Mixer unter 200€ gesucht

von heiko003, 03.03.08.

  1. heiko003

    heiko003 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #1
    Hallo.

    Meine Band und ich suchen n Mixer für unter 200 €.

    Leider haben wir überhaupt keine Erfahrungen mit Mixern.

    Folgende Anforderungen sollte es erfüllen:

    - 4 Mic-Eingänge (Line)
    - n paar Effekte für den Gesang
    - Mic-Preamps
    - 3-Band EQ
    - 1 zusätzlicher Line-Eingang fürn Instrument

    Wir benötigen keine Phantomspeisung für die Mikrofone, aber auf die Effekte legen wir sehr viel Wert. Die Stärke des Effektes sollte für jeden Eingang extra geregelt werden können.

    Der Mixer soll nur in einem kleinen Proberaum betrieben werden.
    Er sollte gut sein, aber muss nicht das beste vom besten sein (für 200 Euro sicher auch nicht machbar).
    Und es darf auch gerne unter 200 € liegen. Soll ja nur n einfachen Mixer mit Effekten sein. Auf den Markennamen legen wir auch nicht viel wert, hauptsache er hält ein Weilchen und bringt eine zumutbare Leistung

    Hoffe, es kann jemand helfen. :)

    Gruß
    Heiko
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.599
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 03.03.08   #2

    Moin!

    Da gibt es nicht wirklich viel an Auswahl!:) Spontan fällt mir nur dieser hier ein, der hat aber keinen seperaten AUX Weg mehr, oder aber der Tapco, ansonsten eventuell noch nen Fuffi drauf packen dann gibt es noch mehr von Yamaha!

    Greets Wolle
     
  3. heiko003

    heiko003 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #3
    die beiden sehen schon sehr vielversprechend aus.

    und ist von den behringetr-mixern eher abzuraten, oder tun die auch ihren Dienst?
    z.B. BEHRINGER UB1622FX-PRO EURORACK
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.599
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 03.03.08   #4
    Die gehen auch, sind auf der Ebene TAPCO anzusiedeln, wobei die alte UB Serie immer noch einen kleinen Tick besser ist als die Xenyx Serie! Ist aber imho meine persönliche Meinung!

    Greets Wolle
     
  5. heiko003

    heiko003 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #5
    okay. Vielen Dank
     
  6. threshold

    threshold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.08   #6
    Ich bin hier wohl einer der wenigen, die Phonic gut finden...
    Trotzdem empfehle ich dir nen Blick auf das hier zu werfen:
    phonic_am_440

    In Sachen Qualität und Sound ziehe ich das Behringer und Tapco vor, der Preis liegt deutlich unter 200,- und die Effekte sind brauchbar.

    Gruß
    threshold
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.599
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 05.03.08   #7
    :screwy::screwy::screwy:

    Siehst Du und genau deswegen ist Phonic bei mir keine Empfehlung! Auch wenn sich jetzt einige Amis etwas auf´n Schlips getreten fühlen!:D

    Greets Wolle
     
  8. heiko003

    heiko003 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #8
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.03.08   #9
    Naja, das Behringer Mischerle ist halt besser ausgestattet (mehr Kanäle, Subgruppen, semiparametrische Mitten...). Das Pendant dazu von Tapco wäre das Mix-260.

    Von der Qualität der onboard-Effektgeräte darf man sich in dieser Preisklasse echt nicht viel erwarten. Ob dann 20 oder 24 Bit Wandler ist da sowas von egal.


    der onk mit Gruß
     
  10. Conni

    Conni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Bad Rappenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #10
    Also ich kann dir ein Behringer-Pult aus Erfahrung empfehlen. In der Preisklasse und der nötigen Ausstattung fährst du damit ganz gut. Ich benutze ein UB1222-FX Pro und bin damit sehr zufrieden. Für Anwendung im Bandraum oder kleinere Gigs ausreichend.

    Gruß Conni
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.599
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 06.03.08   #11
    Moinsen heiko003!

    Bei der Wahl von den beiden, würde ich den Behringer nehmen, der hat definitiv mehr zu bieten und ist von der Verarbeitung noch einen kleinen Tick besser als der Tapco. Aber wie es der onk schon geschrieben hatte, ist es sowas von egal, ob es nun 20 oder 24 Bit Wandler sind. Wie ich weiter oben schon angemerkt hatte, die UB Serie ist soweit okay, für erste Schritte im Proberaum machen die Mischer genau das was man will. Ob ich damit Gigs machen würde, eher wohl nicht, aber für ganz kleine Sachen kann man es wohl nehmen! Für diese Preisklasse ist eben nicht arg viel zu erwarten!

    Fazit: Arbeiten ist möglich und für das geld stimmt allemal das Preis / Leistungsverhältnis!

    Greets Wolle
     
  12. heiko003

    heiko003 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #12
    Vielen Dank für die Antworten. Werde mir dann bald das Behringer-Mischpult zulegen.
    Und falls dioch nicht meinen Vorstellungen entspricht, kann ichs ja immer noch zurückschicken :-)
     
  13. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 18.03.08   #13
    ich schliesse hier mal an, da es in etwa um den selben bereich mischpult geht, und ich nicht noch einen der hier eh schon zahlreich vertretenen mischpult für ca. 200€ aufmachen wollte

    ich suche auch ein mischpult für oben genannten preis.
    verwendung: hauptsächlich zuhause, evtl auch mal ausserhalb. beibt also meist am selben ort und wird nicht oft rumgeschleppt...

    ausstattung: 4 mono, 4 stereo, int. FX, eine Stereo (getrennt regelbar; also 2 mono) supgruppe(n) , 1 zusätzlichen aux ausser für int. FX. wenn möglich para. EQ


    hauptsächlich muss ich stereo line signale verarbeiten, evtl. auch mal mic signale

    der mixer sollte also durchaus haltbar (weit aus längere funktion als die garantie lang ist),
    günstig und robust sein.
    nun habe ich mit dem extrem billigen china kram wie eurolite (mein scenesetter gibt nach weniger als einem jahr den geist auf) extrem die nase voll. es soll also schon halten.
    genau das wurde mir jetzt öfter von tapco erzählt: haltbar und günstig

    deshalb hatte ich mich bisher für den tapco mix 260 fx entschieden. nun steht hier nicht alzu viel gutes darüber, taugt der für mich, oder gibt es besseres unter 250€ ???
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.599
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 18.03.08   #14
    Moinsen!

    Könnte man nehmen für Deine Anforderungen, den Tapco 260FX, aber ich sage mal so berauschend ist er nicht. Aber für Deine Wünsche:

    gibt es in dem anvisierten Preisrahmen keine weitere Auswahl. Nicht desto Trotz würde ich mir mal noch den Yamaha ansehen, der hat leider keine durchstimmbaren Mitten und auch keine 4 Stereo, aber er ist definitiv höherwertiger als der Tapco. Ansonsten wird´s wirklich teurer!

    Greets Wolle
     
  15. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 18.03.08   #15
    Leg noch mal 133EUR drauf, dann hast Du den Yamaha MG16/6FX. Ich benutze das Teil auch. Ist sein Geld wert und hat durchstimmbare Mitten!

    gruß

    Fish
     
  16. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 19.03.08   #16
    na gut ma sehen was bei der konfirmation zusammen kommt.
    danke soweit schonmal.

    tapco bewegt sich also ehr auf der qualität von behringer, mir wurde sogar mal gesagt, das die teile früher in handarbeit gebaut haben, und das die mischer mit dem weltweit bestem preis/leistungs verhältnis sind^^

    hat noch wer vorschläge?

    Edit:
    Gibts auch ein Yamaha, der mit seinen Compressoren (die ich nicht brauche) nicht so zu buche schlägt und nicht ganz so viele mono kanäle hat, das ist mir dann doch etwas zu viel
     
  17. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 19.03.08   #17
    Der 16/6fx ist das auslaufmodell ohne Kompressoren. Darum ist er gerade auch so günstig. Die kleineren Yamahas haben halt keine durchstimmbaren Mitten.

    gruß

    Fish
     
  18. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.599
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 19.03.08   #18
    :D:D:D
    Früher hat auch Behringer seine Top Qualität gehabt, wenn ich da an so einige Teile aus den späten 80ern denke!

    Und auch heute sind nicht alle Dinge beim Ulli unterstes Niveau!

    Ansonsten könntest Du noch mal schauen, ob Du irgend woher noch den UB 1832 FX auftreiben kannst, der hat bei ner kleinen befreundeten Band sehr gute Arbeit verrichtet!

    Greets Wolle
     
  19. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 20.03.08   #19
    gut, allzu wichtig ist mir die Parametric dann auch nicht. Weiss vllt wer wo man noch ein MG 12/4FX auftreiben kann?
    Sonst muss es wohl doch ein 16/6 werden. Oder kennt noch wer Alternativen? Parametrische EQ wären halt schön, wenn möglich, müssen aber nicht sein...

    Wie ist das mit den Comp.? Was machen die genau, könnte ich das vllt doch brauchen? (Wenn ich z. B.: mal Stimme verstärke (meist kein Gesang))
    Das ist doch irgendwas mit Pegel dämpfen oder so.... (Steinigt mich wenn ich grad Schi** geschrieben hab...)

    Gruß und Danke:

    Lightman007
     
  20. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 20.03.08   #20
    Ein Kompressor verringert die Dynamik des Eingangssignals, indem er ab einer bestimmten Schwelle nicht mehr linear verstärkt sondern in einem bestimmten Verhältnis irgendwas:1. Als Höreindruck werden dadurch leise Stellen lauter ohne daß laute Stellen übermäßig laut werden.

    Aber eigentlich ist die Frage was für Tante Wikipedia... :D


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping