Modelling-Top boosten/lauter machen?

von TrustInSteve, 28.11.07.

  1. TrustInSteve

    TrustInSteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Hallo :)

    Ich spiele ein Behringer V-Ampire LX1200 Topteil. Jeder, der diesen Amp getestet hat, wird mir beipflichten: Das Teil ist einfach zu leise!

    Um den ganzen Behringer-Hater-Geschichten zuvor zu kommen:
    Ja, das Teil hat einen mulmigen Sound. Ja, der Amp haelt nicht mit einem 100% teureren Roehrenverstaerker mit. Trotzdem finde ich den Sound aeusserst passabel. - Den mulmigen Sound kriegt man ganz gut weg, wenn man die Speaker-Simulation ausschaltet. :) Auch die Lautstaerke wird durch das Abstellen der Simulation gefuehlt um einen Tick angehoben. Allerdings noch nicht zufriedenstellend.

    Deshalb meine Frage:

    Kann man den Sound noch irgendwie lauter kriegen? Ich habe mir kuerzlich fuer zu Hause zum aufnehmen einen Roehren-Preamp geholt. Den ART Studio V3, um genau zu sein. Ich habe mich allerdings nicht "getraut", das Teil im Proberaum vor meinen Amp zu haengen, um diesen lauter zu kriegen, weil ich keinen wirklichen Schimmer davon habe, wie sich das bei einem Digital-Modelling-Amp so verhaelt. Ich will ja schließlich nichts zerstoeren ;)

    Bringt es ueberhaupt was, so einen PreAmp davor zuklatschen? Bei einem Roehrenamp kann ich mir das vorstellen, aber bei einem Modelling Top, wie dem V-ampire?!

    Was waere so denkbar?

    Danke euch im voraus,

    lg

    Steve
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 28.11.07   #2
    Du kannst mit einem Booster nicht den Amp prinzipiell lauter machen. wenn du den Amp auf 10 hast und da mit einem Booster rangehst bekommst du nix als Verzerrung.
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.11.07   #3
    mit so einem röhrenpreamp erreichst du zumindest, dass der 'Vampire etwas organischer und röhriger klingt. häng den preamp einfach in den FX-Loop und dat funzt dann (wird vom behringer-support auch gerne so empfohlen. lauter bekommste den damit trotzdem nicht.

    ansonsten, welche box verwendest du mit welchen impendanzen? soviel ich noch weiß liefert der Vampire die volle leistung bei 4 Ohm pro kanal ab.

    falls es lauter werden soll, schon mal versucht über die beiden DI-Ausgänge ins Mischpult zu spielen und den amp parallell über die pa laufen zu lassen?musst dafür dann in den konfigurationsmodus gehen und Live 2 oder 3 ausprobieren. ausserdem ist es auch hilfreich sich 2 bis 3 meter vor der box zu positionieren, direkt davor ists sowieso eher leise

    tja sonst kann ich dir leider nur dazu sagen, dass diese mangelnde lautstärke nunmal das hauptmanko vom Vampire ist. sinnvoller wäre es, den VampPro mit ner endstufe ala rocktron velocity, marshall valvestate 8004 oder 8008 etc... oder gar einer röhrenendstufe zu kombinieren. da haste dann die gewünschten sounds in der gewünschten lautstärke.
     
  4. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 28.11.07   #4
    du könntest das topteil auch einfach als preamp verwenden und über eine endstufe oder zum beispiel nen crate powerblock spielen.
     
  5. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 28.11.07   #5
    du könntest dir mit einem eq z.B. dem hier einen mittigeren und somit besser hörbaren sound machen.
    Es gibt acuh EQ die direkt einen Volume und Gain regler dranhaben mit dennen du den ganzen amp anpusten kannst ( z.B. mxr kfk )...
    einfach in den fx loop hängen und es für die lautstärke anheben, dann sollte der amp um einiges an db lauter sein
     
  6. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 28.11.07   #6
  7. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.11.07   #7
    Ich spiele die quasi zum Top gehoerende BG412H Box :)

    Wir haben im Proberaum eine Endstufe. Die TA-1400: https://www.thomann.de/de/tamp_ta1400_amplifier.htm

    Der hat ja 2 Kanaele. Unser Basser hat auch mit dem POD darueber gespielt, bevor er sich dann kuerzlich ein Bass-Topteil von MarkBass gekauft hat.
    Er spielte auf dem A-Kanal, der Gesangsrelevante Kram lag auf dem B-Kanal.

    Ist es fuer mich moeglich, dass Gleiche mit meinem V-Ampire durchzuziehen, ohne irgendwas zu vernichten? xD Dann wuerde ich das naemlich glatt machen. Mehr Lautstaerke waere wirklich deutlich von Vorteil.

