Monitore - Sinnesfrage

von Atomwolle, 12.05.07.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 12.05.07   #1
    Hi :)

    So bin jetzt schon einige Zeit am überlegen mir Monitore anzuschaffen und bin mir ziemlich sicher jeden Thread hier, der sich darum dreht schon mindestens 2 mal durchgelesen hab ;) :D
    Genauso wie viele andre stand ich vor dem Konflikt: 5" <> 8"
    Der Preisunterschied liegt meisten wohl bei ca. 200 Euro und 450 - 500 € sind mir ehrlich gesagt schon ein wenig zu viel für meine Monitore.
    Der Thread soll nicht unbedingt zu einem weiteren Kaufberatungsthread entarten, denn da gibt es schon genug davon, durch die man sich durchlesen kann und sich daraus informieren.
    Meine Frage ist lediglich, ob es sich lohnt für Homerecording, Monitore für 500 € zu kaufen. Homerecording bedeutet für mich: Höchstens mal ne Demo CD irgendwo hin schicken oder für irgend eine Band machen. Also ich betreibe kein Tonstudio, in dem die Charts der Zukunft ausgenommen werden. Das sollte klar sein.
    Früher warn wir selbst mal in einem Semiprofessionellen Tonstudio bei meinem Gitarrenlehrer und der hat auch "nur" über 5" Monitore abgehört. Die jetztige Demo CD ist aber meiner meinung nach nahe zu perfekt abgemischt und hat einen geilen durchsichtigen Sound.
    Meistens wird ja der Bassbereich der 5"er stark kritisiert, dass man den nicht einschätzten kann, aber mal ehrlich: Die Boxen reichen bis ca. 60 Hz und meine tiefsten EQ Einschnitte gehen eigentlich nie unter diese Grenze...
    Welche Meinung habt ihr dazu?

    Mfg
    Wolle
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 12.05.07   #2
    Meine Erfahrungen mit Monitoren sind eher begrenzt, aber nun gut. Zum einen hört man immer mal wieder, dass man kleine Monitore (auch Lautsprecher allgemein) für kleine Räume und große LS für große Räume nutzen soll.

    Wenn Du über Deine Musik mal eine Frequenzanalyse laufen läßt wirst Du wahrscheinlich feststellen, das da <60Hz doch noch was los ist, das hängt aber natürlich auch von den Instrumenten ab, die Du aufnimmst. Eine pauschale aussage dazu ist also nicht ganz einfach. Wenn bei den Monitoren steht, dass sie bis 60Hz runtergehen heißt das meist, dass sie da 3-6 dB leiser sind (+6dB = doppelt so laut, wenn ich das recht erinnere). Daher stehen Dir 60Hz wahrscheinlich gar nicht zur Verfügung. Du hast aber frequenzen <60Hz (frequenzanalyse)? Die kannst Du dann definitiv nicht einschätzen, es wäre dann wohl Sinnvoll einen Hochpass drüber laufen zu lassen, dabei geht dann evtl. wichtige Information verloren.

    Ich persönlich bin momentan auf der suche nach 4" Monitoren, da mein Platz mehr als nur begrenzt ist (Studentenbude). Ich habe dazu einen Hifi Sub, den ich auf lange Sicht durch einen besseren ersetzen möchte. Ich denke eine kombination ohne Sub wäre sicher qualitativ besser, das hilft nur nix, wenn ich 5", 6" oder gar 8" nicht auf meinem Schreibtisch unter bekommen ;-)

    Grüße
    Nerezza
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 12.05.07   #3
    Ja das Problem, dass der angebene Frequenzgang schon nicht mehr so toll abgebildet wird (ich denk es sind eher -3 dB, aber das ist ja auch nur noch die hälfte von halb so laut [lol]) kann ich nachvollziehen. Dass unter 60 Hz noch was los is, kann ich auch nachvollziehen^^ Nur greif ich da in der Regel nicht viel ein. So war das gemeint.

    Mfg
    Wolle
     
  4. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 12.05.07   #4
    Moin,

    schon mal darüber nachgedacht, dass du dir jederzeit einen subwoofer dazukaufen kannst?
    bi den yamaha hs-50 gibt es glaub ich sogar einen geeigneten subwoofer dazu...(bin mir aber nicht ganz sicher).
    den bassbereich kannst du ja fürs erste auch mal über gute kopfhörer analysieren...

    greeetz
     
  5. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 12.05.07   #5
    Nur wenn man den Subwoofer rechnnet, der auch ein Schweine Geld kostet, hätte man sich gleich 8" Monitore kaufen können ;)

    Mfg
    Wolle
     
  6. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 12.05.07   #6
    Nur weil Du da nicht eingreifst heißt das ja noch lange nicht, dass das gut klingt ;)
    und es soll ja Leute geben, die solche frequenzen auf ihren Hifi-Anlagen hören können :D

    Von daher sollte man entweder dafür sorgen, dass man sie selber hört oder einen hochpass drauf setzen, damit sie niemand anders hört.

    Grüße
    Nerezza
     
  7. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 12.05.07   #7
    ein subwoofer leistet immer noch recht mehr als 8".

    ich habe 8" und würde mir ein bisschen mehr bass wünschen

    greetz
     
  8. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 13.05.07   #8
    Stimmt allerdings ;) :D
    Ich hab ja auch 2 recht gute ältere Hifi Boxen, die ich momentan verwende. Kann aber leider nicht einschätzten wie linear die sind. Die Dinger sind von Grundig und nicht mal soo schlecht. Ich hätte zwar noch bessere (Grundig Fine Arts), aber da ist der Hochtöner kaputt... :(
    Denkt ihr, dass meine Hifi Boxen evtl trotzdem genausoviel bringen wie billige Monitore für 300 € ?

    Mfg
    Wolle
     
  9. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 13.05.07   #9
    Grundsätzlich möglich ist das schon. Man sollte die stärken und schwächen seiner Boxen (auch bei Monitoren) kennen. Da Hifi Boxen auf einen guten klang hin konstruiert werden können die meisten warscheinlich mit besseren Monitoren nicht mithalten. Viele behaupten Monitore für unter 500€ das Stück wären nicht brauchbar, ich denke das hängt aber auch vom eigenen Anspruch ab. Wenn der nicht allzu hoch und man bereit ist auf anderen Anlagen gegen zu Checken (was eine Menge Zeit kosten kann) kann man sicher auch Hifi Boxen zum mischen nutzen (es gibt natürlich auch Ausnahmen, wie z.B. die NS-10 von Yamaha). Ich denke beim mixen kommt es vor allem auf Erfahrung an. Eben auch auf die Efahrungen, die man mit seinen Monitoren gemacht hat.

    Ob Deine Grundig besser als Monitore für 300€ sind? Keine Ahnung, das hängt sicher sowohl von den Grundig Boxen als auch den gewählten Monitoren ab. Ich würds nicht machen, glaube ich. Aber ich hab auch keine High end Hifi Lautsprecher :o

    Grüße
    Nerezza
     
  10. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 07.06.07   #10
    Ich habe Behringer 2031 P,das sind passive Monitore mit 8 3/4"" Basslautsprechern und die machen nen ganz ordentlichen job,vor allem wenn man bedenkt,dass sie nur um die
    170 Euro gekostet haben - das Paar,wohlgemerkt !!!
    Mein Tip : bestell Dir welche bei Thomann,die verschicken Versandkostenfrei.
    Wenn sie nicht gefallen einfach ne Mail oder Anruf und Du bekommst nen freeway-Aufkleber.
    Keine Kosten,kein Risiko !!
    Behringer ist nicht so schlecht,wie viele immer gerne behaupten,die bauen sogar ein paar echt gute Sachen,aber das dürfen Profis und solche,die sich für welche halten,natürlich nicht zugeben !!!
    Gruss
    Ingo
     
Die Seite wird geladen...

mapping