptop dann ans Mischpult. Dann lässt er das ganze ablaufen und killt ab und zu noch ein paar HI,MID oder LOW raus. Der schwierige Teil besteht darin, das er sein eigenen Erguß auf den Rechner bringen muß, sprich er muß ihn produzieren.
    Der Rest ist nicht der Hit. Selbst wenn du die DJ´s dann aufgeregt hin und herlaufen siehst, hat das nur zur Ursache das sie ´nen Titel wieder rausnehmen und ´nen anderen wieder einsetzen.
     
  7. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 07.04.04   #7
    Es gibt da ein nettes Programm "Traktor DJ Studio"
    da hat man die ansicht mit zwei CD-Player und einen mixer. Da kann man dann tracks reinladen und die mixen. Scratchen kann man auch, ist aber allerallerhöchstens als gag zu gebrauchen.

    Könnte mir theoretisch schon vorstellen, dass man damit auflegen kann.

    was du da gesehen hast, war aber wohl das jemand auf der bühne live produziert hat (oder zumindest so getan hat). :D
     
  8. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.04   #8
    Auf keinen Fall hat er den Track dort erst produziert!!
     
  9. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 07.04.04   #9
    In verbindung mit Traktor DJ Studio würde ich die neue Herkules DJ Console empfehlen. Es hat ne integrierte Soundkarte mit digitalen, optischen und koaxialen Ein- und Ausgängen und nen MIDI Ein- und Ausgang. Und für 150 Euro kann man auch nicht meckern. Ich würde dann nur empfehlen, Traktor DJ Studio mit zu kaufen, denn das gibts leider nicht dazu. Kostet 200 Euro.
    Auf jeden Fall einen Blick wert! http://www.hercules.de/showpage.php?p=87&b=0&f=1

    Also insgesamt 350 Euro. Hat man nen guten PC (oder Laptop), ist das wahrscheinlich die ideale Einsteigerlösung für MP3 Freaks und Digital-Fetischisten...
     
  10. beaty

    beaty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    16.10.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.04   #10
    Hey cool, ich hab ja schon ein laptop, da is das ja genial! Diese s Traktor Programm, kann man damit musik produzieren oder is das ein programm für den mixer zum abspielen usw.?
    Ansonsten hört sich das genial an! Vielleicht hols ichs mir ja! Kann das Teil eigentlich auch killen? Und gibts noch mehr von diesen teilen um mal nen überblick zu haben, vielleicht kann man ja auch bischen besseres nehmen oder so!
     
  11. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 08.04.04   #11
    Also Traktor DJ Studio ist schon das beste Mix Programm. Und es ist nur fürs mixen gedacht. Traktor DJ Studio kann man auch mit nem echtem externen Mixer betreiben, aber dann brauchst du für deinen laptop eine externe Mehrkanal Soundkarte, und die sind bei weiss Gott nicht billig!

    Traktor DJ Studio kann killen (-80 dB), loopen, recorden und mehr (too much to list). In der neuesten Version ist sogar Master Tempo vorhanden.
    Aber dein Laptop sollte schon etwas neuer sein und schnell am besten auch noch.
    Und wenn du nicht mit ner Maus und ner Tastatur rumfuchteln willst, solltest du schon einen vernünftigen Hardware Controller wie den Herkules kaufen (ich entschudlige mich für den falschen Preis! Es kostet offiziell 220 Euro, der Strassenpreis ist aber sehr viel niedriger). Da fällt mir auch noch ein anderer ein. Aber dessen Website ist mir entfallen :rolleyes: . Ich kann es raussuchen und dann morgen hier erwähnen!
     
  12. beaty

    beaty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    16.10.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.04   #12
    cool, naja, wir bald ein neuer sein! denke hole mir ein 1ghz apple g4! da läuft des programm! Oder vielleicht auch athlon oder pentium, naja, mal schauen!
    Hört sich geil an! Dazu noch den mixer da, dann passt des scho!
     
  13. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 09.04.04   #13
    Wie wat Junge, wat hassu denn mit deinem Mixer da? Der Herkules ist ein Controller... CONTROOOOOOLLLLLLLLLLEEEEEEERRRRRRRR!!!!!!! ;)
    Das kein Mixer, sondern ein Controller (wie bei ner Konsole) um ein Programm zu steuern! Es sieht nur wie ein Mixer aus, um den Bedienungskomfort zu erhöhen und das Gefühl, mit nem echten Mixer zu mix mix mixen, zu erhöhen!

    Und ein schneller Prozessor reicht nicht wirklich, ein bisschen überdimensionierten Hauptspeicher (RAM, SilikonRiegel; nenn es wie du möchtest) tut auch gut. Mindestens 512 MB ! Ach ja, nen USB Port bitte auch noch :D !
     
  14. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.04.04   #14
    die frage ist natürlich auch in wie weit es sinnvoll ist mit einer laptop onboardsoundkarte aufzulegen. Ich weiß nicht ob es geeignete soundkarten für pcmcia schnittstellen gíbt, sonst eben extern.
     
  15. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.04   #15

    Überhaupt nicht, denn ersten schafft die Soundkarte die Anforderungen nicht und zweitens wird der Prozessor langsamer. Das OnBoard wirkt sich auf den Prozessor nun mal aus und vordert mehr Strom, der dann fehlt!! :cool: :cool: :cool: :cool:
     
  16. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 09.04.04   #16
    Deswegen hab ich auch weiter oben erwähnt, das man sich auf jeden fall ne mehrkanal soundkarte zulegen sollte, wenn man einen externen Mixer benutzt.
    Aber auch so ist eine Mk Soundkarte sinnvoll, wenn man mit Traktor pur aufm Laptop (solls ja auch geben) mixt, denn Onboard Soundkarten sind meines Wissens nicht ASIO fähig und man kann nicht vorhören (Monitoring).

    Ausserdem könnte man Surround Sound ganz einfach realisieren und die Wiedergabequalität ist in vielen Fällen besser als der OnBoardSound (Vielen Leuten unter AC 97 bekannt).

    Die von Native Instruments vorgeschlagene Soundkarte (welche extern ist und ein USB anschluss hat) für Traktor DJ Studio ist dafür hervorragend geeignet. Sie belastet den Prozessor so gut wie gar nicht. Der OnBoard Sound ist durch die Bank weg eh nur zum abschalten da. Da kann mir keiner kommen, das er mit dem OnBoard Sound professionell arbeiten kann. Der Herkules Controller hat auch eine integrierte Soundkarte und kommt somit auf das gleiche Hinaus. Der Nachteil ist, das man damit eher beschränkt ist auf die Anwendung mit dem Controller. Die Mehrkanal Soundkarte bietet eine vollständige Lösung, dass man auf seinem Laptop auch mehrspurig mit Editing Programmen arbeiten kann, wie zum Beispiel mit Cubase, Cool Edit (heisst jetzt Adobe Audition) usw.

    Und so nebenbei hat das mit der Akkulaufleistung sehr wenig zu tun, denn eine OnBoard Soundkarte ist auf die Platine integriert -ist somit in den Laptop eigenen Stromkreis integriert, welches die Laptophersteller mit einplanen- und hat somit den kürzesten Weg zum Chipsatz, um seine Signale zu senden. Eher eine externe Soundkarte kostet mehr Strom, da diese zusätzlich Strom braucht und einen längeren Weg braucht (zudem noch durch das USB Interface geschaltet), und somit eigentlich höhere Latenzen hat! Die Akkulaufleistung wird ja an dem berechnet, was IN dem laptop steckt. Kein Laptop Hersteller kann vorraussehen, was man an Peripherie erweitert.

    Amen!
     
  17. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 13.04.04   #17
    noch mal was zur eigentlichen frage

    es war das stanton final scratch system. ein sehr gutes system. du hast 2 platten, eine art runde kabelbox wo wie verrückt umgeformt wird (was auch immer) und ein laptop.
    der laptop beinhaltet alles platten, die du besitzt, nach dem du sie überspielt hast.

    nur kurz erklären, wie es funzt.
    dui klickst das lied x an, welches auf dem linkin tt laufern soll. dann sendet der laptop daten an diese BOX. wenn du eine x-beliebige plattea uf den linkin tt auflegst, dann die nadel irgendwo in der mitte der platte auflegst rechnet die box das auf das lied im laptop um. du scratchst praktisch mit einer x-beliebigen platte, der ton kommt aber aus dem lied von laptop.
     
  18. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 13.04.04   #18
    soweit ich weis, funktioniert es aber nicht mit jeder platte sondern nur mit speziellen platten die mitgeliefert werden.
     
  19. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 13.04.04   #19
    Richtig, du musst aber nicht etwa jedes Lied von denen auf Spezialplatten kaufen, sondern du brauchst nur je TT eine solche Timecode-Platte. Evtl. je nach Verschleiss früher oder später noch weitere...

    Jens
     
  20. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.04   #20
    @ VETO

    Da magst du nun Recht haben und wir sind uns auch einig das eine OnBord - Soundkarte wohl eh scheisse ist.
    Für den normalen Rechner muss man diese extra auf dem Board abschalten oder? Kann mich auch irren!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping