Moog-Solo in "Davy's on the road again"

von bluebox, 04.02.05.

  1. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 04.02.05   #1
    Hi Leuts !

    Hat von Euch zufällig gerade jemand das Moog-Solo aus "Davy's on the road again" ausnotiert ? Habe einige MIDI-files geladen, aber bei denen fehlt das Solo überall:mad: . Wäre schön wenn mir jamend weiterhelfen könnte - ansonsten muss ich halt selbst ran....

    Micha
     
  2. LebenAG

    LebenAG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #2
    Ich hab momentan genau das selbe Problem.
    Hast du mitlerweile ein gutes midi-file gefunden oder die Noten zufällig bei dir daheim rumfliegen?
     
  3. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.412
    Erstellt: 30.07.07   #3
    Zuletzt vor 10 Jahren gespielt, ungeübt und auswendig,so gut wie´s ging
    also: Garantiert kein GUTES Midifile.
     

    Anhänge:

    • davys.mid
      Dateigröße:
      8,2 KB
      Aufrufe:
      519
  4. bluebox

    bluebox Threadersteller HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 31.07.07   #4
    Hallo !

    Ich hab mir das auch Ton für Ton draufgeschafft - habe leider kein MIDI und keine Noten.
    Ist ein sehr witziges Solo, auch wenn ich es in letzter Zeit nicht mehr sehr oft gespielt habe. Ganz wichtig ist hierbei natürlich auch der Moog-Sound.

    bluebox
     
  5. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.412
    Erstellt: 31.07.07   #5
    Mein Gott klingt das Scheisse...
     
  6. LebenAG

    LebenAG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #6
    danke für die schnelle Antwort.
    Das midi-file hilft mir schon enorm weiter.
     
  7. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 31.07.07   #7
    Hahaha :D Klavier mit Modwheel und Pitchbend
     
  8. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.412
    Erstellt: 01.08.07   #8
    Eingespielt ist´s aber mit Moog Sound.
    Isch schwör!

    :D
     
  9. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 01.08.07   #9
    Na Leut, euch fehlt halt die Phantasie oder ein Programm um die Programnummer umzustellen.
    Bei dem Song hatte ich auch immer an paar Stellen Probleme. Mir hilft das Pitch Bendig Klavier jededfalls auch weiter :-) Danke @ frosch

    Stelle mir das gerade mechanisch bildlich vor.
    So ein 1 Meter Pitchbenderrad am Klavier. :-)
     
  10. Mr. Blue Sky

    Mr. Blue Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Tief im Westen
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    624
    Erstellt: 01.08.07   #10
    Als ich das midifile gehört habe, kam' ich aus dem Schmunzeln nicht raus. Es gibt ja von Manfred Mann bei "Davy's on the road" nicht nur ein (live-) solo, aber speziell dieses nutze ich auch, wenn wir mit der Band den track anspielen. Ich habe ursprünglich mehr Zeit benötigt als angenommen, um mir das solo von Davy's draufzuschaffen. Freundlicherweise hat mir ein Bandmitglied das Original bearbeitet und x-fach verlangsamt mit nach Hause gegeben; hab' die Nummer dann 100 mal gehört und schließlich Ton für Ton einstudiert. Seitdem klingt's...auch ohne moog-sound. Heute gehört der song zu unseren Standards und wäre ohne solo nur die Hälfte wert:rolleyes:

    Schöne Grüße
     
  11. yello8247

    yello8247 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.14   #11
    Hallo Zusammen
    Ich will das Thema nochmals aufgreifen:)
    Nun zu meiner Frage: Ich habe mir in den Kopf gesetzt das Solo (Original Live Version von der LP Watch) originalgetreu einzustudieren.
    Mit hilfe von Gehör midi-files und melodyne habe ich schon mal den Anfang vom Solo auf papier gebracht.
    Das Solo mit dem Minimoog startet wie folgt: D, G, A, Ais, D, C, G.....

    Nun bin ich total irritiert da Manfred bei der Live Version auf Youtube wie folgt spielt: D, G, A, Ais, D, ? ,?
    statt von D auf C und dann G spielt er viel weiter unten (fast eine Oktave) wie man im Video sieht !! Klingen tut es aber genau nach D, C, G

    http://www.youtube.com/watch?v=BrCNF35TvNM

    Zu sehen ab Min. 2:21

    Kann mir da jemand helfen ? Kann es sein dass das Video gar nicht zum original passt ?

    Gruss
    Yello8247
     
  12. Puls

    Puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.228
    Ort:
    Südbaden
    Zustimmungen:
    358
    Kekse:
    3.379
    Erstellt: 08.04.14   #12
    Hi,

    Ich spiele den Anfang nicht nach, nur das markante Ende. Ich hab mir die Triolen am Ende mal rausgeschrieben, das ist ziemlich anspruchsvoll, sehr blöd zum greifen finde ich. Anbei die Noten.
    gruß
    daniel

    davys.jpg
     
  13. Wimsy

    Wimsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.14   #13
    Nur so ein Verdacht: Ton (Studio) und Video (Live) gehören eigentlich nicht zusammen - Sieht an mehreren Stellen seltsam aus (Sänger, ...).
     
  14. ukm

    ukm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    723
    Erstellt: 08.04.14   #14
    Ich hatte das vor Jahren mal in Notion ausnotiert. Als Gedankenstütze ist es immer noch brauchbar. Wenn das professionell aussehen soll, ist aber viel Nacharbeit erforderlich.
     
  15. yello8247

    yello8247 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.14   #15
    Vielen Dank für Eure inputs !
    Ja ich dacht immer die Version vom Album Watch sei eine Live-Version von einem Konzert (nicht Live im Studio).
    Aber warscheinlich stimmt das Bild tatsächlich nicht 100 % mit dem Audio Material überrein.
    Das Solo ist aber dann schon extrem gut gesyncht :D

    @ukm könntest Du Deine notation hier posten ? Ist ja egal wenn es nicht perfekt ist :hat:

    Gruss
    Yello
     
  16. ukm

    ukm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    723
    Erstellt: 12.04.14   #16
    OK, musste erstmal suchen und habe es dann auf einem alten Rechner gefunden, der schon ausgemustert ist.
    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich das unquantisiert eingespielt und dann anschließend versucht, das Ganze grob zu editieren, so dass es eingermaßen lesbar wird. Das Problem waren dann immer Triolen, die nicht erkannt wurden (nicht nur durch ungenaues Spielen) und z. B. Glissandi. Da habe ich dann irgendwann mit Notion aufgegeben. Mit Sibelius könnte ich möglicherweise heute bessere Ergebnisse erzielen.
    Außerdem habe ich das Solo in G-Moll notiert, weil dadurch weniger Vorzeichen nötig sind und es dadurch etwas besser lesbar wird. Mit den passenden Sounds kann man an den dazugehörigen MIDI-Daten schon ganz gut erkennen, was das mal werden sollte. Insgesamt ist es aber nicht mehr als ein Anhaltspunkt für eigene Experimente.
     

    Anhänge:

  17. oberheim

    oberheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.09
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Buldern (zwischen MS und RE)
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    263
    Erstellt: 22.04.14   #17
    Hi Daniel,

    hätteste Du das nicht ein Jahr eher posten können, dann hätte ich mir das mühsame Raushören schenken können.
    Ich bin genauso vorgegangen: Anfang und Ende des Solos vom Original, dazwischen lass ich die Finger alleine entscheiden...

    teile übrigens deine Einschätzung von wegen "blöd zum greifen"... zumal auf der Synthie-, bzw. Waterfalltastatur des Nord Stage 2...

    viele Grüsse
    Rüdiger


    - - - aktualisiert - - -

    Nachtrag:

    schau mir den alten Meister übrigens kommenden Freitag in Coesfeld an, sehe ihn zum ersten Mal live....
    ehrlich gesagt muß er sich in meiner ganz persönlichen Keyboarder-Favoritenliste auch hinter Emerson, Wakeman, Lord, Banks, Wright, Corea, Zawinul... mit allem Respekt - anstellen. Ist aber auch nicht so wichtig.
    bin gespannt, was er dem alten Minimoog entlockt.
     
  18. bomberg

    bomberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.11
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Buldern
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    611
    Erstellt: 22.04.14   #18
    Viel Spass in Coesfeld. Eigentlich wollte ich da auch hin, aber andere Termine sind mir leider dazwischen gekommen.

    Bisher haben mich die Konzerte der Earthband immer voll überzeugt. Speziell die mit Chris Thompson (Mann ist das schon lange her), aber auch heute sind die immer einen Besuch wert.

    Und der Minimoog klingt fett wie eh und je!

    Gruß
    Andreas
     
  19. oberheim

    oberheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.09
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Buldern (zwischen MS und RE)
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    263
    Erstellt: 27.04.14   #19


    Spass hatten wir in Coesfeld und der Moog war auch fett... wass auch nötig war, der Rest der Keyboards war nämlich für meinen Geschmack zu leise, insb. gegen die Leadgitarre. Ebenso das Schlagzeug war schlecht abgemischt.
    Genug gemeckert, ansonsten wars ein feiner wenn auch kurzer Gig, die Jungs waren in Spiellaune, besonders Mick Rogers, nach 90min war Schluß, dann noch Mighty Quinn als Zugabe und vor dem Sudden Death der Kölner Haie (die sich eben in Ingolstadt "gerächt" haben)
    waren wir schon wieder draußen...

    Gruß
    Rüdiger
     
Die Seite wird geladen...

mapping