Modulationsprozeß

von JobForACowboy, 01.02.08.

  1. JobForACowboy

    JobForACowboy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 01.02.08   #1
    Ich muss einen Modulationsprozeß von
    Abmaj7 über Fm7b5 nach Emaj7 konstruieren und die Analyse dazu machen.
    :eek:
    Kann das jemand?
    Wie gehe ich bei so was vor?
    Vielen Dank!!!

    The Cowboy
     
  2. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 02.02.08   #2
    Heißt das, du willst eine Modulation, die Fm7b5 enthält? Als Drehpunkt ist dieser Akkord ungeeignet, da er in E-Dur keine Funktion hat. Allerdings ist Fm7b5 mit Emaj7 stark verwandt (3 gemeinsame Töne).

    Eine Idee: Ich stelle auf die Stufe, auf der Fm7b5 steht noch weitere Akkorde:
    Davor Fm7 = diatonische Stufe VI von Ab-Dur
    Danach F7#11 = subV/I von E-Dur (Stufe bII)

    Meine Akkordfolge sieht dann so aus:

    | Abmaj7 | Fm7 | Fm7b5 | F7#11 | E7 |​
    Abmaj7-Fm7b5-Emaj7.mp3

    Das Ergebnis sind Akkorde, zwischen denen sich jeweils nur ein Ton ändert:
    • Fm7 => aus 5 wird b5 => Fm7b5
    • Fm7b5 => aus b3 wird 3 (b5 wird enharmonisch umgedeutet als #11) => F7#11 (typische Klangfarbe für SubV)
    Ob das so etwas ist, wie du suchst, weiß ich nicht.

    Gruß
     
  3. JobForACowboy

    JobForACowboy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 03.02.08   #3
    Genau das habe ich gesucht, herzlichen Dank!!!!!!:great:

    PS: Netter Bossa ;-)
     
Die Seite wird geladen...