Motif 6 oder Fantom XA

von blueturtle, 12.12.05.

  1. blueturtle

    blueturtle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #1
    Hallo, ich gedenke, ein Motif 6 oder Fantom XA gebraucht zu erwerben. Zu welchem würdet ihr mir raten ? Oder vielleicht doch das neue Korg TR 61 ?

    Danke, Jan.
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.12.05   #2
    Ich denk drüber nach mir ein gebrauchtes Auto zu kaufen, soll ich lieber einen Golf 3 nehmen, oder einen Polo 2?? Oder vielleicht doch lieber einen neuen Honda Civic??

    Es wäre schön, wenn du uns mal sagst, was du genau damit vorhast?!
    Dann können wir dir sicher helfen.

    Gruß
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 12.12.05   #3
    Ich glaube das hat er/sie vor :

    ....aus einem anderem Post :

    Hallo,

    ich möchte mir einen Synth zulegen, der zwischen 500 und ca.1000 Euro kosten soll. Wenn er einen Sequenzer an Board hätte, wäre das Klasse, aber in seiner Preisklasse wäre z.B. auch ein Juno-D oder Yamaha S 03 interessant. Ich möchte das Teil hauptsächlich zum komponieren zu Hause einsetzen.

    Fantom XA und Triton finde ich im Moment am interessantesten. Gibt es große Unterschiede zwischen Fantom und RS 70, außer der Pads ?
    Ist die Tastatur beim XA wirklich so schlecht ?

    Vielen Dank im Voraus.



    Topo :cool:
     
  4. blueturtle

    blueturtle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #4
    Ja Topo, hast Recht.:great: Soundvielfalt ist halt wichtig und ein Sequenzer ist Pflicht. Klassische Sounds (Drums, Piano, Bläser, Streicher) sind wichtiger als Synth Sounds. Was ist ein motif 6 heute noch wert ? Danke für die schnellen Antworten. Gruß, Jan.
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.12.05   #5
    du wirst sicher verstehen, dass ich auch nicht alle Threads im Kopf habe?! :-)

    mfG
    Thorsten
     
  6. blueturtle

    blueturtle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #6
    Ist schon klar, toeti, der :great: galt dem offensichtlich guten Gedächtnis von topo, sollte keine Ironie sein ...
     
  7. blueturtle

    blueturtle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #7
    Hallo nochmal,

    so wie ich das sehe legen Fantom XA und Motif 6 gebraucht preislich ungefähr gleichauf. Das Fantom ist etwas teurer. Da das Fantom viel jünger ist und auch über eine 128 Stimmen Polyphonie verfügt, heißt das, dass die Sounds grundsätzlich besser sind ? Oder ist der Unterschied zwischen 64 und 128 Poly nicht so spürbar und die Sounds im Motif objektiv 'hochwertiger' ? Wie sieht's mit den Tastaturen aus ?

    Danke und viele Grüße
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.12.05   #8
    Hi,

    die Polyphonie sagt da nicht wirklich viel aus. Ich komme gut mit meinen 64 hin.
    Allerdings muss du immer sehen, dass der Motif mal ein Topmodel war und der XA schon von Haus aus nur die zweite Liga makierte.
    Das Soundrom ist ja vom alten S-Fantom übernommen, also auch nicht das schlechteste.
    Probier sie am besten mal aus.

    Gruß
     
  9. BruceLee

    BruceLee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 15.12.05   #9
    Hallo Jan,

    was willst du denn eigentlich machen? "Nur" daheim Musik produzieren oder auch in einer Band spielen?

    Wenn du ausschließlich daheim Musik machen möchtest, dann ist eine "klassische" Workstation IMHO ein Schwachsinn. Ich habe früher auch mit Hardware gearbeitet, Workstation, Sampler, Drummachine, Mischpult, etc. und dann alles verkauft, weil es vom Arbeiten her einfach zu umständlich war und für einen professionelleren Sound noch viel mehr Equipment erforderlich gewesen wäre.

    Ich würde dir empfehlen, dein Geld in einen PC samt Soundkarte und Masterkeyboard zu investieren und mit Software -Sequenzer, -Wokstations und -Synthesizern zu arbeiten. Es gibt mittlerweile auch viele Freeware -Synthesizer, -Effekte und andere Tools, die du zum Produzieren brauchst (Kompressor, etc.). Damit kannst du heutzutage schon eine komplette Produktion auf einem annähernd professionellen Niveau auf deinem PC abwickeln.

    Solltest du allerdings auch live spielen wollen, dann bleibt dir nur der Griff zur Hardware.
     
  10. Georg86

    Georg86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 22.05.06   #10
    Hi,

    ist das euer Ernst? Preislich kann man doch das Motif Es 6 und Fantom XA nicht vergleichen, ersteres kostet neu immer noch 2.100 € aufwärts und das Fantom ist schon ab 989 € zu haben, auf dem Gebrauchtmarkt wirds nicht viel anders ausschauen. Oder seht ihr das anders?
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 22.05.06   #11
    1. guck mal von wann der thread ist
    2. geht es um den MOTIF 6, nicht um den ES
     
  12. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 22.05.06   #12
    Hi,
    wenn Du das Gerät auf der Bühne spielen willst kommt eigentlich nur der Motif (ob alt oder neu) in Frage, Ich habe meinen Fantom S wieder verscheuert und einen Triton Extreme zum Motif dazu gekauft. Die neuen Roländler setzen sich, und das habe ich ausführlich testen können einfach nicht so durch. Zudem ist die Verarbeitung beim Motif wesentlich besser. Der Xa fällt schon vom scharfen Hinschauen auseinander (übrigens auch der Juno)
    Smile
     
  13. Frohni

    Frohni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    1.07.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #13
    Mahlzeit, ich bin "der Neue" ;-)
    Cool Carlos!
    Ich habe "damals" meinen Motif 6 verkauft und mir ein Fantom S zugelegt *g*.
    Warum? Die Bedienung und die technischen Features des Fantom S sind um Lichtjahre besser.
    Nun gut, der Sound kommt nicht mit dem Motif mit, deswegen habe ich mir zusätzlich ein Motif Rack ES zugelegt. Jetzt passt es.

    Gruß, Frank
     
  14. TT

    TT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    27.02.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.05.06   #14
    Motif 6, ganz klar. Sounds, Verarbeitung und Bühnentauglichkeit sind top.
    Ist günstig zu haben auf dem Internet.


    www.motifator.com
     
  15. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 28.05.06   #15
    Hi Frohni,
    der sound ist für mich nun mal erste Priortät. Was die Bedienung angeht, da kriegt man bei beiden die Krise. Wenn ich nur an das Interface vom Fantom S denke. USB und Midi und verschiedene Sample und Fileformate. Multisamples gibt es nicht einmal von Roland. Das gängige Akai-Format liest er nicht. Ne danke. Und als Krönung kommt dann noch die Bedienung der Library. Wenn ich daran denke wie einfach das mit meinem antiken Kurzweil geht. Ich verstehe nicht dass die neuen Kisten beim einladen von Files immer komplizierter werden.
    Carlos
     
  16. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 28.05.06   #16
    hey...

    was hälst du denn von MO 6 von yamaha??

    die motifsounds!
    hat (so weit ich weiß) auch einen sequenzer und ist halt um einiges günstiger als motif!!!

    ich habe vor mir den mo8 anzuschaffen!
    hat die gleiche 88-tasten tastatur wie das s90es....
    ich weiß nicht ob du darauf wert legst, aber auch das wäre doch vielleichz eine auch alternative?!?!?!

    liebe grüße
    simon
     
  17. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 29.05.06   #17
    Hi Basement,
    den Mo6 habe ich zufällig letzte Woche beim Thomann getestet. Ich besitze noch den Motif 7. Interessiert hat mich hauptsächlich das sehr sympathische Gewicht.
    Soundmäßig ist das Teil Ok, nämlich identisch mit der ES-Serie.
    Was mich aber abgehalten hat war:
    Externes Netzteil (da entsteht sofort eine negative Kaufentscheidung)
    Billiges Gefühl der Tastatur (wo solls auch herkommen)
    Kein Aftertouch (damit kann man vielleicht leben)
    Abgespeckte Effectsection (gibt für den Bühnenbtrieb ein dickes Minus)
    Kein Plgs möglich ( Yamaha hat sehr interessante DX und An Plgs-ganz dickes Minus)
    Nur 64 Stimmen. Wenn man wie ich viel layert und splittet, kommt die Maschine schnell an Grenzen (hörbar)
    Kein Sampling möglich (bei Yamaha gibt es im Gegensatz zu Roland käuflich erwerbare Multisamples)
    Insgesamt finde ich das Teil im Vergleich zur ES -Serie dennoch zu teuer.
    Carlos
     
  18. Nob78

    Nob78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    14.06.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    nähe Gütersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #18
    Hallo,
    ich war vor dem Neukauf in derselben Situation: Motif 6 oder Fantom XA.
    Hab mich dann für das Motif 6 als Auslaufmodell für 990 € (Neu) entschieden und muß sagen, daß es eine gute Entscheidung war. Kannst ja auch mal Ausschau nach dem MO 6 halten. Ist neuer und eine abgespekte Version vom Motif ES.
    In jedem Fall würde ich ein Motif bevorzugen. (Sounds,Bedienung,Bühnentauglichkeit)

    Gruß
    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping