mosh it up, punk hc/mc konzert im behindertenheim

von Hurdibrehan, 25.05.05.

  1. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 25.05.05   #1
    http://www.bangedup.com/bu_posts/cbtardcore45tt654.wmv

    für ms.de: man, ich würd auch so abgehen können wollen :).
    für hc´ler: so moves will ich auch können :).

    aber ich finds cool dass sich bands so engagieren und dort spielen, einige hätten nö gesagt, und die patienten erfreuen sich daran :). ich finds cool dass die abgehen und auch ihren spaß haben.

    mfg - hurdy

    ps: soll nicht zur belustigung gedacht sein!!!
     
  2. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 25.05.05   #2
    gut daß du das noch nachgetragen hast. sonst könnte man die oberen beiden sätze misverstehen

    @ topic: ich find das ganz cool. das gibt sicher nicht viele bands, die sich dazu bereiterklären. ein "normales" konzert wäre für die patienten, vermute ich mal, gefährlich. warum also nicht ein konzert nur für die patienten geben? find ich ne klasse idee.

    bei unserem letzten gig hat auch ein geistig behinderter mitgewirkt (organisation usw.) und der ist nachher, bei den gigs der bands ordentlich abgegangen :)
     
  3. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 25.05.05   #3
    ich hab mit meiner damaligen rockband auch im behinderten heim mit reha klinik und co (so alles in allem zusammen) stephanuswerk um die ecke gespielt, es war ein öffentliches konzert, fast die ganze stadt war da und auch sehr viele bewohner dieses heims, ich finde sowas sollte man echt öfters veranstalten, schließlich hat es ihnen gefallen und schließlich sind es auch menschen die sowas erleben wollen, warum sollte man sie davor ausgrenzen?

    mfg - hurdy