    Und ja, ein neues Top ist natuerlich auch schon in Plaaaanung... Aber ihr kennt das sicher alle groeßtenteils. Das liebe Geld... Ich habe mir das fuer irgendwann Ende naechstes Jahr auf den Plan geschrieben. Soll dann schon was amtlicheres werden.

    Danke euch bis hier hin fuer die Antworten. Ich hoffe, ihr koennt mir weiterhin weiter helfen :)

    LG

    Steve
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 29.11.07   #8
    naja, wenn du die endstufe an deine box prokelst, könnte es unter umständen sein, dass du box und endstufe schrottest. ich schätze mal, das mikro läuft übern mischpult oder nen kleinen mixer. geh vom vampire über die DI-Ausgänge ( die haben speakersimulation im livemodus 2 oder 3) ins mischpult/mixer und dann sollte es ohne große probleme klappen. die sounds vom vampire sind jedenfalls nicht schlecht. wenn dir der sound gefällt reicht nächstes jahr auch erstmal ne etwas leistungsfähigere gitarrenendstufe oder halt dann ein anderes topteil.
     
  9. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.11.07   #9
    ... Und wo schließe ich meine Box dann an? - Ich will nicht ueber die PA Boxen spielen. Oder verstehe ich das falsch? Koenntest du etwas praeziser werden?

    Edit: Ja, als Mixer verwenden wir den Yamaha MG-12/4, ohne Effekte.
    2 Kanaele sind mit Mikrofonen zu gekleistert. Sind also noch genug frei.

    Unser Gesang wird von einem aktiven Monitor und einer guenstigen PA Box wiedergegeben. Die Verkabelung hab ich aber leider gerade nicht im Kopf.
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 29.11.07   #10
    naja,
    du spielst deinen amp wie vorher auch über deine BG412H
    zusätzlich kommt dein sound aber auch noch über die pa-boxen

    der eine kanal der endstufe hat schon mehr leistung als die box verkraftet. wenn dus lautstärkemäßig übertreibst, sprich zu viel leistung an die speaker abgegeben wird, kanns eben sein, dass du speaker und damit auch die endstufe zerschießt wäre eher ungünstig.
     
  11. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.11.07   #11
    Hehe, ja ich verstehe was du meinst.. Ich denke aber, ich hab ein ganz gutes Gefuehl dafuer, nicht zu uebertreiben. Da wir alle nicht viel Geld haben, sind wir sehr vorsichtig mit unserem Equipment und ich wuerde die Endstufe nur so weit wie noetig fahren. Es geht nur um eine Lautstaerke-Anhebung von vielleicht 15%. Der Amp gibt nur 2x60 Watt frei... Da sollten doch lautstaerketechnisch noch gute 15% Reserven in den Speakern schlummern?
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 29.11.07   #12
    wie gesagt, und ich mach das jetzt schon ne weile... ich warne dich davor die endstufe an deine gitarrenbox zu hängen (hoffe das war jetzt deutlicher)
    grad wenn du wenig kohle hast, solltest dann auf andere hören und es so machen wie empfohlen
    wir saugen uns das ja auch nicht aus den fingern ;)

    warum glaubst du wird auf der bühne mit mikro oder direkt ins pult abgenommen? stimmt, damit keiner seinen amp soweit aufreissen muss, jeder jeden gut hört und damit der gesamtsound über die anlage gesteuert wird. du wirst sehen, wenn der basser und du zusätzlich über die pa kommt, hat die ganze band mehr davon.


    probiers erst mal
    und by the way...
    meine marshall valvestate (reine transistorendstufe) hat "bloß" 40 watt pro kanal rausgespuckt
    und es hat dicke gereicht, meine rocktron endstufe hat an 8 ohm auch nur 40 watt geliefert und ich war sogar zu laut.
     
  13. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.11.07   #13
    Ja, es spricht ja auch generell nichts gegen deine Methode - aber dafuer taugen unsere PA-Boxen nich. Die sind schon so zu leise fuer den Gesang.

    Du hast den Rocktron zusammen mit den ValveState betrieben, wenn ich das richtig verstehe?

    ... Ich werde die von dir genannte Methode mal probieren. Ich kann die Gitarre dann aber wie gesagt nur leise drauf legen, weil die Boxen mit den Vocals schon ausgelastet sind (es sind schon neue Boxen in Aussicht). Es muss ja wie auch schon erwaehnt nicht viel lauter werden.

