Monitorempfehlung für kleinen Raum?

von geebee, 29.01.08.

  1. geebee

    geebee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Holla,

    ich will weg vom Abmischen mit Kopfhöhrer und möchte in Abhörmonitore investieren!

    Mein Musikzimmer (Studio kann man es (noch) nicht nennen) ist leider ziemlich klein (ca. 3m x 3,50m) , Höhe so 2,40m.

    Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, dass es je nach Raumgröße Unterschiede in der Wahl des richtigen Monitors gäbe. Also welche, die sich eher für kleine , und andere die sich eher für größere Räume eignen würden.

    Kann hier wer Abhören für kleine Räume empfehlen? So bis 400 Euronen?

    Danke,
    gee
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 30.01.08   #2
    Es geht mehr um den Abhörabstand als die Raumgröße. Deshalb spricht man von Nahfeldmonitoren! Eintiegsklasse sind die ESI nEAR EXP. Drunter solltest Du es nicht tun.
     
  3. Othersait

    Othersait Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #3
  4. geebee

    geebee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 31.01.08   #4
    Danke schonmal!
    Das mit dem Höhertauschen ist ja auch nicht schlecht - wäre ich nicht drauf gekommen!
    Hat noch jemand Alternativen?
     
  5. Xkan

    Xkan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    12.05.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Tamm!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 01.02.08   #5
    Die kleinen RP5 könnteste dir au mal anschauen... ich hab die RP8 von KRK und bin sehr zufrieden... au vom Thomann!
     
  6. Downhiller82

    Downhiller82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #6
    Hey,

    was haltet ihr von den Alesis M1 Active MKII? Gerade im Vergleich zu den ESI Near05 Experience.

    Könnt ihr die Alesis empfehlen? Oder doch lieber die ESI?

    Daniel
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.02.08   #7
    Das musst du selber raus finden. Jeder Mensch hat einen andern Höreindruck und somit gibt es viele Meinungen, die dich nicht weiter bringen. Zumal auch die Räumlichkeit eine große Rolle spielt. Einfach mal in den nächsten Fachhandel fahren und selber testen.
     
  8. Didgi

    Didgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #8
    Hm ok, mach ich wenns möglich ist. Aber gibt es grundsätzliches über beide Systeme zu sagen? Besser/Schlechter? Mir ist schon klar das es dabei auch um persönliche Vorlieben geht, aber ich dachte an unterschiedliche Bass-, Höhen-, etc. Wiedergabe und so Sachen. Das man sich im Vorraus schonmal ein ungefähres Bild machen kann.

    Naja, ich denk ich muss beide mal hören :)

    Trotzdem Danke, Daniel
     
  9. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 06.02.08   #9
    die Yamaha msp5a sollten optimal für dich und den Raum sein!
    habe da lange Zeit das Gros meiner Mixe drauf gemacht
     
  10. Qstyle

    Qstyle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #10
    Nun ja ich hoffe mal du siehst die Vorschläge nur als Vorschlag denn jeder Monitor ist schon wie gesagt nur subjektiv einzuschätzen... also kauf dir keine Boxen ohne sie vorher angehört zu haben... vor allem bei den genannten Boxen solltest du vorher mal mit einer sehr bekannten CD antesten denn

    KRK
    ESI
    Yamaha
    Alesis

    sind keine Boxen die man blind kaufen kann, denn sie sind von der Quali größtenteils sehr schlecht sind.
    Sowohl Klangbild als Raumgefühl und Basswiedergabe sind nicht gut (größten Teils)...
    Jedoch ist das auch von Raum zu Raum unteschiedlich.
    Falls mich jemand zulabert das die Gut sein sollen ...
    hab sowohl die KRK, ESi als auch Alesis, Behringer Boxen angehört... ICh sag nicht das alle Boxen schlecht sind du kannst auch mal glück haben und erwischt richtige gute von der marke aber meißtens wirste unglücklich :)

    hier mal ein paar monitore die du unbedngt mal testen solltest... (Ach Sparen lohnt sich)

    -Adam (alle geil)
    -Yamaha NS10 oder HS80
    -Tannoy Reveal 8D
    -Genelac (Geschmackssache aber n prinzip gut)
    -K+H
    -Dynaudio

    Das sind so die Marken wo du sparen solltest und kaufen kannst... ohne monate später zu sagen oh shit was für ein scheiß Sound. Wenn du dir keinen Sub kaufen wilst achte darauf das du beim abhören nicht nur in angenehmer Raumakustik abhörst sondern auch mal rischtisch aufdrehst aber auch leise abhörst...

    Also viel spa´beim boxen kauf :)
     
  11. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 08.02.08   #11
    Monitore und Mikrophone sind die Glieder einer Aufnahmekette, die in der Realität am weitesten entfernt von theoretischen Ideal sind. Daher sind die Unterschiede zwischen verschiedenen Produkten auch sehr groß, und auch zwischen den verschiedenen Preisklassen.

    Gerade weil es hier so schwer ist, dem theoretischen Ideal nahezukommen, gibt es in allen Preisklassen unterschiedlichste Ansätze, einen Kompromiß zwischen den verschiedenen Anforderungen zu finden (Frequenzgang, Impulstreue, Abstrahlverhalten, Effizienz etc. etc.) und auch noch innerhalb eines Budgets zu verwirklichen.
    Diese verschiedenen Ansätze sind qualitativ oft gleichwertig, sprechen jedoch unterschiedlichste Geschmäcker an -> ergo ist die Monitor (bzw. Mikrophonwahl) zu einem großen Teil die Frage des persönlichen Geschmacks.
    Im Katalog/Internet kann man nur das Aussehen eines Lautsprechers beurteilen, nicht jedoch seine Klangeigenschaften.
    Da Hersteller wissen, daß unerfahrene Einsteigerkunden heute oft ohne vor-ort-Test ordern richten sie ihr Marketing-blabla und das Produktdesign (form, Farbe) so aus, daß es beim Hinsehen/lesen überzeugt.

    Soviel will ich nur sagen: Ich habe ein gehöriges Misstrauen gegenüber allen "bunten" Lausprechern mit "futuristischem" Design in der dreistelligen Preislage. Meine allgemeine Erfahrung ist, je bunter, desto mehr will der Hersteller vom Innenleben und dem "wahren" Wert dieses Produkts ablenken.

    Typisches Beispiel dazu sind die "knuffigen Augen"-Scheinwerfer und die knalligen Farben bei Kleinwagen, die speziell für junge, unerfahrene (weibliche?) Käufer hin-designt werden.
     
  12. Othersait

    Othersait Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #12
    @Didgi

    Die Alesis sollen etwas schwach in den Höhen sein...
     
  13. Didgi

    Didgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #13
    Ja hab ich auch schon gehört, dafür sollen die ESI etwas schwach im Bassbereich sein.....:(
     
  14. Othersait

    Othersait Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #14
    Hey Didgi,
    ich würde die Esis 05 nicht mit den Alesis M1 vergleichen, sie Alesis kosten ja
    einiges mehr.
    Um 300,- Euro sind die KRK 05, Tapco 05 oder die 05er von Fostex ganz gut!
     
  15. geebee

    geebee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 08.02.08   #15
    Nunja ich merke schon...ohne Probehören, mal einfach so bestellen wäre wohl schwachsinnig... .
    Aber der nette Verkäufer im Musikhaus meines geringsten Mißtrauens wird mir die versch. Modelle doch auch nur in seinem schallgedämmten Keller vorführen. Da klingen die Dinger dann ganz anders als bei mir zuhause:(

    Ich werde wohl noch ein wenig sparen oder meinen Korg Pa80 verkaufen, um mir dann ein Paar hochwertigere Boxen anzuhören ( so bis 700,-/paar) - da müsste dann die Qualität im 5" Bereich ( ohne Sub) ganz gut sein, so dass man kaum eine falsche Entscheidung treffen kann, oder?

    gee
     
  16. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 08.02.08   #16
    Es ist und bleibt eine persönliche Sache und taub sollte man auch Boxen für 350€/Stück nicht kaufen. Aber mit steigendem Preis wird natürlich auch die Qualität meist besser. Und sei froh, wenn Du in einem optimierten Raum Probehören kannst. nur dort werden die stärken und schwächen der einzelnen Boxen deutlich. In lustigen verkaufsräumen etwas einzuschätzen dürfte schwierig werden, denn die sind ja nochmal ganz anders, als bei Dir zu Hause.

    Wenn Du einen netten/guten/vertauensvollen Verkäufer hast gibt er Dir ja vieleicht auch ein pärchen mit nach Hause.

    Grüße
    Nerezza
     
  17. Clemenceau

    Clemenceau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    22.10.11
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #17
    Als ich vor ca. einem Jahr wochenlang recherchiert hatte, weil ich die gleiche Anschaffung machen wollte, kam ich zwangsläufig auf die Fostex PM 0.5. In der Preisklasse ist das laut Expertenmeinungen eine der besten Lösungen, ich hab zwar keine Referenzen was Boxen betrifft, aber mir taugen die Teile sehr gut.
     
  18. MikeDavies

    MikeDavies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    1.08.16
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.02.08   #18
    hi,

    habe mir auch für mein homestudio (nur zum mastern) ein paar nahfeld monitor zugelegt! habe echt sehr viele boxen ausprobiert und wollte auch nicht so viel investieren!!!

    am ende bin ich bei den ADAM P-33A hängen geblieben und die rocken wie die sau!!! hätte ich nie gedacht das ich mal ADAM user werde. wollte mir erst ein paar genelec kaufen und dann halt am ende diese wirklich abgefahrenen ADAM´s.... die ADAM boxen sind sehr ehrlich vom sound und machen echt viel spaß!!! in meinem hauptstudio habe ich Genelec 1032a und die sind DRECK dagenen!

    Wenn du etwas mehr Geld übrig hast, empfehle ich dir wirklich mal boxen der firma ADAM zu testen!!! wobei immer der persönliche Klangeindruck ne ganz wichtig Rolle spielt!!!


    Gruss Mike ;-)
     
  19. wynn

    wynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    21.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 15.02.08   #19
    Hallo
    möchte mich hier anhängen, da ich ähnliche Wünsche habe.

    Dezember 07 habe ich mir nach Empfehlung die Tascam VL-A4 bestellt. Da diese aber bis heute nicht lieferbar sind, die Bestellung storniert.
    Die Tascam sollten als PC Lautsprecher eingesetzt werden, primär zum Musik hören. Zukünftig vielleicht um auch mal einen Akustikgitarren mix abhören zu können.
    Naja, nun habe ich mich in verschiedenen Foren zum Thema Studiomonitore informiert und möchte ein paar Kanditaten in den Raum werfen.
    Nach wie vor die Tascam und ggfs. später falls von mir als nötig erachtet der TAscam Sub. (falls die Dinger mal angeboten werden)
    ALESIS M1 ACTIVE 520
    TAPCO BY MACKIE S5 ggfs. Tapca SW 10
    Yamaha HS 50
    ESI NEAR05 EXPERIENCE
    Samson Resolv 50 a und einem Resolv Sub88

    Wichtig ist mir neben dem Klang , dass die Dinger nicht so riesig sind. Tiefe max 250mm und das ich da keine hässlichen Holzkisten stehen habe.

    Ich würde mich über Tips oder Erfahrungswerte freuen.

    Gruß
    wyn
     
  20. wynn

    wynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    21.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
Die Seite wird geladen...

mapping