Mündliche Prüfung in Reli: Darwin!

von hullabalooza, 17.06.06.

  1. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 17.06.06   #1
    Hallo zusammen!

    Im Grunde ist meine Präsentationsprüfung schon fast fertig, aber trotzdem würde ich gerne noch die Meinung von denen, die das Thema auch interessiert, hören:

    Warum sind Darwins Evolutionstheorie - bzw. das Menschenbild, das daraus resultiert - und das christliche Menschenbild nicht vereinbar?

    Wenn irgendjemand wertvolle Impulse hat, nur zu, raus damit! ;)

    Danke schonmal,

    Jossi
     
  2. Booster

    Booster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    9.438
    Erstellt: 17.06.06   #2
    hi
    ich schlage dir vor mal z.B. bei wikipedia den Artikel zu Darwin und seiner Lehre zu lesen. Da werden Unterschiede, wenn du die christliche schöpfungsgeschichte kennst kalr deutlich. Darwin sagt z.B, dass alle Geschöpfe gemeinsame Verwandten haben, laut der Religion wurden Menschen und Tiere getrennt voneinander geschaffen..so als Beispiel

    mfg Booster
     
  3. hullabalooza

    hullabalooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 17.06.06   #3
    jaja, das is mir schon klar. Trotzdem danke. Naja, also ich kann ja mal posten, was ich schon hab und wenn noch jemand irgendwas hinzufügen will, wie gesagt, tut euch keinen Zwang an.

    beide Menschenbilder nicht vereinbar, weil:

    - die Bibel die Schöpfung als vollendet ansieht, die Evolution aber immer weitergeht (Selektion...); deswegen kann der Mensch auch nicht die Krone der Schöpfung sein

    - das Christentum den Geist als eine Gabe Gottes sieht; bei konsequenter Auslegung der Evolutionstheorie kann der Geist aber nur eine Folge des Zufalls/des Selektionsdrucks sein#

    - Widerspruch zwischen Gebot der Nächstenliebe und "Survival of the fittest"
     
  4. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 17.06.06   #4
    Und wenn du deine Prüfung hinter dir hast, geh mal auf www.uncyclopedia.org und gib da "Evolution" und "FSM" in die Suche ein;)
     
  5. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 18.06.06   #5
    Don't forget to wear your pirates-regalia!
     
  6. hullabalooza

    hullabalooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 18.06.06   #6
    Danke für die Seite, echt ne gute Alternative. ;)
    Hier nochwas zum Schmunzeln, für alle, die's interessiert:

    http://www.gtodoroff.de/evoluth.htm

    tststs.

    Zitat: "Die reale ExistenzGottes ist naturwissenschaftlich und geisteswissenschaftlich beliebig oft, insbesondere mathematisch bewiesen!"
     
  7. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 18.06.06   #7

    Der Link ist ja mal geil. Ich weiß im Moment nicht, ob das ein sehr groß angelegter Witz ist oder ob wirklich jemand blöd genug ist, sowas zu schreiben.

    Ich wüsste gar nicht, welchen Satz ich als Beispiel zitieren soll, die sind alle so herrlich abstrus. Das kommt raus, wenn ein idiologisch geprägter Mensch wissenschaftliches Halbwissen besitzt. Köstlich.:great:
     
  8. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 18.06.06   #8
    Also ich weiß nur, dass der Darwinismus besagt, dass die Entwicklung des Menschen (und generell aller Lebewesen) auf Mutationen zur natürlichen Selektion des Stärkeren (survival of the fittest [solltest du als Satz unbedingt mit einbringen]) basiert.
    das steht im gegensatz dazu, dass gott den menschen als vollkommenes wesen erschaffen hat, das keine mutationen und weiterentwicklungen braucht.
    weiter ausholen möchte ich dazu jetzt nicht...dauert ewig
    das kann man alles ganz gut an disem bild erklären, wo darwins kopf als mittelpunkt umringt von verschiedenen tieren , die aus ästen hervorghene, dargestellt ist
     
  9. hullabalooza

    hullabalooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 18.06.06   #9
    Danke!
    Hab mittlerweile noch einige tolle Seiten entdeckt, also welche mit Substanz und so. Ich schreib die mal hierhin, falls irgendjemand sonst noch Materialen zu dem Thema braucht:

    http://www.alexanderherschel.de/Leseprobe.html
    (zwar gegen evolution aber wenigstens ein bißchen objektiv)

    Evolution vs. Schöpfung

    Charles Darwin

    g-o.de | Wir arbeiten uns ran : Schicht für Schicht: die relative Datierung - Evolution Menschheitsgeschichte Neandertaler

    edit: und noch eine: www.genesisnet.info
     
  10. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 18.06.06   #10
    Gebt da mal Hitler ein!
     
  11. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 18.06.06   #11
    Meinst du Emo-Hitler ?
    Haha, wie lustig du bist.
    :rolleyes:
     
  12. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 18.06.06   #12
    Sie sind absolut vereinbar, weil sich an der grundsätzlichen Beziehung des Menschen zu Gott und dem Auftrag Gottes an den Menschen ("mache dir die Erde untertan" -> Bewahrungsauftrag, Gottesebenbildlichkeit) nichts ändert.

    Natürlich gibt es Miriarden "Fakten" in der Bibel, die alle Kritiker der biblischen Lehre ja ach so gerne aufzählen, ohne dabei auch nur im Geringsten darauf zu achten, dass die Bibel nicht den Anspruch hat und auch nie hatte, Fakten zu vermitteln, sondern die Beziehung des Menschen zu Gott darzustellen.
     
  13. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 19.06.06   #13
    Das will aber kein Relilehrer hören sonst wäre sein Beruf ja sinnlos und die Notenvergabe.

    Übrigens stammt der Ausspruch 'survival of the fittest' nicht von Darwin sondern Herbert Spencer, der die Evoltionstheorie als erster auf die Gesellschaft anwandte. Auch Malthus und Smith sind maßgeblich dran beteiligt (Sozialtheorie, Marktgesellschaft) und haben damit Darwin stark beeinflusst.
    Hier muss man vorsichtig sein nicht das sich Darwins Evolutiontheorie mit dem Sozialdarwinismus (gut beschrieben) vermischt obwohl in "The Descent Of Man" das gar bestätigt wird.
     
  14. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.06.06   #14
    Wer sich solche Seiten anschaut, der kann gleich hier beitreten
    http://www.rasputin.de/CF/Jugend/
    (ist aber von Anfang an eine Witzseite gewesen:D )

    /OT on
    Schon mal bei uncyclopedia "Bill Gates" eingegeben (die Bilder rechts sind das Beste;) )
    /OT off

    Edit: Die Suche nach FSM bei uncyclopedia führte früher direkt zu http://uncyclopedia.org/wiki/Flying_Spaghetti_Monster den Artikel meinte ich, sehr lesenswert ;) Diese "Religion" hat sich ein -ich glaub- Pyhsiker ausgedacht, der es nicht witzig fand, dass an Schulen in Kansas auch der Kreationismus gelehrt werden soll. So erfand er die Religion, dass Gott ein fliegendes Spaghetti Monster ist und beantragte, dies als dritte Möglichkeit auch in Kansas im Unterricht zu lehren.
     
  15. hullabalooza

    hullabalooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 19.06.06   #15
    mmh, naja. Wie ich gestern festgestellt habe, ist die Schöpfungsgeschichte eigentlich tatsächlich ein Tatsachenbericht, bzw. als solcher geschrieben worden.
    siehe auch: www.genesisnet.info
    Bei einer konsequenten Auslegung beider Seiten ist es eigentlich unvereinbar.
     
  16. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 19.06.06   #16
    Kein moderner Theologe wird behaupten, der Schöpfungsbericht wäre für die heutige Religionsausübung als Tatsachenbericht zu verstehen. Ich würde auch behaupten, dass er das nicht einmal vor 3000 Jahren war, als man sich Vieles nur mit übernatürlichen Phänomenen erklären konnte.
    Was für die heutige Theologie vom Schöpfungsbericht übrig bleibt, ist die Verantwortung, die Gott dem Menschen als seinem Stellvertreter auf Erden über die Erde übertragen hat.
    Wenn du das in deiner mündlichen Prüfung machen musst, dann hattet ihr das doch bestimmt im Unterricht?

    Auf einem katholischen Internat in Bayern will er das vielleicht nicht hören, aber, wie ich bereits sagte, gehört es ganz sicher nicht zum Berufsbild eines anständigen Religionslehrers, lange veraltete Thesen zu verbreiten.
     
  17. hullabalooza

    hullabalooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 19.06.06   #17
    Ja, wir hattens schon ein bißchen im Unterricht.

    Naja, habs hinter mir: 14 Punkte, also im Grund ganz ordentlich. ;)
    Danke an alle, die mir geholfen und sich hier beteiligt haben!