    Danke auf jeden Fall fuer die Hilfestellung. Ich melde mich dann die Tage mit einem Statusbericht ;)

    Grueße

    Steve
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 29.11.07   #14

    wenn die boxen schon zu leise für den gesang sind....
    wieso um alles in der welt wollt ihr eure amps noch weiter aufreissen?
    wie wäre es denn, wenn alle in der band den lautstärkepegel etwas nach unten fahren? dann kann man alles inkl. gesang auch viel besser hören. meine variante (gleiches gilt im übrigen auch für den bass, ab durch die pa) kommt dann zum tragen wenn neue boxen da sind.


    ich hab die rocktron endstufe nicht über die marshall endstufe betrieben

    ich hab mein racksetup ( u.a. auch Behringer Vamp Pro) über die marshall endstufe laufen lassen und bis vor kurzem noch nen Behringer Vamp2 über die Rocktron Velocity Endstufe gespielt.
     
  15. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.11.07   #15
    ... Wir sind eher 'ne instrumentenlastige Band ;)

    Okay, dann ueberleg ich mir generell mal, ne eigene kleine Endstufe zu kaufen.
     
  16. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 29.11.07   #16
    was heisst das jez? das euer sänger mies singt und ihr in versucht zu übertönen. das hat doch keinen sinn wenn ihr so laut probt auch wenn ihr "instrumentenlastig" seit. versuch mal wirklich den pegel runterzukriegen anstatt teures equipment zu kaufen. deine ohren und dein geldbeutel werdens dir danken!

    das hört sich jez sehr kritisch an, nimm mir das bitte nicht übel! aber zu lautes proben hat imho keinen sinn.

    mfg keule
     
  17. Kornflakes

    Kornflakes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #17
    Also ich würde nicht versuchen aus dem V-amp mit ner endstufe mehr raus zu holen. In einem jahr stellst du dann fest, dass der v-amp doch nicht deinen Vorstellungen von einem guten sound entspricht und kaufst dir einen neuen. Dann hast du aber die Endstufe immernoch und kannst nicht viel damit anfangen, wenn der neue amp laut genug ist. Ich würde lieber auf eine Lösung setzen, die auch länger hält und jetzt nicht aus geldmangel erst mal ne endstufe kaufen, die dann in 1-2 jahren nutzlos ist. Dann probt lieber mal etwas leiser (wie laut probt ihr denn?? ich hab mal ne zeit lang mit nem 15W Frontman geprobt und konnte mich hören) und spar dann für ein besseres top.

    mfg
    Kornflakes
     
  18. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 29.11.07   #18
    Noch als anregung: Schlepp den Amp mal in den Laden und probier ein paar teure Boxen aus, die sind nämlich meist speakertechnisch effektiver gebaut und daher lauter. Ernsthaft.
     
  19. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.11.07   #19
    Hi :)

    Danke fuer die Tipps :)

    Naja, also wir machen eben eher etwas Richtung Metal - sind dabei aber wirklich sehr instrumentallastig. Nicht, weil wir den Saenger uebertoenen wollen, sondern weil wir einfach nicht so viel singen. Wenn wir das jetzt mal so hochrechnen, singt unser Saenger in einem 8 Minutensong wenns hochkommt 2 Minuten ;) - Und das ist auch beabsichtigt. Das mag einigen nicht passen, aber das sind eher unsere Vorstellungen.

    Wir haben Vocalanlagenmaessig zwar eine leistungstechnisch ausreichende Endstufe, aber die Boxen die dann dahinter klemmen sind einfach hoffnungslos unterdimensioniert. - Zumal wir nur eine einzige PA Box (irgendein Samson Einsteigermodell) und einen Aktiv-Monitor geklatscht haben.

    Kornflakes:

    Ich mag den Sound vom V-ampire. Ob man es glauben mag oder nicht. - Ich habe natuerlich schon viele andere Tops getestet und bin natuerlich heiss auf was neues. Engl Tops (Fireball bspw.) haben es mir bspw. sehr angetan. Und es ist auch ganz klar ein anderes Feeling, einen Roehrenamp zu zocken. Aber prinzipiell mag ich den V-Ampire wie gesagt. Er ist mir halt einfach nur zu leise.

    Es ist uebrigens nicht so, dass ich im Proberaum hoffnungslos untergehen wuerde. Ich selber hoere mich gut! Der Einzige, der vielleicht ein bisschen mit seinem spielerischen Enthusiasmus in Sachen Lautstaerke uebertreibt, ist unser Schlagzeuger ;) - Und dieser wuenscht sich auch die Gitarre ruhig einen Zacken lauter - Unser Basser spielt in einer absolut moderaten Lautstaerke und ich zwangslaeufig ja sowieso xD
    Vielleicht sollten wir wirklich darueber nachdenken, das Schlagzeug einfach mal konsequent auf Daempfung zu trimmen? - Das wuerde schon einiges relativieren, nehme ich an.

    Danke auf jeden Fall fuer eure Hilfe :)

    LG

    Steve
     
Die Seite wird geladen...

mapping