Monitorständer

von Christoph Hart, 06.09.07.

  1. Christoph Hart

    Christoph Hart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 06.09.07   #1
    Hallo,

    ich werde mir wahrscheinlich die Samson Rubicon R6a-Monitore rauslassen. Allerdings habe ich eine relativ abgefahrene Tischkreation, weswegen ich Monitorständer benötige.
    Taugen die hier was, und sind sie sogar irgendwie kompatibel (schon vorgebohrte Löcher in den Boxen, oder so? Und meint ihr, es bringt noch was, wenn ich die Monitore auf so Schaumstoffpanels stelle (die hier), oder sind die eigentlich nicht für Ständer geeignet?

    Danke schonmal für die Antworten.
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 06.09.07   #2
    Wenn du dir die Rubicon R6a holst (ich hab sie auch, vllt hast du ja mein Review gelesen :) ), sind da ganz nützliche "Füße" dabei, die man an die Boxenunterseite schrauben kann, da sind sie schon mal vom Tisch entkoppelt. Ständer sind natürlich optimal, aber wenn du dir mal die Userkommentare zu den Samson Ständern durchliest, wirst du sehen, dass die Auflegefläche doch etwas klein ist. Vorallem für die 6er Rubicons. Die haben ca. 23 x 25 cm (b x t)
    Da wären diese Ständer dann doch die bessere Wahl. Ist nur eine Frage des Budgets ;) Aber ich bin zur zeit noch ziemlich zufrieden mit meinen Rubicons, auch ohne Ständer :)

    Mfg
    Wolle

    P.S.: Bevor du dir die Teile holst, geh vorher nochmal probehören, kann nie schaden :)
     
  3. Christoph Hart

    Christoph Hart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 06.09.07   #3
    Ok, danke, dann werde ich erst mal nur so die Monitore kaufen, und dann überlegen, wie ich sie aufstelle.

    Ich habe bis jetzt mit ALESIS m1 Active gearbeitet. Sind die Rubicons eigentlich besser / anders ? Ich hab das Gefühl, das die hier am besten wegkommen (die YAMAHA HS-50 sagen mir gar nicht zu...), daher die Entscheidung, und eigentlich kann man in der Preisklasse nicht viel falsch machen...
     
  4. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 06.09.07   #4
    Irgendwie widersprichst du dich hier etwas selbst...?!
    Erst einmal
    Dann
    :rolleyes: du wirst sehen, in der Preisklasse kann man sehr viel falsch machen. Vorallem wenn man nur nach Gefühl kauft.
    Die HS 50 sind meiner meinung nach in den Mitten und Höhen den Rubicons noch überlegen, Einfach noch ehrlicher, dafür haben sie eben keinen so starken Bass. Les einfach mal mein kleines Reviwe in meiner Signatur ;)
    Warum bist du denn nicht mehr zufrieden mit deinen Alesis Monitoren? Hast du die Rubicons schon mal gehört?

    Mfg
    Wolle
     
  5. Christoph Hart

    Christoph Hart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.09.07   #5
    Die Alesis habe ich nicht mehr, weil wir unser Studio aufgelöst haben, und sie nicht mir gehört haben. Ich war aber eigentlich sehr zufrieden mit den Boxen, nur muss ich mir jetzt neue kaufen, und denke, das die Rubicons etwas besser sind. Aber sonst würde ich nicht umsteigen, wäre ja totaler Quatsch, 350€-Boxen zu verkaufen, um sich 380€-Boxen zu holen.

    Mit "falsch machen" meine ich, etwas kaufen, und nach 31 Tagen :D merken, dass die der totale Schrott sind, wie zum Beispiel Mikros für 20€, oder MIC100-Ultragain... Die Yamaha-Boxen sind sicherlich gut, aber die erinnern mich an die NS-10, die mich immer total genervt haben, wenn wir in einem Tonstudio waren. Aber schlecht sind sie ja nicht, nur finde ich die Bändchen-Hochtöner der Rubicons funky. Ausserdem finde ich, das sich Monitorboxen auch gut anhören müssen, ich will nicht nur jeden Fehler hören, und mir denken, Boa, ist das Scheisse, sondern lieber gleich zu meiner Musik abfeiern :D. Und da sind die Rubicons glaube ich ganz in Ordnung für.

    Anhören bringt meiner Meinung nach nicht soviel, da man die Boxen immer in ungeeigneter Umgebung hört (nicht seine Raumakustik, nicht genügend Zeit...)

    Ich kaufe die mir mal, und falls ich je enttäuscht sein sollte, schicke ich sie halt zurück.
    Aber danke für die Tipps.
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 07.09.07   #6

    ... dann brauchst du eigentlich überhaupt keine "Monitor"-Boxen:rolleyes:
     
  7. Christoph Hart

    Christoph Hart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.09.07   #7
    Nee, war natürlich übertrieben, aber bei den NS-10 zum Beispiel hatte man immer so einen knochigen Eindruck, da hat man doch lieber die Hauptabhöre angefahren... Ich mein, Mixen soll ja auch Spass machen...

    Ich seh gerade aber, dass die Genelec 8020-A gar nicht mal so teuer sind, ich dachte bisher, die fangen erst ab 600€/Stück an. Die würden mich vielleicht auch reizen.

    Sind die viel besser als die Rubicons, oder zahlt man da erst mal für die Marke? Und weiss jemand, ob die Basswiedergabe ausreichend ist, da 4" ja nicht so gross ist.

    Ich glaub, ich fahr doch noch mal zu einem Musikladen...
     
  8. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 07.09.07   #8
    Nur so zur Ergänzung: rein wegen den Bändchenhochtönern würde ich die Rubicons nicht kaufen :rolleyes:

    Wie du jetzt selbst s´chon vorgeschlagen hast: Fahr zum Laden, entscheide dich, indem du dir die Teile anhörst und schreib, was dabei rausgekommen is :)

    Noch was zu den Yamaha's: würde nicht behaupten dass die Hs 50/80 "scheiße" klingen. Ich kenne die NS-10 nicht, aber auf den HS 50/80 kann man durchaus mit Vergnügen Musik hören

    Mfg
    Wolle
     
  9. Christoph Hart

    Christoph Hart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.09.07   #9
    Stimmt. Ich dachte halt, weil die so aussehen, wie die NS-10, klingen die auch so. Aber im Laden waren die HS-80 eigentlich mein Favorit...

    Also getestet hab ich folgende:

    Genelec 8020:

    Vom Klang her sehr edel, jedoch war die Aufstellung ein bisschen komisch.

    Genelec 8030:

    Klingt ähnlich wie die 8020, nur mit ein bisschen mehr Bass, jedoch absolut jenseits meiner Preisvorstellung.

    Yamaha HS80:

    Ziemlich wuchtige Dinger... Aber der Sound war eigentlich sehr beeindruckend. Die Genelec haben die Höhen etwas feiner gezeichnet, aber dafür hatten die ein sehr rundes, mittenbetontes Klangbild

    Phonic irgendwas: schrecklich. (Keine Ahnung was das für Monitore waren, habe sie nur kurz als Vergleich zu Lowest-Budget-Monitoren verwendet, bäh, gar nicht gut.

    Die Rubicons hatten beide Läden nicht, aber ein Verkäufer hat gemeint, dass die der grösste ***** wären, da die Höchtöner wie Plastik klingen. Wahrscheinlich hat er übertrieben, die kleinen Genelec waren übrigens die billigsten, die der hatte, daher hat der nochmal andere Ansprüche...

    Gerade tendiere ich zu Genelec 8020 mit Tapco SW-10 Subwoofer (für den Rumms), da ich irgendwo gelesen habe, dass die Kombination ganz in Ordnung geht, weil für ein bisschen Rumms geb ich nicht 700€ aus (7050 B), da mein Raum eh nicht so der Bringer ist. Aber die Genelec hol ich mich eigentlich weniger aus Klanggründen, sondern weil sie einfach kompakter sind, und sich auf normale Mikroständer montieren lassen.

    Aber vielleicht nehm ich doch die Yamaha, wie gesagt, da bin ich gerade etwas unschlüssig. Die sind halt doch klobig, und irgendwie finde ich die für Nahfeldmonitore überdimensioniert. Wie sind denn die HS50 im Vergleich zu den HS80?
     
  10. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 07.09.07   #10
    Die HS 50 is schon ne andere Welt als die HS 80
    Die Mitten und Höhen sind zwar bei der 50er auch ziemlich gut, aber im Bass schwächelt sie dann einfach.
    Wenn du etwas härtere oder allgemein etwas basslastigere Musik produzierst, würde ich aufjedenfall zu den HS 80 greifen, die sind meine persönlichen Favoriten in der Preisklasse.
    Auch wenn sie etwas größer sind vom Gehäuse, der Klang spricht für sich.

    Zu der Bewertung der Rubicons vom Verkäufer: Wenn du ihn wieder siehst, spuck ihm von mir ins Gesicht. Ja nee, aber ich denke, der wollte dir einfach was verkaufen, und wenn er die Boxen nicht da hat, sagt er hald übtertrieben, wie schlecht sie sind.
    Ich find sie echt gut. Hab sie wie gesagt gegen einige andere angehört, aber es waren meiner Meinung nach die Besten.
    Aber die HS 80 können Ihnen dann bestimmt trotzdem die Show streitig machen :great:

    Mfg
    Wolle
     
  11. Christoph Hart

    Christoph Hart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 08.09.07   #11
    Ach, was solls, ich bestell jetzt einfach mal die Rubicons, und vertrau dir, das die nicht nach ALDI klingen... :D

    Die Yamaha-Boxen sind mir eigentlich zu gross, die Genelec ohne Sub nicht wirklich gut, und einen Subwoofer brauche ich eigentlich nicht, da mein Raum eh nicht so toll klingt, und untenrum glaube ich ziemlich matscht. Ausserdem bleibt bei mir der Eindruck, dass die ziemlich nach HiFi klingen, da die Höhen nochmal so einen seidigen Glanz haben, was sich gut anhört, aber eigentlich nichts weiter als ein EQ ist.

    Ich habe woanders noch gelesen, dass die HS80 auf Dauer nerven, wenn man nur mit einem Abstand von 1m hört, ich hatte sowieso das Gefühl, dass die eher Richtung Midfield gehen. Schade, dass die keine HS60 haben, das wäre glaube ich mein Favorit.

    Ich vergleich die Rubicons dann mal mit den Alesis, und gehe noch mal in den Laden, und hör mir die 8020 mit Subwoofer an, dass ich weiss, was ich verpasse... Falls mich das dann völlig umhaut, schick ich die Rubicons halt zurück.
     
  12. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 08.09.07   #12
    Also nen Subwoofer wirst du wohl wahrscheinlich nicht brauchen zu den 6er Rubicons, denn die klingen nicht schön voluminös ;) :)
    Aber bestell sie dir einfach mal und teste sie an, bin mir zu 99 % sicher, dass du nicht das Urteil fällen wirst, dass die Teile nach Aldi klingen :D

    P.S.: Dass die HS nach ner Weile nerven sollen, hab ich auch shcon des Öfteren gelesen, und ich kann es mir auch vorstellen, wegen den Mitten, aber dazu sind sie nun mal da...

    EDIT: Hab grad auf Streusuche nach Subwoofern folgenden Kommentar von einem Musik Service Mitarbeiter gefunden: http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-ESI-nEAR-eXperience-prx395749863de.aspx
    Somit wäre der Subwoofer wohl ziemlich empfehlenswert, wenn du dann für den Subwoofer nicht mehr zu viel geld hast. ( http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-ESI-SW-10K-prx395751521de.aspx )
     
  13. Christoph Hart

    Christoph Hart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.09.07   #13
    Hallo,

    hab die Rubicons jetzt bekommen. Jedoch werde ich sie wieder zurückschicken, da mir die Boxen überhaupt nicht gefallen. Die Mitten sind (im Vergleich zur Alesis-Box) völlig überbetont, und die Höhen zu grell. Ich konnte kein Lied in etwas lauterer Lautstärke (so, dass man den Bass fühlt) zu Ende hören, weil mir die Ohren schmerzten.

    Ausserdem ist mir aufgefallen, dass alle Lieder (auch die sehr gut produzierten Referenzlieder, von meinen eigenen Mixes ganz zu schweigen...) extrem schlecht klingen. Ich habe zum Vergleich einen Sennheiser HD-25, und sogar über den Kopfhörer hat man ein ausgewogeneres Klangbild, und druckvollere und präzisere Bässe.

    Die Boxen gehen also zurück, und ich hol mir doch wieder die Alesis (ein bisschen Heimat) zurück.

    Ist vielleicht Geschmacksache, aber ich finde, eine Box muss sich gut anhören, wenn ich länger darauf mischen soll.

    Trotzdem danke für die Hilfe...
     
Die Seite wird geladen...

mapping