Mixer...

von Julian, 06.10.04.

  1. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 06.10.04   #1
    Hoi,
    da ich mich mit Mixerkanälen etc wenig auskenne, würd ich gerne mal wissen wie viele kanäle man für das hier wirklich braucht:

    - Schlagzeug (2 mics, nur für evtl. aufnahmen, schon klar dass 2 mics wenig sind aber mehr brauchen wir echt nicht)
    - Bass (1 line input)
    - Gitarre 1 (1 line input)
    - Gitarre 2 (1 line input)
    - 2 vocal mics

    Macht für mich 7 kanäle - was mich aber verwirrt sind die angaben "10kanäle, davon x + y kombiniert + stereo bla etc. etc..."
    Gehen wir von 8 kanälen aus, die wir brauchen, davon max. 5 mics.
    Kann mir jemand einen mixer für unter 200eur empfehlen ? Das Teil ist nur für den Proberaum, nix für live. Muss also nicht das beste sein. Wir sind es gewohnt über nen 8 jahre alten DJ-Mixer zu spielen (1 mic eingang), soviel dazu :great: Muss einfach was neues her, dass proberaumtauglich ist - nicht mehr, nicht weniger.


    Danke euch ;)
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.10.04   #2
    du kannst aber gitarre/bas nicht direkt in den mixer stöpseln!!!
    können schon, aber es wird sich nicht anhören.

    den bass kannst du über eine sogenannte DI box (ca 30€) direkt anstöpseln, die gitarren wenigstens über nen multieffekt mit amp simulation v-amp/pod...
    besser jedoch, wenn die gitarren über einen combo gehen und da mit einem mikrofon abgenommen werden.

    di ganzen sachen sollen also in einen mikrofon (XLR) eingang. schau bei den mixern nach mic kanälen/preamps. stereo eingänge... sind eher was für zuspielgeräte wie cd player oder keyboard (obwohl keyboards meistens per DI box in richtige mic eingänge gehen)

    ich würd mixer technisch als minimum bei den yamahas (MG-serie) ausschau halten. (einfach mal hier bei MS schauen)
     
  3. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 06.10.04   #3
    Das mit den DI Boxen ist klar. Gitarre und Bass werden über den DI out des Amps eingespeist (der Ausgang ist echt gut, bei meiner combo zumindest, sehe da kein bedarf für den proberaum zu mikrofonieren..), und die andere gitarre per vamp.

    Wie siehts denn mit dem Teil aus ? Reicht das ?

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG124.htm
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.10.04   #4
    DI box/ausgang = symetrische kabelführung-->XLR eingang am mixer
    ein XLR eingang ist ein Mikrofon eingang. Zähle nochmal nach wie viele du brauchst und wieviele der von dir gewählte mixer hat








    wenn du richtig gezählt hast, wird dir auffallen, dass dir 3 mic kanäle fehlen...
    also musst du schon einen grösseren mixer nehmen: HIER
    der hat 8 mikrofon kanäle...
     
  5. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 06.10.04   #5
    Das check ich grad nicht - der LineOut des Bassamps ist Klinke...
    Und so ein Signal braucht doch keinen micPreamp, oder ?
    Viele Mics haben ja auch ein XLR -> Klinke kabel mitgeliefert. Die brauchen natürlich einen preamp, aber wenn man so ein kabel bei den lineouts der amps anwendet, doch nicht ?
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.10.04   #6
    die micpreamps sind liegen nur auf den xlr eingängen.

    wenn du den lineausgang des amps benutzt, dann nimm noch ne di box um das signal zu symetrieren und auf mic pegel zu bringen.

    bei halbwegs professionellen mics werden keine xlr-klinke kabel mitgeliefert. sowas hat im PA bereich nichts zu suchen, das kannst du an deine hifi anlage stöpseln
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 06.10.04   #7
    bin grad zu faul n neuen thread aufzumachen, sorry :o

    bin z.zt auch auf mixersuche. prinzipiell selbes problem. wir suchen nach einem mixer für recording und live-zwecke.

    - Drumset
    2x overhead
    1x BD
    1x SD
    3x Toms

    - Sonstiges
    2x Vocals
    2x Gitarre
    1x Bass

    gitarrenamps werden mit mikros abgenommen, bass wird mit mikro+di output des amps gemischt. wenn ich jetzt richtig gezählt habe bräuchten wir mindestens 13 mikrokanäle. allerdings ist das budget auf max. 400€ beschränkt, yamaha hat nur 8 mic-ins, soundcraft nur 12.....

    was könnte man noch machen, eventuell die aufteilung etwas ändern?
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.10.04   #8
    mit 400€ kommst du da nicht weit!!! (gebrauchtmarkt)

    ich würd da nen 16 kanal mixer nehmen. der kleinste von behringer kostet 600€ eurodesk 2442 ich würd dann aber eher nen mackie vlz1604 oder nen yamaha mg 24/14 nehmen, die kosten dann aber auch schon scharf an der 900€ grenze.

    aber halt mal auf dem gebrauchtmarkt oder epay danach ausschau
     
  9. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 06.10.04   #9
    Ok, ich werde keine Mics per Klinke anschließen, aber ich verstehe trotzdem nicht, warum ich das Line signal noch auf mic pegel bringen soll, wenn ich es doch einfach in einen ganz normalen Line In stecken könnte und dadurch einen micpreamp weniger verbrauche :confused:
    Sorry für die vielleicht doofe frage aber was hab ich denn da davon ?
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 07.10.04   #10
    Wenn es wirklich ein Lineausgang ist, dann kannst du auch einen Klinken-/Lineeingang am Pult nehmen. Wenn es aber ein DI-Out ist, dann liegt der auf Mikropegel.
    Und da du schon von Aufnahmen sprichst, ist es immer besser, sich die Möglichkeit offenzuhalten, den Amp mit einem Mikro abzunehmen - es klingt einfach i.d.R. besser.

    Es macht einfach keinen Sinn, an der Zahl der Mikrokanäle zu sparen, darüber ärgert man sich schneller, als einem lieb ist.
    Irgendwann geht das Pult dann doch mal mit auf einen Gig und da braucht man immer mehr Kanäle als man vorher denkt (evtl. eben wegen längerer Kabel dann sogar für Keys noch zwei Mono-Mikrokanäle (DI)).

    Faustregel: Für jede Quelle (ob Gitarre, Bass oder Mikro) einen Mikrokanal einplanen. Dann passt es meist gerade so.

    Jens
     
  11. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 07.10.04   #11
    Hm, ok...
    Als wir mal einen mixer eines freundes hatten, haben wir da bass & gitarre in den Line In gestöpselt. Das hat eigentlich sehr gut funktioniert...
    Du hast da aber sicher mehr ahnung, problem ist nur, dass wir irgendwie unter 200eur bleiben müssen. Mehr geht im moment echt nicht...
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 07.10.04   #12
    wartet ein paar wochen, raucht nicht so viele zigaretten, trinkt nicht so viel bier und schenkt euren freundinnen nichts, dann habt ihr ganz schnell etwas mehr geld zusammen
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 07.10.04   #13
    Wie gesagt, wenn die Amps Lineouts (keine DI-Outs) haben, dann funktioniert das schon.
    Meine Erfahrung sagt mir aber, dass wenn man genau die (jetzt) benötigte Kanalzahl kalkuliert, dann ärgert man sich spätenstens innerhalb von Wochen(!), nicht doch zwei, drei mehr genommen zu haben - glaubt es mir. Das ist echt am falschen Ende gespart, denn wenn man dann doch wieder verkauft und eine Nummer größer nimmt, hat man unnötig Geld verschenkt.

    Notfalls lieber eine Nummer größer und dafür gebraucht, als jetzt neu und zu knapp.

    Jens
     
  14. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.10.04   #14
    naja, ich hab ja geld aber das brauche ich auch für anderes zeuch, ich kann ja nicht 1500€ für nen mixer ausgeben und dann ohne gitarrenamp auf den bühne stehn :o:o

    ps: http://www.netzmarkt.de/thomann/beh...info.html?sn=459c88801f668c4b5f7b9fbb2006df37

    was ist von dem zu halten?
     
  15. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 09.10.04   #15
    Also, wir haben uns jetzt in richtung des Yamaha entschieden (dem 16/4).
    Jetzt stellen sich uns noch ein paar fragen:

    Was für Outputs hat dieser Mixer ? Das ist auf der Seite nicht ersichtlich.
    Ist es sinnvoller, die Verbindung Mixer -> Amp(s) mit Klinke oder eher mit XLR zu machen ? Beide Inputs sind bei unserem Amp vorhanden. Bisher haben wir zur verbindung eich chinch kabel verwenden müssen :o Ist natürlich kein Zustand, unser momentaner "mixer" hat nur chinch ausgänge.
    Ich finde bei klinke kabeln eigentlich immer nur instrumenten kabel - die sind doch nicht dafür gedacht ?!

    Und noch eine etwas weiter gedachte frage:
    Wir haben im moment 2, naja, nicht soo tolle boxen, die aber ihren zweck für den proberaum erfüllen. In naher zukunft wollen wir uns die Yamaha S-112V zulegen, die haben allerdings speakon anschlüsse, unser amp (yamaha p4500) aber nur die klemmdinger, bzw Bananeranschlüsse. Wo bekommen wir bananen - > speakon kabel her ? Momentan sind die boxen über die klemmanschlüsse drangehängt, aber das ist natürlich auch keine gute lösung.

    Danke fürs lesen ;)
     
  16. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.04   #16
    der Mixer hat einen Stereo Output, 2 Aux Sends und einen Stereo Subgruppen Ausgang

    bei kurzen Distanzen ist es egal, bei längeren sollte man auf symmetrische Signalführung achten also XLR (falls die Klinken Ausgänge am Mixer und die Eingänge am Amp auch symmetrisch sind geht auch Stereoklinke)

    da wirste wohl selber basteln müssen oder du machst einfach von einen fertigen Speakonkabel den Stecker auf einer Seite ab
     
  17. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.10.04   #17
    kauf dir für euer rack ne frontblende mit SUB-D löchern und setz dort 2 speakon buchsen ein. dann lötest du dort die kabel fest und schraubst die anderen enden an die binding posts

    dann brauchst du nicht immer hinten im rack rumfummeln.

    siehe datei
     
  18. Julian

    Julian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 10.10.04   #18
    @matze
    Danke :great:
    Werden dann wohl XLR nehmen. Vom preis gibt sichs nicht viel und mit kommts sicherer vor (rutscht schwerer raus).


    @8ight

    Das ist eine echt gute idee, leider haben wir im moment noch kein richtiges rack, aber wir werden dran denken...

    Danke ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping