Motif XS Rack ist da

von Tastendilettant, 12.03.08.

  1. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
  2. turjaci

    turjaci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #2
    hoff ma mal dass es net so teuer ist .-)
     
  3. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 12.03.08   #3
    Vermutlich unter 1.500 Eruo.
     
  4. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 13.03.08   #4
    Hehe, da lag meine Insiderinfo ja gar nicht soooo falsch ;)
     
  5. turjaci

    turjaci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #5
    wenn man bedenkt, dass der ES noch über 1000 kostet, denke ich, dass es preislich schon ok ist. allerdings find ich racks im allgemeinen etwas einschränkend, da würde ich lieber auf den xs mit tastaur setzen. leider ist der preis halt auch ziemlich derb......
     
  6. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 13.03.08   #6
    Ich bevorzuge auch eher die Tastenversion des XS, aber da wir hier schon über Sinn und Unsinn von Workstations geplaudert haben, passt das XS-Rack eigentlich wunderbar für diese Zielgruppe.
    Es ist ein reiner Klangerzeuger mit den Sounds und den geilen Arpeggios des XS, ohne Sequenzer und ohne Sampler.
    Das Display ist einwenig größer geworden, aber das Editieren am Gerät ist trotzdem recht umständlich. Mit dem XS-Editor am Rechner, geht das jedoch wesentlich einfacher und besser.
     
  7. turjaci

    turjaci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #7
    kleinlich gesehen muss ich auch ehrlich sagen, dass mich das grüne display nicht besonders anspricht, genauso wenig wie bei ES....

    dennoch als erweiterungsboard im studio bestimmt ne tolle sache und etwas preiswerter, aber ne komplette workstation kann das rack nicht ersetzen, aber die 1000 € preisunterschied zum XS 7 müssen ja auch durch etwas entstehen......

    wenn aber jemand nur die sounds des XS möchte und auf die ganzen features wie swager aufgezählt hat verzichten kann OK. aber gerade der Sampler ist zumindest für mich wichtig, da er mir zumindest ne möglichkeit bietet das soundmaterial zu erweitern. was mir halt allgemein beim XS fehlt ist die möglichkeit ein Expansion Boards einzubauen, wie es z. B roland zur genüge anbietet auch bei seinem neuen phantom. leider hat yamaha darauf verzichtet, warum auch immer.
     
  8. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.971
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 01.04.08   #8
    Find ich ziemlich heftig für ein Teil, was noch nichtmal ein eingebautes Netzteil hat. :rolleyes:

    Scheint immer mehr modern zu werden. Dave Smith hat glaub ich überhaupt nichts mit integriertem Netzteil, trotz teilweise gesalzener Preise.

    Ist für mich ein fetter Minuspunkt, weil ich eh schon zuviel von diesen Wandwarzen und Platzwegnehmern hab (die auf beiden Seiten nen Stecker dran haben, z.B. beim Digitech Studio Quad).
    Und wenn man da mal das Netzteil verlegt ist man ziemlich gearscht, weil die doch sehr oft ziemlich speziell (und Ersatz teuer) ist.
     
  9. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 03.04.08   #9
    Über externe Netzteile scheinen sich gehörig Kosten sparen zu lassen - sonst würde man das sicher nicht machen.

    Einen pfiffigen Spagat zwischen intern und extern macht Acces beim Virus Indigo Synthesizer (ob's beim neuen TI Polar genauso ist, entzieht sich mangels eigen-Gerät meiner Kenntniss):
    In dem Synthesizer ist ein günstiges externes Netzteil mit Plastikgehäuse und absteckbaren Rasierer-Zuleitungskabel verbaut - allerdings ist dieses im Inneren das Indigo-Gehäuses so befestigt, daß man es von außen gar nicht bemerkt. Durch eine genau passende Gehäuseöffnung wird wie bei jedem intern verbauten Netzteil das Zuleitungskabel angeschlossen.
     
  10. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.971
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 05.04.08   #10
    Ja, das kann ich bei nem unter 500 Euro Gerät ja noch verstehen, eventuell sogar bis 1000 Euro (Vermona hat im DRM 2 MKII für 570 Euro aber auch ein internes Netzteil!).

    Aber das Teil kostet satte 1400 Euro, da würden 50 Euro mehr auch nicht viel ausmachen.

    Gibt da heutzutage günstige Fertigkomponenten.
    Und schau Dir mal andere Teile an, z.B. haben selbst die günstigsten Gitarrenverstärker interne Netzteile, also am Preis kann es nicht wirklich liegen.

    Die Gründe sind mir aber als als Nutzer scheissegal, ab der 1000 Euro Klasse erwarte ich einfach ein internes Netzteil.

    Falls Du das externe Netzteil verlierst, kostet das übrigens satte 70 Euro!!!
    Da kann mir keiner erzählen, dass das günstiger als ein internes ist.
    Vermutlich wollen die durch Ersatznetzteile noch ordentlich verdienen.

    Ein Yamaha SPX-2000 kostet 400 Euro weniger und hat trotzdem ein internes Netzteil. Soviel dazu.

    Aber solange die Käufer sowas unkritisch mitmachen wird sich da nix ändern. :rolleyes:
     
  11. Selbender Sing

    Selbender Sing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #11
    Hat jemand eine Ahnung, wann der motif xs rack lieferbar sein wird?
    Beim PPC hieß es, Mitte Juni. Stimmt das?
     
  12. Gutfried

    Gutfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.06.08   #12
    bei mir hies es zuerst Anfang Juni. Meine letzte Info ist ende Juni Anfang Juli. Hab mir das Rack auch bestellt und kanns kaum abwarten.
     
  13. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 12.06.08   #13
    Meine letzte Info lautet:
    Auslieferung an die Händler im Juni/Juli. Es sollte also spätestens Anfang August für den Kunden bereitstehen.
     
  14. Gutfried

    Gutfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.06.08   #14
    hatte mit meinem Händler Th..n gesprochen - Aussage war, dass 4 Stck bestellt worden sind, und diese derzeit von Yamaha für Ende Juni ausgeliefert werden. Ich war bei den ersten 4 dabei. Alles was neu bestellt wird /wurde, würde wohl im August ausgeliefert werden.

    Glaub zwar erst drann wenn er in meinem Rack funkelt, kanns aber trotzdem kaum erwarten
     
  15. Selbender Sing

    Selbender Sing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.08   #15
    Ja genau, das habe ich am MOntag bei meinem Händler auch erfahren und zwar, wie er mir fast beleidigt mitteilte, als ich etwas genervt war - "weil ein Bug aufgetaucht ist und Yamaha nicht sone Firma ist, die dann trotzdem ausliefern."
    Immerhin, da macht das warten Sinn.

    @Gutfried
    Warum willst du übrigens das Teil ins Rack einbauen und nicht eine schicke Tastatur-Version nehmen?
     
  16. Gutfried

    Gutfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 13.06.08   #16
    Ich hab ein Stagepiano und ein Keyboard, welches im Proberaum und bei Auftritten verwendet wird. Da ich Beruflich viel unterwegs bin, kann ich mit dem XS Rack die Sounds und Einstellungen per Computer einstellen/aussuchen.

    Ausserdem hab ich noch ein Hammond Expander, welcher zusätzlich im gleichen Rack eingebaut wird - ist für mich einfacher zu transportieren.

    Hab lange mit dem XS 6 geliebäugelt, auch wg der Samplingfunktion - letztlich war dann doch die kleineren Aussmase ausschlaggebend, und vom Sound sind sie ja identisch.
     
  17. Gutfried

    Gutfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 03.07.08   #17
    wollte nur mal erwähnt haben:
    seit gestern Abend um 19:04 bin ich stolzer Besitzer eines Rack XS:)

    jetzt kämpf ich mich mit der Bedienungsanleitung und praktischen Selbstversuchen rum - denke aber das wird noch etwas dauern bis man das Ding halbwegs vernünftig bedienen kann:D
     
  18. Aramil

    Aramil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    23.11.10
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Seerhausen/ Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 22.10.08   #18
    Hey leute,

    bin als Keyboarder einer Coverband daran interessiert mir das Rack zu holen...ist die frage ob sich das lohnt oder ob nicht etwas anderes im kleineren Preisformat empfehlenswerter ist da ich im moment abi mache und nicht ganz so viel Geld habe ^^.

    lG S-Minds
     
  19. Selbender Sing

    Selbender Sing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.08   #19
    Hi,
    das ist natürlich nicht so einfach zu beantworten. Kommt immer ganz darauf an, was du willst und für Sounds brauchst. Ob du selbst programmieren willst oder überhaupt nicht, u.s.w..

    Ich habe das Ding jetzt seit ein paar Monaten und nähere mich gerade dem Stadium, wo ich damit auf die Bühne gehen kann.
    Also: genial an dem Teil ist auf jeden Fall die absolut großzügig angebotene Menge an EQs und Insert Effekten, die alle sehr gut klingen.
    (Roland hat das in dieser Menge bisher nur bei den neuen Fantom Synthies, die es aber meines Wissens noch nicht als Rack gibt. Bei anderene Firmen kenn ich mich nicht aus.)
    Wenn du also selbst ran willst ans programmieren, wirst du hier nicht so schnell an Grenzen stoßen.

    Wenn du nur Presets verwenden willst, muss dir natürlich das angebotene Material gefallen. Und da gibts ja hier im Forum endlose Diskussionen zwischen Roland, Korg, Yamaha und sonstigen Liebhabern.

    Dann muss man alle Geräte ausprobieren.

    LG
     
  20. Gutfried

    Gutfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 26.10.08   #20
    Von den Sounds her ist der XS meiner Meinung sehr gut. Was mir missfällt ist, dass sich keine Userarpeggios erstellen lassen - geht nur mit der Tastaturversion - schade.
     
Die Seite wird geladen...

mapping