Monitor-Mischpult die Zweite

von 667Viper, 17.01.05.

  1. 667Viper

    667Viper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #1
    Vor einiger Zeit stieß ich schonmal eine Diskussion zu diesem Thema los. Ich möchte dazu auch nicht mehr viel sagen. Wen es interessiert, der kann hier nachlesen:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=27271

    Wir sind seitdem keinen Schritt weiter, haben immer noch unser schickes Behringer UB2222FX, das aus allen Näten platzt. Da wir schlicht und einfach mehr Kanäle brauchen, und auch mehr Monitore nutzen wollen muss halt ein größeres her.
    Es geht jetzt erstmal nicht um ein neues FoH Mischpult, sondern um die Frage ob wir unser jetztiges Pult als Monitor-Mischpult auf der Bühne nutzen können. (Die Idee kam uns durch ein Gespräch mit der Behringer-Hotline) Wie das?
    Alle Signale die wir auf den Monitoren brauchen/wollen wandern in einen Splitter, und von da aus nach FoH (neues Pult XYZ) und gleichzeitig ins UB2222FX das jetzt auf der Bühne steht.
    Ausgänge hat man ja eigentlich genug.
    2x Prefade AUX
    2x Subs
    2x Mains
    Also können wir 6 Monitore anschließen und diese auch getrennt voneinander Regeln.

    Ich weis nicht warum, aber irgendetwas stört mich daran, bzw fühlt sich einfach falsch an. Funktioniert das? Hab ich irgendwo einen groben Denkfehler?
    .Jens - sag mal bitte was dazu

    Gruß Maik
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 17.01.05   #2
    Na, im Grunde funktioniert das so in etwa. Nur lässt sich ein Signal nicht unabhängig auf Main und Sub mischen, sondern nur entweder Main oder Sub - oder beides, dann aber mit der gleichen Lautstärke. Ein Signal zu 100% auf Main und zu 50% auf Sub zu geben, geht AFAIK nicht.

    Also: Im Grunde geht das. Nur: Ob die Anschaffung eines Splitters für "die paar" Monitorwege unbedingt nötig ist, sei mal dahingestellt. Was auch immer ihr euch für die Front zulegt, es wird ja dann hoffentlich ein paar mehr Auxe haben als das UB - und mehr als 4 MonitorWEGE braucht man auf kleinen Bühnen eh nicht, und mehr lassen sich auch guten Gewissens vom FOH aus nicht machen. Andererseits ist das UB als Monitorpult für das "große Besteck" schon wieder untauglich, weil dann doch einfach zu klein.
    Und der Aufwand eines separaten Monitorpultes bei einem Clubgig halte ich irgendwie für überzogen.
    Aber technisch spricht nichts dagegen...

    Jens
     
  3. arepie

    arepie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 17.01.05   #3
    Hallo 667Viper ,

    mit diesem Problem stehst du / ihr nicht alleine da !
    Habe selbst schon mehrfach über Ähnliches nachgedacht und mich auch mit
    PA-Experten unterhalten - - -
    Also als erstes hört(e) sich das ja ganz gut und O.K. an . . .

    Die regelbaren Wege zur Ansteuerung sind auch nicht das ! Problem - - -

    ABER du sagst ja selber : Alle Signale (die wir brauchen ) werden gesplittet ...
    >>> da brauchst du / ihr natürlich genauso viele Splitt-einheiten oder wie
    man das auch bezeichnen soll - um dann AUCH in den "Monitormixer" zu
    gehen , sehr aufwändig -> . . . und da fängt für mich das Problem an :
    Welche Signale , sprich Instrumente , Stimmen o.ä. willst du WEGLASSEN ??

    Meistens benötigen ALLE Musiker auf der Bühne ALLE Signale - nur in evtl.
    anderen Lautstärkereglungen . . .
    Also müssten ALLE Signale auch in den Monitormixer (meine Denkweise -
    mag mich irren - korrigiert mich ! ) Es sei denn , man arbeitet "NUR" mit Summen .

    Deshalb findet "man" auch eben bei gut ausgestatteten PA-Verleihern /
    Betreuern >>> Große FOH Pulte ! die auch genügend ( 6 ) AUX-Wege haben!
    :great: um das Monitoring zu realisieren .

    :confused: :screwy:
    Ich selbst habe daraus für mich und meine BAND(s) folgende Kompromiss-
    Lösung überlegt :
    Da wir sowieso für kleinere Gigs eine kmpl. Anlage mit Mixing und Monitoring haben ,
    und auch die Bühnen-Amps ja da sind , habe ich überlegt :

    Alles so wie gewohnt aufzubauen ; und auf der (dann größeren) Bühne die
    Mikrofon - Wege zu splitten , damit der PA-Mann das auch über die
    Hauptanlage getrennt regeln kann ! Alle Instumente werden dabei ja
    sowieso schon dirket oder über DI-Boxen abgenommen . . .

    Kann dir leider z.Zt. auch nicht genau sagen , ob das akzeptiert wird , da
    wegen meinem "Musical-Projekt" wieder ganz andere Gegebenheiten
    PA-mäßig vorhanden sind - IEM ec. ec.

    Aber ist sone Idee für meine "Coverband" . . .

    MfG Arepie
     
  4. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 19.01.05   #4
    Also soviel ich weiss Bekommt man Splitter ja eigendlich nicht so einfach den Einzigen Splitter den ich gefunden Habe war nen 3in 9 und Kosted mal eben 870€ wenn du dann 24 Kanäle Splitten willst liegst du ja bei Fast 7000€ dafür bekommst du ja schon nen nettes Pult mit 10 Auxen könntesd du also quasi 4x FX und 6 moni Fahren
    gruss Chris
     
  5. 667Viper

    667Viper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.05   #5
    Babbel ned - 4fach Splitter gibts schon für einen Hunderter :)
    http://www.netzmarkt.de/thomann/t-racks_split-it_prodinfo.html?sn=8fd6f7fdf271c17abd8e26352f3210e5
    Außerdem braucht man ja ned alle Signale fürs Monitoring. Gesang, Backgroundgesang, Akkustik Gitarre, von mir aus noch ne E-Gitarre. Da ist man mit zwei Splittern und 8 verfügbaren Kanälen auf der sicheren Seite...
     
  6. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 19.01.05   #6
    Naja Also Ich weiss ja jetzt nicht was der Taugt aber egal ich habe wie gesagt nur den von Lake People gefunden und der kosted halt 870€ wenn günstiger geht ist doch super. Aber dann die Frage wenn du eh nen doch eh recht simplem Moni mix machst wozu dann der Aufwand mit 6 Wegen da reichen ja mal 4 auch oder??
     
Die Seite wird geladen...

mapping