Monitorausgänge bei Mischpulten & richtige Verkabelung

von hans2015, 11.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. hans2015

    hans2015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.15
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.01.17   #1
    Hallo zusammen,

    warum sind Monitorausgänge eigentlich bei kleineren Pulten (z.B. Preislage bis 500 €) immer mit Klinken "bestückt"?
    Beruht das rein auf´s Preisliche beim Material oder das einen anderen Hintergrund?

    Zudem die Frage:
    Macht es einen Unterschied ob ich mono- oder stereo-Klinken verwende - das sollte doch eigentlich egal sein, oder?

    Bsp: Yamaha MG 10

    upload_2017-1-11_13-35-41.png

    Vielen Dank für Eure Hinweise!
     

    Anhänge:

  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.520
    Zustimmungen:
    4.483
    Kekse:
    119.727
    Erstellt: 11.01.17   #2
    Hallo Hans.

    Bei kleinen Pulten hauptsächlich aus Gründen der Platzersparnis.

    Nein, es ist nicht egal: Bitte in diesem Zusammenhang nicht von Mono oder Stereo reden, sondern von 2- oder 3-poliger Klinke bzw. TS oder TRS. Erstgenannte bietet nur unsymmetrische Signalführung, letztgenannte symmetrische: https://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrische_Signalübertragung
    Das Handbuch zum Mischpult gibt Aufschluss darüber, wie die Klinkenbuchse ausgeführt ist, d. h. ob Dein Mischpult das entsprechende Signal unsymmetrisch oder symmetrisch ausspielt. Danach richtet sich, welches Kabel Du benötigst.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. hans2015

    hans2015 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.15
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.01.17   #3
    @Wil_Riker - vielen Dank!

    Da hätte ich auch selbst drauf kommen können :engel:

    Merci!:)

    Nachtrag:

    Im Grunde genommen kann bei einer Verkabelung mit 2poliger Klinke doch eigentlich nichts passieren.
    Außer, ich habe vielleicht unsauberen Strom.

    Bei Verwendung mit 2poliger Klinke könnte ich doch auch eine aktive DI-Box zwischenschalten, um 100% sicher zu gehen.
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.520
    Zustimmungen:
    4.483
    Kekse:
    119.727
    Erstellt: 11.01.17   #4
    Hallo nochmal,

    auch bei symmetrisch beschalteter Buchse kannst Du natürlich ein unsymmetrisches Klinkenkabel verwenden, verlierst dadurch aber die Vorteile der Symmetrierung - das ist das einzige, was "passieren" kann ;). Bei kurzen Kabelwegen ist das aber normalerweise kein Problem, dennoch solltest Du je nach Art der Signalübertragung auch das dafür vorgesehene Kabel verwenden, denn "symmetrischer Pultausgang -> unsymmetrisches Kabel -> DI-Box -> symmetrisches Signal" ist unschön und umständlich ;)...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping