Motif "downgrade" auf Krome? Pros&Cons

von *SpaceCowboy*, 16.05.16.

Sponsored by
Casio
  1. *SpaceCowboy*

    *SpaceCowboy* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.16
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.05.16   #1
    Moin Gemeinde,

    wie der Titel sagt, mache ich mir Gedanken über einen Abtausch meines Motif XS7 gegen die Korg Krome.
    Die Yammi Freunde werden mich vermutlich jetzt als Ketzer betrachten, aber egal ;)

    Meine Überlegung rührt daher, dass ich das XS7 sehr günstig erworben habe aber nie richtig "warm" mit dem Teil wurde.
    Ich kann das Gerät zwar sicher bedienen, nutze z.T. das Sampling und Pattern/Song Mode, Layern etc.

    Musste aber feststellen, dass mir die Bedienung einfach zu umständlich ist. Insert-Effektesektion, Revoicing von Midifiles, Layern, dass Filesystem usw. ist mir zu wenig intuitiv.

    Viele Funktionen nutze ich überhaupt nicht z.B. den MasterMode (mit den ganzen Midi Funktionen) sowie die Performances die zur "Kreativität" einladen. Auch die Konnektivität zur DAW bzw. den Editor benötige ich nicht.

    Daher die Frage, welche Einbußen ich beim Umstieg auf ein Korg Krome hätte.
    Tastatur/Verarbeitung/Klang und natürlich als wichtigster Punkt, die Bedienbarkeit.

    Wie gesagt, erstmal nur ein Denkansatz :)
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    6.637
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    2.460
    Erstellt: 16.05.16   #2
    Und auf Yamaha moxf umsatteln? :-)
     
  3. *SpaceCowboy*

    *SpaceCowboy* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.16
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.05.16   #3
    Neeee, die Bedienung ist ja noch bescheidener aufgrund des kleinen Displays. Der Rest des Panels ist ja beinahe identisch ;)
     
  4. Daddel B.

    Daddel B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    bei Oldenburg/NDS
    Zustimmungen:
    176
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 16.05.16   #4
    Das wirst nur DU beantworten können, ob sich ein Downgrade für DICH lohnt.

    Ich würde es nicht machen, obwohl ich viele Funktionen des Motifs nicht nutze und die Bedienung für mich auch nicht gerade
    Intuitiv ist.
    Aber die Klangvielfalt der bereits größtenteils spielfertigen Sounds ist imens gross. Dies ist für mich als Soundschrauberlegastheniker ein großes Plus.
     
  5. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    6.637
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    2.460
    Erstellt: 16.05.16   #5
    Eben. Beim krome gehen die meisten GB für piano und epiano drauf, der rest... teste mal.

    Gedenkst du denn die 88er Tastatur zu nehmen? (Empfehlenswert wenn dann)
     
  6. *SpaceCowboy*

    *SpaceCowboy* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.16
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.05.16   #6
    Das ist mir klar, ich erwrte ja nicht das mir hier die Entscheidung abgenommen wird.

    Was die Sounds angeht, ist ja eine meiner Fragen die Qualität. Große Einbußen oder nicht.

    Wenn dann die 73er Version. Die 61er soll nicht so gut sein.
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    6.637
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    2.460
    Erstellt: 16.05.16   #7
    Musst du anspielen und für sich beantworten. Datenblatt ist immer anders als wenn man direkt am Instrument sitzt.
     
  8. Tolayon

    Tolayon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Zuletzt hier:
    20.11.17
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    329
    Kekse:
    1.799
    Erstellt: 17.05.16   #8
    Der Krome beherrscht auch kein Sampling; falls das für dich wichtig sein sollte, wäre ein gebrauchter Korg M3 die bessere Alternative (auch wenn der dafür wiederum kein Gigabyte-großes Piano hat).
     
  9. *SpaceCowboy*

    *SpaceCowboy* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.16
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.05.16   #9
    Sampling ist ganz nett aber kein Muss. Hab am Motif auch nur ein paar DX7 & M1 Samples genutzt.
    Ich weiß auch nicht, ob die M3 in Sachen Bedienbarkeit ne Verbesserung ist.
    Würde ja bei der M3 73er Version sogar noch Kohle drauflegen müssen so wie die gehandelt werden :(
     
  10. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 17.05.16   #10

    Wie häufig nutzt du den Sequenzer...?


    Wenn es dir schlicht um ein intuitiveres Instrument geht, würde ich in mal in Richtung Nord Stage / Nord Electro / Roland VR-09 / evtl. auch Roland Juno DS 61 schielen...


    :) :hat:
     
  11. Daddel B.

    Daddel B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    18.04.18
    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    bei Oldenburg/NDS
    Zustimmungen:
    176
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 17.05.16   #11
    Wenn wir nicht wissen in welche Richtung es in Sachen Musik gehen soll kann man dir auch eine Hammond M100 empfehlen, die ist auch übersichtlich von der Bedienung her.:rolleyes:

    Füll doch am besten mal den Fragebogen aus ;)
     
  12. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.05.16   #12
    gebrauchter kronos -- lieber einmal was richtiges wo man noch Jahre was von hat. Muss ja nicht das 2015er Modell sein.
     
  13. *SpaceCowboy*

    *SpaceCowboy* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.16
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.05.16   #13
    Wenn dann ne´ Wersi Louvre ;) wobei ich die Pegasus Wing gar nicht sooo schlecht finde. Aber ich schweife ab :D

    Also ich nutze am Motif schon die gesamte Palette an Instrumenten, besonders Naturinstrumente. Daher kommen VR-09 und die Nord Fraktion nicht in Frage
    Juno DS ist mir zuviel Spielzeug, dann eher Fantom. Wobei mir da diese Trommelknopf-Pad Geschichte nicht gefällt.
    Kronos hab ich auch drüber nachgedacht...aber dann auch wieder vergessen ;) (aua Geld)
    Sequenzer(eher Pattern) nutze ich auch am Motif, hab aber zur Not noch nen Hardware Seq.

    Nochmal, es geht mir in erster Linie um intuitivere Bedienung die Spaß macht und bei der man nicht um 5 Ecken denken muss
     
  14. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 19.05.16   #14
    :eek:

    ...die können gute Naturinstrumente...


    ...dann würde ich (für mich) wohl den Fantom streichen... (ist natürlich nicht generell)

    ...ansonsten kommst du um ein Blick in die Handbücher/Tutorials/Selbsttest absolut nicht herum!


    :hat:
     
  15. *SpaceCowboy*

    *SpaceCowboy* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.16
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.16   #15
    Fantom ist schon gestrichen ;)
    Die VR-09 ist für mich ne Kombination aus Piano, Orgel und Synth aber kein Brot-und-Butter Automat. Auch wenn die paar WW/Brass/Gitarre etc. an Board hat.
     
  16. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 19.05.16   #16
    ...dann schiess' dir einen gebrauchten Roland SonicCell! ;)


     
  17. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    8.881
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.150
    Kekse:
    10.705
    Erstellt: 19.05.16   #17
    Bedienung! :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.05.16 ---
    Gerade solche Dinge sind sehr subjektiv. Ich finde zb den Forte sehr intuitiv, natürlich weil ich das System mittlerweile wirklich gut kenne. Mit den Motifs kam ich auch nie klar. An den Kronos hätte ich mich wohl gewöhnt, da hat mich aber das Effekt System auch gestört.

    Fazit: Selber probieren. Ich würde schon alleine wegen der Tastatur einen Motif nie gegen einen Krome tauschen.
     
  18. tomzi

    tomzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    391
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.05.16   #18
    Brauchst Du das Instrument für zu Hause oder für die Bühne?
     
  19. *SpaceCowboy*

    *SpaceCowboy* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.16
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.16   #19
    Das Gerät ist nur für den Heimgebrauch (vorerst)
    @hairmetal81 Was soll ich mit nem Expander? Da is die Bedienung ja noch schlimmer. Hatte mal nen SD50 und hinterher wunde Finger vom Kurbeln :tongue:
    @Duplobaustein Die Tastatur ist top, da kann man echt nix sagen. Aber wie ich heraushöre bin ich hier nicht der Einzige mit Gewöhnungsschwierigkeiten
    :D
     
  20. mojkarma

    mojkarma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.09
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.480
    Ort:
    Varaždin
    Zustimmungen:
    500
    Kekse:
    5.501
    Erstellt: 19.05.16   #20
    Bringen wir es mal auf den Punkt. Komplexe Geräte können nicht intuitiv sein. Das geht einfach nicht. Oft verwechselt man persönliche Vorlieben mit "Intuitivheit". Die Zeit, die du verlieren wirst um den Motif zu verkaufen und den Krome zu kaufen, kannst du besser ausnutzen, um dich mit dem Motif besser bekannt zu machen. Wenn man einmal lernt wie etwas geht, ist das Problem vom Tisch. Wenn man a priori ein Gerät als unintuitiv abstempelt, dann kann das Warten auf ein intuitives Gerät seeehr lange werden.
    Zudem, ich bin immer noch nicht schlau geworden, was du mit dem Gerät eigentlich überhaupt machen willst? Wozu soll es denn dienen? Was heißt denn bei dir Heimgebrauch?

    Um auf einen deiner vorherigen Aussagen zurückzukommen, wie man mehrere Sounds in einem Keyboard layert, dass kann man in 2-3 Minuten lernen und dann hat man den Dreh heraus. Das hat nichts mit "intuitiv" zu tun. Dasselbe gilt für Effekte und andere Funktionen.
    Also, so lange bis wir nicht wissen wozu du das Gerät konkret brauchst und welche konkreten Schwierigkeiten du hast, kann man dir keine sinnvollen Ratschläge geben.
    Vielleicht wird dir das Layern von Sounds am Krome intuitiver erscheinen, dann kommst du aber mit der Frage, warum du keinen Effekt bei den Sounds hast...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping