Morino-Kenner gesucht: Spezielles Modell VN?

von Bluetinki, 26.03.17.

  1. Bluetinki

    Bluetinki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.17
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.17   #1
    Hallo zusammen,
    ich habe mir vor kurzem ein kleines Schätzchen zugelegt. Eine Morino VN. Vermutlich eine der ersten dieser Serie, da sie die cremeweiß gestreiften Diskanttasten und -register hat und die Modellbezeichnung auf der Bass Seite oben statt unten angebracht ist.
    Was mich jetzt erstaunt hat ist, dass auf der Diskantseite die Registerbezeichnung fehlt (siehe beigefügtes Bild). Das habe ich so noch nie gesehen. Sie sind auch nicht durch die Zeit verblasst, sondern es sieht so aus, als dass hier noch nie welche gewesen sind. Auch ist die namentliche Bezeichnung der Chöre eine andere, als bei den Modellen, die ich bisher gesehen habe. Handelt es sich um eine "Fehlproduktion"?

    Hat hier jemand so ein Modell schon einmal gesehen und kann mir nähere Informationen zur Geschichte meines neuen alten Mädchens geben?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

    LG Tinki
     

    Anhänge:

  2. morigol

    morigol Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Kurpfalz (Mannheim-Heidelberg)
    Zustimmungen:
    827
    Kekse:
    13.552
    Erstellt: 26.03.17   #2
    Das ist spannend.

    Bei meinen N-Morinos mit den gestreiften Tasten aus 1966 sind oberhalb der Tasten -wie bei deiner- die Registerbezeichnungen und unterhalb die Bezeichnung mit Punkten angebracht. Beide Angaben sind bei mir in das Metall geprägt.

    Bei Deiner ist unterhalb der Tasten nichts von einer Prägung sichtbar.

    Zusätzlich ist die Reihenfolge der Register völlig ungewöhnlich.

    Unterhalb der Tasten wäre auf dem Blech auf jeden Fall noch für die Punkte Platz gewesen. Das Blech erscheint mir auch gleich breit wie bei meinen.
    Bei der Gola aus der Zeit wurden ebenfalls nur die Bezeichnungen angegeben. dort ist das Blech unterhalb der Tasten schmaler, so dass es dort gar nicht vorgesehen war, die Punkte anzubringen.

    Jetzt kommen die Spekulationen:
    - Das Teil ist aufgrund einer Kundennachfrage so gebaut worden
    - Hohner hat experimentiert, wie man die Registeranordnung optimieren könnte.
     
  3. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.768
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.328
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 26.03.17   #3
    Erstaunlich! Da kann man nur sagen: gibts nicht, gibts nicht!

    • Fehlproduktionen - das kann man sicher mal ausschließen.
    • Entweder das war ein extra Kundenwunsch, dann hat Hohner vor allem früher sehr viel gemacht - oder das war ein Versuchsmuster für internen Gebrauch gedacht.

    -> Hat dein Akkordeon auf der Rückseite des Bassteils unten eine Anschlagnummer eingeprägt (die sog. Seriennummer) ? Wenn ja, dann tippe ich auf Kundenwunsch. Wenn nein, dann war das ein Versuchsmuster für interne Verwendung.

    Interessant ist hierbei allerdings auch die Bezeichnung der Register - es sind ein paar Register dabei, die auf der normalen VN nicht auftauchen. Hast du schon mal nachgeprüft, welche Register da jeweils geschaltet werden - Vielleicht hat deine VN auch noch eine andere Registerzusammensetzung, als der Standard. (was nicht schlecht sein muss - die hab ich bei einer VN auch ändern lassen)
     
  4. Bluetinki

    Bluetinki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.17
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.17   #4
    Ja, eine Seriennummer ist eingeprägt. Ebenfalls existiert auf der Diskantrückseite ein Aufkleber des Musikladen, der das Instrument vermutlich irgendwann mal verkauft hat. Dieser existiert jedoch nicht mehr. Ich würde daher ein "Versuchsinstrument" ausschließen.

    Sehr spannend und geheimnisvoll.
     
  5. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.768
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.328
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 26.03.17   #5
    Das macht das Instrument doch erst richtig interessant, oder?

    So ein "spezielles" Teil hab ich auch und fand es höchst spannend die Geschichte dazu zu erfahren - Und seit dem ich die kenne stört es mich auch nicht mehr, dass das Instrument in Details anders aussieht als die Serie - im Gegenteil, jetzt find ichs erst richtig gut!

    Hast du die Register schon mal durch geschaut? -> Würd mich z.B. interessieren, welche Chöre bei "Melodeon" geschaltet sind.
     
  6. Bluetinki

    Bluetinki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.17
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.17   #6
    Nach dem Ausschlussprinzip müsste es einchörig-tief sein. Das würde sonst nämlich fehlen.
     
  7. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.768
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.328
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 26.03.17   #7
    einchörig tief ist eigentlich das "bassoon" Register.


    Was fehlt ist das "Accord" Register (3+normale Oktave + tiefe Oktave) drum würd mich schon interessieren, wie denn das Melodoen Register klingt - ich vermute, das das ein vom Standard abweichendes Register ist.
     
  8. Bluetinki

    Bluetinki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.17
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.17   #8
    Schau mal ziemlich in der Mitte ist das Accord Register.
    Ich fahre die Tage zu einem Akkordeonbauer. Vielleicht bin ich danach schlauer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping